Kochen und backen in der Corona Zeit

Kochen und backen in der Corona Zeit, eines meiner Lieblingshobbys kann ich seit Wochen und Monaten nachgehen, meine Empfehlungen für euch findet ihr in diesem Beitrag.

Kochen und backen in der Corona Zeit

Kochen, backen, sich einfach auch mal mit und in seiner Küche beschäftigen, eines meiner größten Hobbys und seit Corona habe ich auch wieder mehr Zeit dafür, weil man einfach weniger auswärts essen geht und arbeitstechnisch auch mehr Zeit hat. Daher möchte ich euch hier einige Bücher vorstellen, mit denen ich mich in den letzten Tagen und Wochen zu dem Thema beschäftigt habe. 

DIE JUNGE BAYERISCHE KÜCHE: Die Evolution der bayerischen Küche In diesem Buch geht es um die revolutionäre bzw. evolutionäre Weiterentwicklung der bayerischen Küche. Eine Erneuerung, insbesondere durch die Adaption fremder Einflüsse, hat es in Bayern immer gegeben. So wie Knödel aus Böhmen oder Produkte aus der neuen Welt, die heute als urbayerisch betrachtet werden. Dieses Werk untersucht auch, in welchen Parametern sich eine neue bayerische Küche bewegt. Ist sie ein “Best-of“ aus Omas Küche oder bezieht sie internationale Strömungen der Avantgarde oder Länderküche mit ein? Wir stellen in diesem Buch Köchinnen, Köche und einige ihrer Produzenten stellvertretend für Menschen vor, die vorbildhaft die bayerische Küche in eine neue Zeit transferieren. Wir wollen damit andere motivieren, ihren eigenen individuellen und landestypischen Stil zu entwickeln. Damit die bayerische Küche auch in Zukunft so facettenreich bleibt, wie sie ist. Für die Recherche reiste Autor und Fotograf Thomas Ruhl ein Jahr lang durch ganz Bayern. Es entstand ein Werk voller Kraft und Lebensfreude mit amüsanten und wissenschaftlichen Inhalten und beeindruckenden Fotos. Zur Dokumentation gehören ebenso 46 wegweisende Rezepte der beteiligten Köche.

DAS MEER, Seen, Teiche und Flüsse: Im Jahre 2006 erschien das Buch “Die See“. Ein Werk, das begeisterte und mehrfach international ausgezeichnet wurde, unter anderem als das beste Fischbuch aller Zeiten. Dieses nun vorliegende Werk tritt die Nachfolge dieser Fischbibel an. Mit noch mehr Inhalt, erweitertem Lexikonteil und zeitgemäßen Rezepten vom einfachen Grundrezept bis zu Gerichten von Starköchen. Ein Buch, in dem man die frische Brise des Meeres beim Blättern zu spüren glaubt. Faszinierend, bildgewaltig, appetitanregend und voller Wissen.

PORT CULINAIRE NO. FIFTY-FIVE: Ein kulinarischer Sammelband: Port Culinaire – Reportagen, Rezepten und Warenkunde, viermal jährlich seit 2007 Port Culinaire ist ein Sammelband rund um das Thema Kulinarik, den die Port Culinaire GmbH mit Unterstützung des bekannten Buchautors und Fotografen Thomas Ruhl in der eigenen Edition herausbringt.

ASCHE, GLUT & FEUER: Trendthema kulinarische Aschen: Das Trendthema kulinarische Aschen, deren Einsatz und Verwendung, steht bei diesem Werk im Mittelpunkt. Die Rezepte haben Heiko Antoniewicz und sein langjähriger Wegbegleiter Adrien Hurnungee erarbeitet. Für die Garungen benutzten sie einen Kamado, einen Keramikofen von Monolith. Aschen werden von den beiden Chefs sehr innovativ eingesetzt. Die Rezepte sind impulsgebend. Heiko Antoniewicz zählt nicht nur zu den besten Köchen Deutschlands, er ist auch dafür bekannt, dass er immer auf der Suche nach vielversprechenden Techniken und Zutaten ist. Dabei schaut er nicht nur in die Zukunft, denn manchmal versprechen auch alte Traditionen innovative Blickwinkel auf kulinarische Genüsse. Der Biologe Michael Podvinec geht der Asche auf den Grund. Mit seiner Einleitung wird genug Hintergrundwissen erworben, um als Hobbykoch in die Rezepte von Heiko Antoniewicz und Adrien Hurnungee einsteigen zu können. Für Profis ist dieses Werk Inspiration und Motivation. Illustriert mit ausdrucksstarken Bildern von Thomas Ruhl, der seit Jahren zu den besten Food-Fotografen der Welt zählt. Das Layout stammt aus der Grafik der renommierten Edition Port Culinaire.

Dein bestes Brot: Backen wie ein Profi: Brot wie vom Bäcker selbst backen? Das geht, und zwar ganz ohne Zusatzstoffe oder teure Profigeräte. Detailliert, aber dennoch unkompliziert verrät die ehemalige Bäckerin-Konditorin Judith Erdin ihre Lieblingsrezepte für Brot und Brötchen. Neben beliebten Klassikern wie Weggli (Milchbrötchen), Sonntagszopf, St.-Galler-Brot oder Baguettes sind das auch Vollkornbrot, Dinkel-Frühstücksbrötchen oder Nussbrot. Mit wenig Aufwand zaubert sie viel aus dem Ofen, denn dank des Konzepts »1 Teig – 3 Rezepte« entstehen aus 14 Grundteigen 42 verschiedene Brote und Brötchen. Wer hätte gedacht, dass aus dem Teig für Tessinerbrot auch Mohnbrötchen oder Grissini werden können? Zusätzlich enthält das Buch Informationen und Bäckertricks rund ums Brotbacken, sodass selbst im normalen Haushaltsbackofen Qualität wie vom Bäcker erreicht wird und auch Anfänger perfekte Backresultate erreichen. Damit das selbstgebackene Brot wirklich so schmeckt wie vom Bäcker – vielleicht sogar ein bisschen besser.

Iss dich grün!: Seine Essgewohnheiten zu verändern, ist eine emotionale Angelegenheit. Allein durch unsere Ernährung könnten wir vieles zum Positiven verändern – für die eigene Gesundheit und die unseres Planeten. Anina Gepp zeigt, wie einfach, lecker und obendrein günstig die nachhaltige Küche ist. Auf den Teller kommen längst vergessene Gemüsesorten, neu interpretierte Klassiker und sogar Omas Lieblingsrezepte. Gekocht wird regional, saisonal und rein pflanzlich, aber ohne Verzicht. Zu jeder Kochidee gibt es Angaben zu Nährstoffdichte und ökologischem Fussabdruck der Zutaten. So ist auf den ersten Blick zu sehen: Gesund und nachhaltig kochen tut nicht nur mir selbst gut, sondern auch der Umwelt. Wertvolle Inputs gibt es auch rund ums Kochen: Wie spare ich am meisten Verpackung? Was ist besser: Milchjoghurt aus dem Glas oder Sojajoghurt im Plastikbecher? Und ist die Bio-Tomate aus Italien umwelttechnisch besser aufgestellt als die heimische aus dem Gewächshaus, die aber konventionell angebaut wurde und ohne Verpackung verkauft wird?

Safranstern und Minzküsse: Gefühle und Essen begleiten einander das ganze Leben lang. Ganz besonders nach Zucker lechzen wir, wenn wir müde, traurig, eifersüchtig oder auch verliebt und glücklich sind. Auch unsere stärksten Erinnerungen sind oft verbunden mit bestimmtem Essen. In diesem Buch teilt die schwedische Erfolgsautorin My Feldt ihre Erinnerungen und Emotionen mit der Leserin, dem Leser und hält dazu noch für jede Lebenslage ein Rezept für eine süsse Versuchung bereit: Sehnsucht, Trauer, Wut und Freude werden begleitet von Prinzessinnentorte mit Rosen und Walderdbeeren, Duftwickeneis, Pfannkuchentorte mit Holunder und Kamille oder Marshmallows, Hagebutten-Vogelbeer-Ketchup und Karamell-Zimtschnecken mit Kürbiskernen. Dieses Buch ist nicht nur eine Rezeptsammlung, sondern auch eine Ode an das Leben.

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.