Gruselkabinett – Folge 145: Das unheimliche Puppenhaus

Gruselkabinett – Folge 145: Das unheimliche Puppenhaus ist ein Hörspiel von Titania Medien vom 29. März 2019.

[amazon box=“3785759452″ description=““]

Gruselkabinett – Folge 145: Das unheimliche Puppenhaus: London 1895: Als Mr. Dillet, ein bekannter Sammler, im Antiquitäten-Laden des Ehepaars Chittenden ein uraltes Puppenhaus entdeckt, ist er sich sicher, dass er es haben muss. Er ahnt nicht, dass es nun mit dem Nachtschlaf für ihn und seine Frau erst einmal aus und vorbei sein wird und die Chittendens im Grunde froh sind, das unheimliche Puppenhaus endlich losgeworden zu sein …

Ich habe mich richtig gefreut, dass es wieder eine neue Folge von dem Gruselkabinett gibt und ich muss ehrlich sagen, dass dieses bisher die beste Folge ist, die ich aus der Reihe gehört habe. Es war einfach spannend zu hören was in diesem Puppenhaus vor sich geht und die Geschichte dahinter zu erfahren. Das war in der Tat etwas gruselig, alleine schon weil es perfekt vertont war. Die Sprecher haben hier hervorragende Arbeit geleistet, ich hatte selten so viel Freude an einem Hörspiel wie an diesem und werde mir diese Folge sicher noch das ein oder andere Mal anhören und kann euch genau dasselbe empfehlen, hört hier unbedingt rein.

[amazon box=“3785759444″ description=““]

Auch hörenswert die Folge 144: Der gewaltige Gott Pan: Außerhalb Londons 1864: Mr. Clarke willigt ein, als Zeuge einem gewagten Experiment seines Freundes Dr. Raymond beizuwohnen, welches eine leichte Gehirn-Operation beinhaltet und der siebzehnjährigen Probandin Mary so Zugang zu geistigen Dimensionen eröffnen soll, in denen der gewaltige antike Gott Pan herrscht …

10 von 10 gruseligen Puppenhäusern

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.