Gartengold: Vegetarische Rezepte rund ums Jahr

Gartengold: Vegetarische Rezepte rund ums Jahr ist ein Buch aus dem Olivia Verlag und erschien am 4. Februar 2022.

Gartengold: Vegetarische Rezepte rund ums Jahr

Aus dem Garten auf den Teller. Nach diesem Motto begleitet uns dieses Buch von der Aussaat über die Ernte bis hin zur restlosen Verarbeitung der Lebensmittel. 80 kreative, aromenreiche Rezepte sind das Herzstück und zeigen, wie schnell und einfach, aber unglaublich lecker die Jahreszeitenküche ist. Der große Traum der Selbstversorgung gelingt dabei auch in kleinen Schritten: 20 Ideen für Pflanzenprojekte fürs Fensterbrett, den Balkon oder den Garten zeigen nicht nur Anfängern, wie man einen Teil seiner Nahrungsmittel selbst anbauen kann.

Zusätzliche Tipps für nachhaltiges Einkaufen und Kochen zeigen, welch kulinarischer Reichtum im Einfachen liegt, vom selbst gebackenen Brot über Eingemachtes für die Vorratskammer bis zu frischem Gemüsekick auf dem Teller. Wer die Verbindung von Natur und Küche selbst erleben will, erhält 20 DIY-Ideen für den Garten, die auch Kindern Spaß machen: den eigenen Naschgarten anlegen, ein Bienenhotel basteln oder Samen ernten, trocknen und neu aussäen. Das Buch ist ein wunderbarer Begleiter rund ums Garten(genuss)jahr für die ganze Familie.

Früher in meiner Jugend gab es das öfter, dass sich Familien, zumindest zum Teil selbst versorgt haben. So war das damals ganz normal, dass die Großeltern einen großen Garten hatten aus dem sie sich bedient haben. Ich kann mich erinnern, dass ich bei meiner Oma, wenn ich zum Essen da war, nie Gemüse oder Obst aus dem Supermarkt hatte. Das kam alles aus dem eigenen Garten und hat entsprechend auch ganz anders geschmeckt. Das habe ich als Kind einfach geliebt bei Oma essen zu gehen. Mein Opa hat mich auch fast jedes Mal durch seinen Garten geführt und mir erklärt was er angebaut hat, wann er das ernten kann etc. Das alles nach seiner Arbeit als Hobby. Genau das möchte ich auch, vielleicht nicht ganz so heftig, wie das bei meinen Großeltern war, aber ich möchte mich aus aus meinem Garten bedienen können. Erste Schritte habe ich schon lange unternommen, ich habe immer eine Ecke wo ich Kräuter pflanze. Das liebe ich, wenn es heißt „Wir brauchen Oregano“ und ich kurz nach draußen gehe und welches pflücke, nur um mal ein Beispiel zu nennen.

Aber genug von mir und meinen Vorstellungen, kommen wir endlich zum Buch. Das Buch ist genau das was ich eigentlich gesucht habe, ich habe keinen riesen Garten, eher so klein und Blumentöpfe etc. Die Tipps die hier enthalten sind, teils auch sehr kreative kann man auch auf kleinem Platz, sogar auf einem Balkon nachmachen. Ein Beispiel ist es etwa Kräuter in einem ausgedienten Milchkarton zu pflanzen. So feine Ideen hat dies Buch parat, genau in der Größe in der ich es immer gesucht habe. Dazu dann jede Menge leckere Rezepte, gesunde Rezepte vor allem. Manche auch sehr kreativ, dass ich mir denke „Da wäre ich nie im Leben drauf gekommen“. Insgesamt auch qualitativ sehr hochwertig umgesetzt. Ihr merkt, ich bin sehr begeistert von diesem Buch, aber es gibt auch eine kleine Kritik. Die Gartentipps sind im Buch verstreut, es kommen also einige Seiten mit Rezepten, dann wieder Gartentipps. Da dann was zu suchen fällt etwas schwer, ich hätte mir das abgegrenzter gewünscht, aber das ist Kritik auf sehr hohem Niveau.

Ich fand das Buch sehr klasse, die 40 Gartenprojekte wirkten auch nicht für die Fotos gestellt, wie das in vielen Büchern der Fall ist. Ein rundes Buch, das ich einfach nur empfehlen kann.

Gartengold: Vegetarische Rezepte rund ums Jahr

9.5

Aufmachung

9.2/10

Umfang

9.6/10

Schreibstil / Bilder

9.5/10

Umsetzung

9.5/10

Hat mir besonders gefallen

  • Tolle Bilder
  • Leckere Rezepte
  • Genau richtig für mich
  • Kreative Gartenprojekte

War nicht ganz so toll

  • Etwas durcheinander
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.