StartBücher & ComicsKochen & BackenArchestratos empfiehlt: Rezepte seiner kulinarischen Reise entlang der Mittelmeerküste im 4. Jh....

Archestratos empfiehlt: Rezepte seiner kulinarischen Reise entlang der Mittelmeerküste im 4. Jh. v. Chr.

Archestratos empfiehlt: Rezepte seiner kulinarischen Reise entlang der Mittelmeerküste im 4. Jh. v. Chr. ist ein Buch von Nünnerich-Asmus und erschien am 5. Februar 2024.

Archestratos empfiehlt

Schon die alten Griechen schätzten ortstypische Spezialitätenaus regionalen und saisonalen Zutaten. Das führt uns das erste und einzige Kochbuch zu diesem Thema eindrucksvoll vor Augen. Auf Grundlage eines Gedichts, in dem der Feinschmecker Archestratos ca. 350 v. Chr. die besten Gerichte beschreibt, die er auf seiner Reise entlang der Mittelmeerküste des heutigen Tunesiens, Italiens, Griechenlands, der Türkei und dem Libanon probiert hatte, rekonstruiert der Autor originalgetreue Rezepte. Großen Wert legte Archestratos, selbst sizilianischer Grieche, auf die Qualität der Zutaten, vor allem darauf, dass die Fische frisch – am besten auf dem Markt vor Ort – gekauft werden. Man liest von Brassen aus Karthago, Garnelen aus Lasus, nahe dem heutigen Milas in der Türkei, Fuchsfisch und Dornhai aus Rhodos, aber auch von Geschmortem Schweinebauch aus Thasos und Gebratenen Vögeln aus Syrakus. Auch an kleinen Tipps am Rande lässt der Kenner griechischer Esskultur es nicht fehlen, wenn er empfiehlt: „Hole dir einen Sklaven aus Phönizien oder Lydien in dein Haus, einen Mann, der weiß, wie man täglich alle Arten von Brotprodukten herstellt, was auch immer du bestellst.“ (Fragment 5) Entstanden ist ein Kochbuch, das neben allerlei Nützlichem aus der antiken griechischen Küche auch unterhaltsame Erkenntnisse allgemein rund um das Essen und Trinken bei den Griechen enthält.

In meinem Streben nach kulinarischer Inspiration und der tiefen Wertschätzung für die Geschichte der Gastronomie bin ich auf ein bemerkenswertes Buch gestoßen, das beides auf einzigartige Weise verbindet: „Archestratos empfiehlt: Rezepte seiner kulinarischen Reise entlang der Mittelmeerküste im 4. Jh. v. Chr.“ von Fabian Repper. Dieses Werk nimmt mich mit auf eine faszinierende Zeitreise in die antike griechische Küche, basierend auf den Erzählungen und Empfehlungen des sizilianischen Griechen Archestratos. Durch die detaillierte Rekonstruktion von Rezepten aus einem historischen Gedicht, das die kulinarischen Entdeckungen von Archestratos dokumentiert, entfaltet sich vor meinen Augen eine Welt, in der die Qualität der Zutaten und die Einfachheit der Zubereitung im Mittelpunkt stehen. Was dieses Buch für mich zu einem unverzichtbaren Begleiter in meiner Küche macht, ist die Authentizität und die Leidenschaft, mit der Repper die antiken Rezepte in die Moderne überführt. Der Fokus auf regionale und saisonale Zutaten, insbesondere auf frisch gefangene Fische, spiegelt nicht nur die kulinarischen Präferenzen des antiken Griechenlands wider, sondern ist auch heute ein Grundstein für jede qualitätsbewusste Küche. Die Erwähnung von Brassen aus Karthago, Garnelen aus Lasus oder Geschmortem Schweinebauch aus Thasos weckt in mir die Neugier, diese historischen Gerichte selbst zu erleben und verleiht meinen Kochkünsten eine neue, experimentelle Richtung.

Neben den Rezepten bietet das Buch unterhaltsame Einblicke in die Ess- und Trinkkultur der Griechen, angereichert mit Anekdoten und Tipps, die über bloße Kochanleitungen hinausgehen. Es ist diese Mischung aus historischem Wissen, praktischen Kochtipps und der Einladung zum Experimentieren, die „Archestratos empfiehlt“ so lesenswert macht. Fabian Reppers Hintergrund, der sich durch eine tiefe Leidenschaft für das Kochen, eine umfassende Kenntnis der antiken griechischen und römischen Kultur sowie durch sein Studium in München auszeichnet, verleiht dem Buch eine besondere Glaubwürdigkeit und Tiefe. Seine Auszeichnung mit dem Hauptpreis des Pegalogos-Wettbewerbs bestätigt nur, dass dieses Buch ein Muss für jeden ist, der sowohl die Küche als auch die Geschichte liebt.

Zusammenfassend ist „Archestratos empfiehlt“ nicht nur ein Kochbuch; es ist eine Zeitmaschine, die mich in eine Ära entführt, in der das Essen ein Spiegelbild der Kultur, der Geographie und der saisonalen Rhythmen war. Es lädt dazu ein, die antike griechische Küche mit einem modernen Twist zu erkunden und dabei die Bedeutung von Qualität und Einfachheit in der Zubereitung neu zu entdecken. Ein unverzichtbares Werk für jeden, der seine kulinarischen Horizonte erweitern und gleichzeitig eine Reise durch die Geschichte der Mittelmeerküste unternehmen möchte.

Archestratos empfiehlt

8.3

Aufmachung

8.9/10

Umfang

8.1/10

Schreibstil

8.2/10

Thema

8.5/10

Aufbau

8.5/10

Lesbarkeit

8.5/10

Illustrationen

7.0/10

Umsetzung

8.5/10

Hat mir besonders gefallen

  • Das Buch bietet eine einzigartige Verbindung zur antiken griechischen Küche, indem es historische Rezepte basierend auf den Erzählungen von Archestratos authentisch rekonstruiert.
  • Die Betonung liegt auf der Verwendung frischer, lokaler Zutaten, was die Rezepte nicht nur geschichtlich interessant, sondern auch für die heutige qualitätsbewusste Küche relevant macht.
  • on Fisch über Fleisch bis zu Brotprodukten – die Vielfalt der Rezepte spiegelt die kulinarische Reichtum des Mittelmeerraums wider und lädt zum Experimentieren ein.
  • Fabian Reppers Leidenschaft und Fachkenntnis in Bezug auf die antike Kultur und die Kochkunst verleihen dem Buch eine besondere Tiefe und Glaubwürdigkeit.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE