#startup: Gründen ohne Bullshit – was dir sonst keiner sagt

#startup: Gründen ohne Bullshit – was dir sonst keiner sagt ist ein Buch aus dem Goldegg Verlag und erschien am 15. Juni 2022.

#startup: Gründen ohne Bullshit

9 von 10 Start-ups, die von hoffnungsvollen jungen Menschen gegründet werden, schaffen nicht mal das erste Jahr. Doch Benjamin Hadrigan hat mit 17 Jahren geschafft, wovon andere nur träumen: Sein Unternehmen erhielt eine Millionenbewertung von Investoren und er konnte Investments von hunderttausenden Euro erzielen. Der Weg zum eigenen Unternehmen verlangt viel von jungen Gründern und ist mit zahlreichen Stolpersteinen gepflastert. Benjamin Hadrigan gibt seine guten und schlechten Erfahrungen und verrät alle Tricks und Erfolgsfaktoren. Er erzählt, worauf es ankommt und warum Gründer mental wie Pipi Langstrumpf und hart im Nehmen wie Navy Seals sein müssen, damit ein Start-up nicht nur Lifestyle bleibt, sondern ein großer Erfolg wird.

Ich habe selbst mein Unternehmen vor über 10 Jahren gegründet und lese solche Bücher immer wieder gerne, weil mich interessiert wie man es heute angeht und so fand ich auch dieses Buch sehr spannend. Es macht eine Sache anders, als andere Bücher. Hier wird viel mit Gedankenspielen gespielt, es geht viel um Emotionen. Den Ansatz fand ich klasse und ungewohnt für ein Gründer Buch. Ansonsten erfindet der Autor die Sache aber nicht neu. Aber es hebt sich dennoch ein wenig ab von vielen anderen Gründerbüchern, ist lockerer geschrieben und gefällt mir gut. Daher kann ich euch empfehlen es euch einfach selbst mal anzusehen.

#startup: Gründen ohne Bullshit - was dir sonst keiner sagt

8.4

Aufmachung

8.4/10

Umfang

8.6/10

Texte / Bilder

8.2/10

Umsetzung

8.3/10

Hat mir besonders gefallen

  • Eher emotional
  • Hat interessante Ansätze
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.