2 Stunden vorkochen für die ganze Woche

2 Stunden vorkochen für die ganze Woche ist ein Buch aus dem Edition Michael Fischer / EMF Verlag vom 22. Januar 2019.

[amazon box=“3960933371″ description=““]

2 Stunden vorkochen für die ganze Woche: Die wichtigste Waffe in der Küche ist die Vorratsdose: mit nur 2 Stunden Vorkochen am Wochenende kann jeder die ganze Woche Selbstgekochtes genießen. Caroline Pessin präsentiert Meal Prep in seiner schönsten Form. Die Wochenpläne mit insgesamt 111 saisonalen Gerichte mit einem Hauch französischer Haute Cuisine – darunter Kichererbsenburger, Teigtaschen mit Ziegenkäse, Ochsenbäckchen und Fischfrikassee – sind so strukturiert, dass der Einkauf und die Menüplanung unkompliziert und stressfrei ist. Am Wochenende werden die Gerichte vorbereitet, pro Tag gibt es dann nur noch die Hinweise zur Finalisierung und was wann aufgetaut werden muss. So spart man Geld und Nerven und hat mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben.

Jeder ausgelastete Berufstätige wird sich über dieses Buch sehr freuen, so wie ich eben auch. Aber auch jede Mutter, die für ihre Kinder kocht. Aber zunächst will ich euch mal erzählen wie das bei mir aussieht. Ich arbeite täglich meistens 12 Stunden und habe wenig Zeit zum kochen. Oft koche ich mir am Sonntag was für 2-3 Tage vor, habe aber selten Ideen was ich da machen kann. Da kommt dieses Buch ins Spiel. Genau wie bei Müttern, ich kenne beispielsweise eine Mutter, die ihrer Tochter fürs Studium immer Essen mitgibt für einige Tage, auch da wird es schwer sein kreative und gesunde Rezepte zu kochen. Das Buch hilft auch hier. Es ist genial gemacht, hat Rezeptelisten zum einkaufen, genaue Anleitungen und jede Menge Ideen, dass es nie langweilig wird. Ich finde das ist eine tolle Idee, probiert es unbedingt mal aus.

9,0 von 10 leckeren Rezepten

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.