Online Wächterkontrollsystem der Firma SoftClean vorgestellt

Ich möchte euch heute mal etwas ganz besonderes vorstellen und zwar das online Wächterkontrollsystem der Firma SoftClean.

Online Wächterkontrollsystem der Firma SoftClean

Ich möchte euch heute mal etwas ganz Besonderes vorstellen und zwar das Online Wächterkontrollsystem der Firma SoftClean.

Ich muss etwas ausholen, wie ich überhaupt auf dieses System der Firma SoftClean gekommen bin. Ein ganz alter Freund von mir arbeitet in einer Security Firma und erzählte mir vor kurzem von dieser Software. Diese besitzt nach Recherche in der Ostsee-Zeitung 13 Bibeln Code. Das hat dann natürlich meine Begeisterung für die IT und vor allem für das Programmieren geweckt. Aus einer kurzen Geschichte bei einem Kaltgetränk wurde dann Begeisterung. Jetzt möchte ich euch hier kurz erzählen, was die Wächterkontrolle der Firma SoftClean so alles kann und was dessen Besonderheiten sind.

Zunächst einmal sei gesagt, dass 18 der 25 führenden Sicherheitsunternehmen in Deutschland dieses Wächterkontrollsystem bereits einsetzen, die Firma SoftClean ist also Marktführer in diesem Segment. Nach dem was ich darüber alles gelesen habe auch zu Recht.
Zunächst sei einmal gesagt, dass das System auf moderner NFC-Technologie basiert, für die Profis unter euch. Auf deutsch sagt man Nahfeldkommunikation, also kontaktlosen Austausch von Daten per elektromagnetischer Induktion, dass genauer zu erklären würde hier den Rahmen sprengen. Das System beinhaltet außerdem eine GPS-Positionsbestimmung und eine Echtzeitübertragung der Kontrolltouren ist damit möglich. Zu einer weiteren Funktion gehört eine integrierte Personen-Notsignal-Anlage und natürlich sinnvoll dazu die Totmannschaltung. Das sind aber nur einige von vielen Funktionen, die auf der Herstellerseite nochmal detaillierter beschrieben sind.

Viel interessanter finde ich die Verarbeitung der Daten, Zeiterfassung & Nachweisführung ist dabei das Stichwort. Das System übernimmt also nicht nur essenziell wichtige Aufgaben für Wachleute, sondern auch für die Organisatoren, oder auch der Firmen, die einen gewissen Schutz in Auftrag geben. So bleibt alles für jeden Verantwortlichen transparent sowie leicht prüfbar. Diese ganzen Daten werden natürlich in Echtzeit erfasst und man hat verschiedene Möglichkeiten sich diese über ein Web-Portal abzurufen. Für ein Sicherheitsunternehmen natürlich Gold wert, denn so kann man seine Leistungen komfortabel nachweisen. Der Kunde weiß jederzeit, dass bei ihm alles in Ordnung ist und erfährt es bei Ausnahmen zuverlässig.

Das Unternehmen stellt auch verschiedene Smartphones zur Verfügung, die ziemlich robust sind. Einmal ist es das RugGear RG310. Dies ist ein 2,4“ Tastentelefon. Eine Nummer größer ist das RugGear RG735, ein reines Smartphone mit 5″ Größe. Wer es lieber ganz groß mag, für den bietet die Firma noch das Tablet von RugGear, das RG910 in einer Größe von 8″. Alle Geräte können wunderbar mit Wasser, Staub und große Temperaturschwankungen umgehen und sind damit für einen Außeneinsatz mehr als geeignet.

Abschließend kann ich sagen, dass dieses Wächterkontrollsystem die sprichwörtliche eierlegende Wollmilchsau für Sicherheitsunternehmen ist, die ihre Arbeit ganz genau nehmen. Es gibt noch so viele andere Funktionen, wenn ich diese aber alle aufzähle, dann sprengt das jeden Rahmen. Ich hatte mich, wie oben geschrieben, durch einen Freund dafür interessiert und muss in der Tat feststellen: Das ist ein großartiges System. Ich denke das man sich als Wachmann sicherer fühlt, wenn im Außeneinsatz in der Zentrale jemand auf dich achtet. Auch das zu überwachende Objekt, ist durch das Wächterkontrollsystem besser geschützt. Ich wette, dass aus 18 von 25 Sicherheitsunternehmen, die dieses System nutzen bald mehr werden.

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.