Weder Tag noch Stunde

Weder Tag noch Stunde ist ein Drama mit u.a. Sabine von Maydell, Günther Maria Halmer, Günter Lamprecht, Monika Lundi und Dagmar Claus von Studio Hamburg Enterprises (Pidax Film) aus dem Jahr 1976.

[amazon box=“B07KM37FQ8″ description=““]

Weder Tag noch Stunde: 24 Stunden in einem Urlaubsort in der Fränkischen Schweiz, innerhalb derer sich hier verschiedene Personen begegnen. Das sind unter anderem die lebenslustige 17-jährige Erika (Sabine von Maydell), Baggerführer Alois (Günter Maria Halmer) und die aus Berlin stammende Familie Kroll (Günter Lamprecht & Monika Lundi). Nicht alle werden den nächsten Abend erleben.

Der Film zeigt im Grunde zu Anfang schon was grundsätzlich passiert für ein Unglück und erzählt dann die Geschichte der verschiedenen Protagonisten und ist dabei sehr detailliert in den Vorstellungen. Man entwickelt einen Zugang zu den Personen und taucht für kurze Zeit in deren Leben ein. Ich fand das sehr dramatisch zum Ende und kann euch den Film somit sehr empfehlen, ein kleiner Geheimtipp der absolut sehbar ist, auch wenn der Film schon einige Jahre auf dem Buckel hat.

Über Bruno Jantoss Film schrieb Bild+Funk (23/1977): ‚Die Darsteller spielten so locker und natürlich, gaben den wichtigsten Figuren so plastische Wirkung, dass das Zuschauen Freude machte. Situationen wurden treffend geschildert, Szenen bestachen durch starke Atmosphäre‘. Gong (9/1978) meinte, die Produktion ‚überzeugte in der Milieuschilderung‘, und der Münchner Merkur urteilte: ‚Bewundernswerte Szenenfolge!‘. Mit Sabine von Maydell, Günther Maria Halmer, Günter Lamprecht und Monika Lundi ist der Film mit beliebten Darstellern besetzt.

8,5 von 10 dramatischen Unfällen

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.