Rotterdam – Gastgeberstadt des Eurovisions Song Contest 2020

Rotterdam – Gastgeberstadt des Eurovisions Song Contest 2020

Nachdem die Niederlande im Jahr 2019 zum bereits fünften Mal den Eurovision Song Contest für sich entscheiden konnten, war zunächst nicht klar in welcher Stadt man erwarten konnte diesen Event tatsächlich bestaunen zu können. Letztlich fiel die Entscheidung auf Rotterdam – und das ist eine ebenso erfrischende wie spannende Entscheidung, welche die Schlachtenbummler die aus ganz Europa zu erwarten sind, positiv stimmen sollte.

Kunst inmitten von Industrie und Handel

Auf dem ersten Blick wirkt Rotterdam vielleicht gar nicht so recht, als wäre sie für ein kulturelles Highlight mit dieses überhaupt geeignet. Doch der Schein trügt. Denn in Rotterdam hat sich in den vergangenen Jahren vieles zum Guten gewendet, was das kulturelle Angebot betrifft, so dass der Eurovision Song Contest weit mehr als nur ein künstlerisches Ausnahmeevent darstellt.

So hat sich Rotterdam von einer ehemals reinen Industrie- und Hafenstadt in den vergangenen Jahren zu einem kulturellen Zentrum mit kulturellen Highlights entwickelt, welches sich durch zahlreiche Museen, architektonische Highlights, und weitere Sehenswürdigkeiten auszeichnet. Für die Scharen der im Mai 2020 erwartenden Menschen, die kommen um ihre Stars beim Eurovision Song Contest anzufeuern, bieten sich daher zahlreiche Möglichkeiten, um ihren Besuch gleich mit einem ausgedehnten Urlaub zu verbinden.

Was tun abseits des Song Contest?

Die Gründe, weshalb man nicht einzig und allein im Hotel verweilen muss, wenn gerade keine Veranstaltung des Song Contest stattfindet, sind vielfältig – man braucht also nicht sinnlos im Hotel zu sitzen. Hier findet Ihr einige Vorschläge:

In Rotterdam bietet sich vor allem eine architektonische Rundschau an. Denn in der ehemaligen Hanse-Metropole, kann man neben dem eindrucksvollen Industriehafen auch zahlreiche interessante Bauten bestaunen, die aus zahlreichen Epochen stammen. So ist etwa Sint Laurenskerk zu empfehlen, eine Kirche die bereits im 15. Jahrhundert im gotischen Stil Stil errichtet wurde. Moderne Gebäude wie die Würfelhäuser haben Rotterdam auf die Landkarte der modernen Architektur gebracht. Ein weiteres Highlight in dieser Hinsicht ist die Markthalle, die erst im Jahr 2014 eröffnet wurde,und mit ihren beeindruckenden Deckenkonstruktion begeistert.

Weitere spannende Locations, die einen Besuch lohnend machen, sind etwa die berühmten Windmühlen am Fluss Noord, welche kaum mehr als 20 Kilometer entfernt von Rotterdam zu einem idyllischen Ausflug in die Natur der Niederlande einladen.

Die besten Sehenswürdigkeiten

Aber auch weitere Sehenswürdigkeiten laden dazu ein, den Aufenthalt in Rotterdam zu verlängern. Bootsfahrten, die Lust darauf machen, auch die traditionellen alten Bezirke wie Delfshaven zu besichtigen, sind ebenso empfehlenswert, wie ein Besuch im königlichen Zoo. Dort sind etwa junge Elefanten zu sehen, sowie auch die seltenen Roten Pandas und weitere Tiere, die Sie wohl in dieser Form noch nicht bestaunen konnten.

Fazit: Rotterdam ein Fest für alle

Insgesamt zeigt sich also, dass der Eurovision Song Contest auch im Jahr 2020 einen tollen Veranstaltungsort gefunden hat. Mit Rotterdam haben die Niederlande sich für einen Platz entschieden, der definitiv einen Besuch wert ist. Bei all den prächtigen Möglichkeiten, die man dort geboten bekommt, kann es möglicherweise gar zur Nebensächlichkeit werden, zu erfahren, wer denn am Ende den begehrten ersten Preis dieser Veranstaltung gewinnen wird.

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.