Purple Heart – Die Stunde des Helden

Purple Heart – Die Stunde des Helden ist ein berührendes Filmdrama mit James Garner von Pidax Film aus dem Jahr 1990.

Purple Heart – Die Stunde des Helden

Albert Sidney Finch (James Garner) lebt abgeschottet ein einsames Leben als Witwer. Der ehemalige Richter verlässt sein Haus nicht mehr. Doch zwei Menschen bewegen den verbitterten alten Mann dazu, dies zu ändern. Einerseits ist dies sein Jugendfreund Gee, der die militärische Ehrung mit dem „Purple Heart“ für Tapferkeit im zweiten Weltkrieg ablehnt. Andererseits Billy Wendell, sein an Leukämie erkrankter Patensohn…

Publikumsliebling James Garner („Maverick“, „Detektiv Rockford“, „Gesprengte Ketten“) ist hier in einer wahnsinnig guten Rolle zu sehen, das Lexikon des Internationalen Films schrieb: „Routiniert inszeniert und gut besetzt“, TV Spielfilm hob den Daumen nach oben und meinte: „Der Film hat hohe Auszeichnungen verdient“.

Ein klasse Film, James Garner zeigt hier auch im höheren Alter, damals war er etwa 62, dass er es absolut drauf hatte. Ein sehr gefühlvoller Film, der leider von der Qualität nicht so bestechend ist, wie wir das vielleicht gewohnt sind. VHS Niveau würde ich sagen, was aber den Film nicht weniger sehenswert macht. Ich kann ihn euch auf jeden Fall sehr empfehlen.

Purple Heart - Die Stunde des Helden

8.4

Story

9.0/10

Qualität

7.1/10

Schauspieler

9.1/10

Umsetzung

8.2/10

Hat mir besonders gefallen

  • James Garner spielt eine hervorragende Rolle
  • Gefühlvolle Story

War nicht ganz so toll

  • Qualität leider auf VHS Niveau
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.