StartMusikPopPaloma Faith - The Glorification of Sadness

Paloma Faith – The Glorification of Sadness

The Glorification of Sadness ist das neueste Album von Paloma Faith und Rca International (Sony Music). Es erschien 2024. 

Paloma Faith – The Glorification of Sadness

…Palomas heftiges sechstes Album, „The Glorification of Sadness“, ist ein episches, weitläufiges, zutiefst persönliches Album, das diese Gefühle in einer chronologischen Reise durch das Zerbrechen einer erwachsenen Beziehung und damit einer Familie verarbeitet. Es gibt keine Schlussfolgerungen, nur einfühlsame Fragen einer Künstlerin, die davon besessen ist, den Status quo zu hinterfragen und Annahmen auf den Kopf zu stellen. Nachdem sie „Infinite Things“ fertiggestellt hatte, indem sie während der Pandemie in ihrem Keller lernte, selbst zu produzieren, wird Paloma hier als ausführende Produzentin genannt, die akribisch an den Abmischungen gefeilt, die Autorenteams orchestriert und die visuelle Welt des Albums mitgestaltet hat. Der Dokumentarfilm zeigte ihre früheren kreativen Kämpfe mit ihrem Label; dieses Mal machte sie die Platte privat, inspiriert von ihren ersten musikalischen Erfahrungen in einer Rockband, und lieferte das fertige Produkt zur Überraschung ihres Teams ab. „Es klingt so, wie ich es haben wollte“, sagt sie. „Meine Note war meistens entweder ‚wütender‘ oder ‚dunkler‘.“…

Nach langem Warten und voller Vorfreude habe ich endlich das neueste Werk von Paloma Faith, „The Glorification of Sadness“, in meinen Händen halten dürfen. Als jemand, der ihre musikalische Reise seit Jahren verfolgt, war ich besonders gespannt darauf, wie sich Palomas Erlebnisse und ihre künstlerische Evolution in diesem Album widerspiegeln würden. Das Album beginnt mit der kraftvollen Comeback-Single „How You Leave A Man“, die sofort ein Statement setzt. Die Botschaft von Selbstbestimmtheit und dem Mut, aus unglücklichen Beziehungen auszubrechen, resoniert tief mit mir. Paloma verpackt diese ernsten Themen in einen mitreißenden Pop-Sound, untermalt von epischen Geigen und einem verzerrten Gitarrensolo, was den Song nicht nur zu einem musikalischen, sondern auch zu einem emotionalen Highlight macht.

Die persönliche und emotionale Tiefe des Albums wird besonders in den Texten spürbar. Paloma teilt ihre Erfahrungen mit der Trennung vom Vater ihrer Kinder, der Herausforderung, eine alleinerziehende Mutter und ein Superstar zu sein, sowie ihren Gedanken zur öffentlichen Wahrnehmung und den gesellschaftlichen Erwartungen an Frauen. Diese Offenheit und Ehrlichkeit schaffen eine intime Atmosphäre, die mich als Hörer direkt anspricht und mir das Gefühl gibt, nicht allein mit meinen eigenen Kämpfen zu sein. „The Glorification of Sadness“ zeichnet sich durch eine musikalische Vielfalt aus, die von Palomas Talent und ihrer Fähigkeit zeugt, verschiedene Genres zu vereinen. Die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Chase & Status, Kojey Radical und Lapsley bringt frische Einflüsse und Perspektiven in das Album. Martin Wave, der als Co-Produzent fungiert, trägt mit seinem cineastischen Produktionsstil maßgeblich zur Atmosphäre des Albums bei. Diese kollaborative Arbeit spiegelt sich in der Qualität und der Tiefe der Songs wider.

Was mich besonders beeindruckt, ist die Art und Weise, wie Paloma mit diesem Album eine gesellschaftliche Botschaft vermittelt. Sie stellt gängige Vorstellungen von Opfern und Tätern in Beziehungen in Frage und ermutigt dazu, persönliches Glück in die eigene Hand zu nehmen. Diese Botschaft, verbunden mit ihrer unverwechselbaren Stimme und ihrem Engagement für authentische Erzählungen, macht „The Glorification of Sadness“ zu einem kraftvollen und bewegenden Erlebnis. Die visuelle Gestaltung des Albums und des Musikvideos zu „How You Leave A Man“ unterstreicht Palomas Botschaft von Frauenstärke und Unabhängigkeit. Ihre Entscheidung, in den Bildern des Albums keinen einzigen Mann zu zeigen, sondern stattdessen die persönliche Reise und Lebenserfahrung einer Frau in den Mittelpunkt zu stellen, ist eine kühne und bedeutungsvolle Wahl.

Trotz der Stärken des Albums gibt es auch Momente, in denen sich die Songs etwas gleichförmig anfühlen, was vielleicht der einzige Kritikpunkt ist. Nichtsdestotrotz gelingt es Paloma, durchgängig zu fesseln und zu inspirieren. Die Einbindung der Stimme ihrer Tochter in einem der Songs ist eine berührende, persönliche Note, die das Album authentisch und bodenständig macht. Abschließend ist „The Glorification of Sadness“ ein eindrucksvolles Zeugnis von Paloma Faiths künstlerischer Reife und ihrer Fähigkeit, persönliche Erfahrungen in universelle Botschaften umzuwandeln. Das Album ist nicht nur eine Sammlung von Songs, sondern eine emotionale Reise, die Mut macht, Herausforderungen anzunehmen und für das eigene Glück einzustehen. Paloma hat einmal mehr bewiesen, dass sie eine der bedeutendsten Stimmen in der Musikwelt ist, und ich kann dieses Album jedem empfehlen, der nach echter, berührender und inspirierender Musik sucht.

Paloma Faith - The Glorification of Sadness

8.6

Umfang

8.8/10

Musik

8.9/10

Aufmachung

8.5/10

Umsetzung

8.6/10

Covergestaltung

8.2/10

Hat mir besonders gefallen

  • Paloma Faith setzt mit „How You Leave A Man“ ein starkes Zeichen für Selbstbestimmtheit und den Mut, aus unglücklichen Beziehungen auszubrechen.
  • Durch die Offenheit und Ehrlichkeit in den Texten entsteht eine intime Atmosphäre, die den Hörer direkt anspricht.
  • Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstlern und der cineastische Produktionsstil von Martin Wave bereichern das Album um frische Einflüsse und Perspektiven.
  • Paloma hinterfragt gängige Vorstellungen von Opfern und Tätern in Beziehungen und ermutigt zu persönlichem Glück.

War nicht ganz so toll

  • Trotz der Vielfalt und Tiefe der Songs fühlt sich das Album an manchen Stellen etwas gleichförmig an.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Final (Vol.2) von Enrique Iglesias

Lina Bó von Lina Bó

Kino von Alexa Feser

AKTUELLE GEWINNSPIELE

Das Beste kommt noch!

Gewinne eine von drei DVDs, von dem Film Das Beste kommt noch! mit u.a. Til Schweiger und Michael Mertens. Fülle dazu einfach das Formular...