Keine Angst vor dem Sterben: Erkenntnisse aus der Nahtodforschung geben Halt

Keine Angst vor dem Sterben: Erkenntnisse aus der Nahtodforschung geben Halt ist ein Buch aus dem ViaNova Verlag und erschien am 3. März 2022. 

Keine Angst vor dem Sterben

„Papa, wie geht Sterben?“ Mit dieser angsterfüllten Frage seines leukämiekranken Sohnes wurde Hans-Werner Stahl kurz vor dessen Tod konfrontiert. Eine Antwort darauf zu finden, fiel dem Vater zunächst schwer. Als er seinem Sohn jedoch von Nahtoderfahrungen erzählte, ließ die Angst des Achtjährigen deutlich nach. Von diesem Moment an beschäftigte sich Hans-Werner Stahl intensiv mit den Ergebnissen der Nahtodforschung. In seinem Buch geht er ausführlich auf diese besonderen Erlebnisse im Bereich der Todeszone ein, lässt viele Experten mit ihren Forschungsergebnissen zu Wort kommen und gibt zahlreiche, höchst emotionale Erlebnisberichte betroffener Menschen wieder.

Im Vordergrund steht für ihn die Frage, ob Nahtoderfahrungen glaubwürdig sind und somit auf eine geistige Welt hinweisen können. Um ihr nachzugehen, setzt er sich ausführlich mit kritischen Stimmen aus Medizin, Neurowissenschaft, Psychologie und Theologie auseinander. Die Ergebnisse seiner Recherchen legen nahe: Die Seele lebt nach dem Tod weiter und die Erkenntnisse aus der Nahtodforschung können Menschen die Angst vor dem Sterben nehmen.

Ohne Zweifel geht das Buch sehr an die Substanz, denn einfach ist es nicht sich mit dem Tod zu beschäftigen oder diesen zu hinterfragen. Da man aber endlich ist, sollten wir uns die Frage stellen was danach kommt. Ich bin auch nach diesem Buch überzeugt, dass nach meinem Tod nichts kommen wird. Mich konnte das Buch nicht überzeugen und mir auch nicht die Angst nehmen, vor allem weil sich der Autor schon selbst widerspricht. Es gibt ein sehr kurzes Kapitel bei dem beschrieben wird welche medizinischen Hintergründe eine Nahtoderfahrung hat, am Ende schreibt er aber er habe keine Beweise dafür, dass diese Erfahrungen nicht möglich sind. Ich weiß nicht wie ich das finden soll. Einerseits ganz gut, weil man sich do mit der Thematik beschäftigt, dann auch gut, weil es Menschen gibt die das alles glauben werden und es ihnen einfacher fallen wird keine Angst zu haben und andererseits schlecht, weil vieles einfach ein großer Widerspruch ist. Am besten ihr macht euch euer eigenes Bild und schaut selbst mal in dieses Buch rein.

Keine Angst vor dem Sterben: Erkenntnisse aus der Nahtodforschung geben Halt

6.5

Aufmachung

7.0/10

Umfang

7.0/10

Schreibstil / Bilder

6.1/10

Umsetzung

5.9/10

Hat mir besonders gefallen

  • Hilft sicher einigen
  • Bewegend
  • Nachdenklich

War nicht ganz so toll

  • Widersprüchlich
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.