StartBücher & ComicsFreizeit & HobbyHinundherkunft: Storys eines voll Durchintegrierten

Hinundherkunft: Storys eines voll Durchintegrierten

Hinundherkunft: Storys eines voll Durchintegrierten ist ein Buch aus dem SATYR Verlag und erschien am 20. März 2024. 

Möchten Sie das digitale Leseerlebnis für sich entdecken? Dann empfehle ich Ihnen diesen eReader als ausgezeichnete Wahl: eReader tolino epos 3.

Hinundherkunft: Storys eines voll Durchintegrierten

In seinem ersten Best-of begibt sich der Comedian und Poetry-Slam-Liebling Aidin Halimi auf eine humorvolle Selbstsuche als doppelter Staatsbürger in der deutschen Gesellschaft. Unverblümt-komische Storys über Stereotypen, Vorurteile gegenüber Männern mit Bart und die Wärmflasche als neues Männlichkeitssymbol. Sophisticated, mit trockenem Witz und Scharfsinn lotet Aidin Halimi nicht zuletzt die Grenzen der deutschen Sprache aus und experimentiert mit kuriosen Ideen. Wie sähe das Deutsche aus, wenn es nur einen Artikel gäbe oder einfach mehr persische Redewendungen? Und welche Rollen spielen das Fragezeichen im Sprechen, das E im Persischen, das Alphabet im Allgemeinen und der Bindestrich im eigenen Leben? Eingestreute biografische Anekdoten sorgen für die passende Würze in dieser abwechslungsreichen und stets hintersinnigen Sammlung, die Aidin Halimis beste Texte zusammenführt, mit denen er als Poetry Slammer und Lesebühnenautor auf den Bühnen des gesamten deutschsprachigen Raums begeisterte.

In „Hinundherkunft: Storys eines voll Durchintegrierten“ nimmt Aidin Halimi, der als Comedian, Poetry-Slam-Liebling und mehrfacher Gewinner von Slam-Poetry-Wettbewerben bekannt ist, die Leserschaft mit auf eine humorvolle Reise durch das Leben eines Menschen, der zwischen zwei Kulturen steht. Mit einem Bein fest in seiner iranischen Herkunft verankert, während das andere ebenso fest in der deutschen Gesellschaft steht, gelingt es Halimi, die Absurditäten, Herausforderungen und komischen Momente dieses Spagats in einer Sammlung von Storys zu erfassen, die sowohl zum Nachdenken anregen als auch unterhalten. Die Art und Weise, wie Halimi mit Sprache spielt, ihre Grenzen auslotet und dabei auch kulturelle Eigenheiten sowohl hinterfragt als auch feiert, zeugt von einer tiefen Vertrautheit mit den Nuancen und Tücken des Lebens zwischen zwei Welten. Sein Buch ist nicht nur eine Ansammlung von humorvollen Anekdoten, sondern auch eine subtile Kritik an den Stereotypen und Vorurteilen, die Menschen mit Migrationshintergrund oft begegnen. Insbesondere seine Reflexionen über die deutsche Sprache, die Idee eines universellen Artikels und die Einführung persischer Redewendungen in den deutschen Sprachgebrauch bieten faszinierende Einblicke in die Möglichkeit einer kulturellen Synthese.

Halimis Geschichten sind geprägt von einer Selbstironie, die nie zynisch wirkt, sondern vielmehr eine liebevolle Auseinandersetzung mit seiner eigenen Identität und den kulturellen Eigenarten beider Heimaten darstellt. Seine Beobachtungen über die Symbolik des Bartes, die Verwendung einer Wärmflasche als Zeichen neuer Männlichkeit und die Rolle von Satzzeichen im sprachlichen Ausdruck zeugen von einem ausgeprägten Sinn für die Absurditäten des Alltags. Die biografischen Elemente, die Halimi in seine Geschichten einwebt, verleihen dem Buch eine zusätzliche Tiefe und Authentizität. Indem er Einblicke in seine eigene Lebensgeschichte gibt, von der Emigration aus dem Iran nach Deutschland bis hin zu seinen Erfahrungen auf den Bühnen des deutschsprachigen Raums, schafft er eine Verbindung zwischen sich und den Lesenden, die das Buch weit über eine einfache Sammlung von Texten hinaushebt.

Es lässt sich zusammenfassen, dass „Hinundherkunft“ ein Werk ist, das nicht nur durch seinen Humor und seine Sprachgewandtheit besticht, sondern auch durch seinen scharfsinnigen Blick auf die Gesellschaft und die Herausforderungen der Integration. Es ist eine Lektüre, die zum Nachdenken anregt, unterhält und dabei niemals den Respekt vor der Vielfalt menschlicher Erfahrungen verliert.

Hinundherkunft: Storys eines voll Durchintegrierten

7.8

Aufmachung

8.0/10

Umfang

8.2/10

Schreibstil

8.0/10

Thema

8.0/10

Aufbau

7.9/10

Lesbarkeit

7.8/10

Illustrationen Cover

7.0/10

Umsetzung

7.8/10

Hat mir besonders gefallen

  • Einzigartige Mischung aus Humor und Tiefgang, die sowohl unterhält als auch zum Nachdenken anregt.
  • Kreative Sprachexperimente, die die Vielfalt und Schönheit des interkulturellen Austauschs hervorheben.
  • Authentische Einblicke in die Lebensrealität eines Menschen zwischen zwei Kulturen.
  • Geistreiche Auseinandersetzung mit Stereotypen und Vorurteilen.
  • Persönliche und berührende biografische Elemente, die dem Buch Tiefe verleihen.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

Das Beste kommt noch!

Gewinne eine von drei DVDs, von dem Film Das Beste kommt noch! mit u.a. Til Schweiger und Michael Mertens. Fülle dazu einfach das Formular...