Hilfe, mein Kind ist ein Smombie: Unsere Kids im digitalen Rausch

Hilfe, mein Kind ist ein Smombie: Unsere Kids im digitalen Rausch ist ein Buch aus dem Tectum Wissenschaftsverlag vom 11. Juni 2019.

[amazon box=“3828842666″ description=““]

Hilfe, mein Kind ist ein Smombie: Unsere Kids im digitalen Rausch: Es bimmelt und klingelt im Restaurant, an der Supermarktkasse und auf dem Spielplatz: Gebannt wie kleine Zombies tauchen die Kinder mit ihren Smartphones und Tablets in digitale Welten ab. Die Eltern bekommen Panik: „Hilfe, mein Kind ist ein Smombie!“ Ist das denn noch normal? Oh ja, doch Medienexperte Dr. Frederik Weinert kennt das richtige Rezept für den Umgang mit den digitalen Kids. Sein neues Sachbuch basiert auf seinen Forschungen und Beobachtungen zum kindlichen und jugendlichen Umgang mit Smartphones, Spielekonsolen und den Sozialen Medien.

In einer Symbiose aus Medienpädagogik, Kommunikationswissenschaft und Medien-linguistik geht der Autor insbesondere auf die geheimnisvolle Jugendsprache, gefährliche Abenteuer in den Medienwelten und die Chancen der Digitalisierung ein. Es entsteht ein interdisziplinärer Ratgeber für Eltern und Lehrer, der auch zur humorvollen Selbstreflektion anregt.

Über das Thema habe ich mir schon oft Gedanken gemacht. Wie viel Smartphone ist eigentlich gut für unsere Kinder? Einerseits ist das nicht mehr so wie früher, das das soziale Umfeld in der Schule, übers Telefon und sich treffen besteht. Beraubt man Kinder also ihrem Smartphone beraubt man sie auch ihrer sozialen Kontakte. Man muss da irgendwie einen Mittelweg und eine Dosierung finden. Das Buch hilft dabei mit seinen Erkenntnissen und daher kann ich es euch Eltern sehr empfehlen.

9,0 von 10 klingelnden Handys

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.