Fußballheimat Hamburg und Schleswig-Holstein: 100 Orte der Erinnerung

Fußballheimat Hamburg und Schleswig-Holstein: 100 Orte der Erinnerung sind zwei Bücher aus dem Arete Verlag und erschienen am 26. November 2020.

Fußballheimat Hamburg und Schleswig-Holstein

Fußballheimat Hamburg – das ist mehr als das scheinbar ewige Lokalderby HSV gegen FC St. Pauli, mehr als Volksparkstadion und Millerntor. Fußballheimat Hamburg sind auch Altona 93, Bergedorf 85, Barmbek-Uhlenhorst, Victoria, Eimsbütteler TV, Harburger TB, SC Concordia, Eintracht Fuhlsbüttel, SC Sperber und viele andere, zum Teil heute nicht mehr existierende Stadtteilvereine und Thekenmannschaften. Fußballheimat Hamburg sind aber auch Menschen – Spieler, Trainer, Manager, Präsidenten, gute Seelen, Fans und Journalisten –, die den Hamburger Fußball in den letzten über 100 Jahren geprägt haben. Die beiden Autoren Broder-Jürgen Trede und Ralf Klee haben sich auf Spurensuche in die Hamburger Fußballgeschichte begeben, mit Zeitzeugen gesprochen und stellen wunderbare Orte und Unikate in Text und Bild vor. Ein Buch, das zum Erinnern, Schwelgen und Besichtigen einlädt.

Auch ohne einen Bundesligisten hat Schleswig-Holstein als „Fußballheimat“ mehr zu bieten als nur den sagenumwobenen „Geist von Malente“. Wer weiß schon, dass der DFB lange Jahre seinen Sitz in Kiel hatte und ein Nobelpreisträger in Wewelsfleth gegen den Ball trat? Dass die DDR-Nationalmannschaft 1974 in Quickborn residierte und Jürgen Sparwasser dabei Richtung Reeperbahn ausbüxte? Dass Bundesligamarkierungen fast immer aus dem Norden stammen und Uli Stein in Pinneberg nur Ersatzkeeper war? Dass Ottmar Walter für den ersten Deutschen Meister des Nordens Tore schoss und der kürzlich verstorbene Zehnkampf-Olympiasieger Willi Holdorf Bundesligatrainer war? Dass der FC Sylt eigentlich nur Auswärtsspiele hat und die dänische Minderheit in Schleswig grenzüberschreitend kickt? Diese und viele weitere Geschichten hat Alexander Schäfer für 100 Orte zwischen Flensburg und Wedel zusammengetragen und mit wunderbaren Fotos illustriert. Und natürlich kommen auch die großen Traditionsvereine Holstein Kiel und VfB Lübeck nicht zu kurz.

Zwei klasse Bücher. Ich als Norddeutscher Fußballfan musste unbedingt in diese zwei Bücher reinschauen, die voll sind mit kleinen und größeren Geschichten auch um die kleineren Sportstätten und Fußballplätze in Norddeutschland. Ich fand das so richtig interessant, denn auch wenn so ein Platz mit 2.000 Plätzen erstmal wie nichts wirkt, kann der eine gute und spannende Geschichte bieten, man glaubt es kaum. Wie gesagt, ich fand die beiden Bücher toll ich kann sie euch sehr empfehlen, natürlich auch die weiteren Ausgaben aus dem Verlag, je nachdem aus welcher Region ihr kommt.

Fußballheimat Hamburg und Schleswig-Holstein: 100 Orte der Erinnerung

8.1

Aufmachung

7.9/10

Umfang

8.4/10

Schreibstil

8.1/10

Umsetzung

8.0/10

Hat mir besonders gefallen

  • Spannende Geschichten
  • Macht Spaß zu lesen
  • Viel überraschendes
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.