StartBücher & ComicsRatgeberEs gibt keine Narzissten! Nur Menschen in narzisstischen Nöten

Es gibt keine Narzissten! Nur Menschen in narzisstischen Nöten

Es gibt keine Narzissten! Nur Menschen in narzisstischen Nöten: Eine Handreichung für alle und jede(n) (Fachbücher für jede:n) aus dem Carl-Auer Verlag erschien am 21. November 2023. 

Es gibt keine Narzissten!

Kaum ein psychologisches Etikett ist heute so beliebt wie das des Narzissten. Vom Präsidenten bis zur Kollegin im Team, allerorten finden sich selbstverliebte Egomanen, die erwarten, dass die Welt sich nach ihnen richtet. Fatalerweise trägt die Umwelt häufig dazu bei, dass narzisstisches Verhalten eher belohnt als erschwert wird. Klaus Eidenschink räumt mit dem Missverständnis auf, Narzissmus sei eine angeborene Charakterschwäche. Er versteht narzisstische Verhaltensweisen als Ausdruck von inneren Nöten, die mit einem Mangel an Selbstwahrnehmung einhergehen. Der Ursprung liegt häufig in fehlender Resonanz oder in seelischer Vereinnahmung zu Beginn der Selbstentwicklung…

In seinem Buch „Es gibt keine Narzissten! Nur Menschen in narzisstischen Nöten“ bietet Klaus Eidenschink eine erfrischende Perspektive auf das oft überstrapazierte Konzept des Narzissmus. Dabei zeigt er auf, dass narzisstisches Verhalten nicht zwangsläufig eine angeborene Charakterschwäche darstellt, sondern vielmehr Ausdruck innerer Nöte ist, die mit einem Mangel an Selbstwahrnehmung einhergehen. Der Autor, ein erfahrener Organisationsberater, Coachingausbilder und Exekutive-Coach, präsentiert seine Erkenntnisse auf eine lebensnahe, anschauliche und gut nachvollziehbare Weise. Eidenschink verwendet eine zweiseitige Perspektive, die es dem Leser ermöglicht, die innere Not des vermeintlichen Narzissten zu verstehen, ohne das Mitgefühl für diejenigen zu verlieren, die unter dessen Verhalten leiden. Diese ausgewogene Darstellung verhindert ein einseitiges Abdriften in die „Opfer- oder Täterperspektive“.

Besonders positiv ist die Sensibilisierung des Lesers für eigene Verhaltensmuster, die dazu neigen, narzisstische Nöte bei anderen zu fördern oder aufrechtzuerhalten. Das Buch regt dazu an, emotionale Signale in sich selbst ernst zu nehmen und angemessen zu interpretieren. Eidenschink bietet somit nicht nur eine theoretische Abhandlung über Narzissmus, sondern auch praktische Anleitungen für den Umgang mit narzisstischen Nöten im Alltag. Insgesamt ist „Es gibt keine Narzissten!“ eine hervorragende Ergänzung zu bestehenden Büchern zum Thema Narzissmus. Der Autor vermittelt auf fundierte Weise, wie man narzisstische Nöte erkennen kann, um darauf angemessen zu reagieren. Ein lesenswertes Buch für all jene, die sich in ihrem beruflichen oder privaten Umfeld mit dem Thema Narzissmus auseinandersetzen.

Es gibt keine Narzissten!

8.5

Aufmachung

8.5/10

Umfang

8.2/10

Schreibstil

8.8/10

Umsetzung

8.5/10

Hat mir besonders gefallen

  • Bietet eine neue Sichtweise auf Narzissmus als Ausdruck innerer Nöte.
  • Erörterungen und Beispiele sind lebensnah, anschaulich und gut nachvollziehbar.
  • Vermeidet einseitige Betrachtung und ermöglicht Verständnis für beide Seiten.
  • Sensibilisiert für eigenes Verhalten und bietet praktische Tipps für den Umgang mit narzisstischen Nöten.
  • Hervorragende Ergänzung zu anderen Büchern zum Thema Narzissmus.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE