Die Anatomie des gerätelosen Workouts: 70 Übungen für den gesamten Körper

Die Anatomie des gerätelosen Workouts ist ein Buch mit fast 70 Übungen ganz ohne Geräte, nur mit dem eigenen Gewicht, aus dem Librero Verlag von 2017.

[AMAZONPRODUCTS asin=“9089988386″]

Die Anatomie des gerätelosen Workouts: Ich beschäftige mich sehr viel mit Übungen für die man keine Geräte braucht, weil ich selbst denke, dass es für den Körper das beste ist, wenn man eben nur mit ihm selbst trainiert, er bietet alles um dies auch zu können. Ich weiß das weil ich mit genau solchen Übungen vor Jahren mal 30 Kilo abgenommen habe. Solche Übungen steigern die Kraft?? und Beweglichkeit, verbessern die Blutzirkulation und erhöhen die Ausdauer.

Dieses Buch ist sehr schön bebildert, bei jeder Übung wird genau gezeigt welchen Muskel man beansprucht, man kann da selbst als Anfänger nichts falsch machen. Dazu gibt es dann immer einen kleinen Text, der ebenfalls ausreichend erklärt was zu tun ist. Zum Ende bekommt man noch einmal eine Übersicht von leichten, mittleren und schweren Übungen und kann sich so eben ganz individuell ein kleines Programm für sich selbst zusammen stellen. Das ist auch das einzig negative an dem Buch, das es keine Übungspläne parat hat. Man muss sich also selbst das was man machen will zusammenstellen, ich hätte es in der Tat noch ein bisschen schöner gefunden, wenn man zumindest ein paar wenige Listen bekommen hätte was man zu trainieren hat.

7,0 von 10 Muskelprotzen

Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.