StartBücher & ComicsFreizeit & HobbyDas Zuckerl: Geschichte und Tradition einer Handwerkskunst

Das Zuckerl: Geschichte und Tradition einer Handwerkskunst

Das Zuckerl: Geschichte und Tradition einer Handwerkskunst ist ein Buch aus dem Servus Verlag und erschien am 30. November 2023. 

Das Zuckerl

Ein fast vergessenes Handwerk erlebt im 21. Jahrhundert eine Renaissance: Zuckerlmachen ist ein Stück österreichisches Kulturgut mit einer bewegten Geschichte bis in die Gegenwart. Zucker galt jahrhundertelang als Luxusgut. Der teure Import von Zuckerrohr sorgte dafür, dass der Rohstoff – und die daraus hergestellten Leckereien – dem Adel vorbehalten waren. Das änderte sich mit der Entdeckung der Zuckerrübe, die wenig später auch in Mitteleuropa angebaut und verarbeitet wurde. Damit startete der Siegeszug des Zuckerlmacherhandwerks, bald gab es in Österreich zahlreiche Manufakturen mit großen Namen und Wien wurde eine der Welthauptstädte des Zuckerls. Im frühen 21. Jahrhundert waren die Zuckerlmacher beinahe verschwunden, mit der Eröffnung der Wiener Zuckerlwerkstatt wurde dem Gewerbe neues Leben eingehaucht. Die Geschichte des Zuckerls ist nicht nur eine der Industrialisierung und der kulinarischen Entwicklungen, sondern erzählt auch von der Bedeutung eines lange tradierten Handwerks und seiner Pioniere.

„Das Zuckerl“ von Christian Mayer ist ein faszinierendes Buch, das einen tiefen Einblick in die Welt des Zuckerlmachens und seine historische Bedeutung in Österreich bietet. Als jemand, der eine besondere Vorliebe für Süßes hat, hat mich dieses Buch besonders angesprochen. Es ist nicht nur eine Hommage an ein fast vergessenes Handwerk, sondern auch eine aufschlussreiche Reise durch die Geschichte und Kultur rund um Zucker. Mayer zeichnet die Entwicklung des Zuckerlmachens von einem exklusiven Luxus des Adels bis hin zu seiner heutigen Form nach. Die Entdeckung der Zuckerrübe und ihre Verarbeitung, die das Zuckerlmacherhandwerk in Österreich revolutionierte, wird lebendig und detailreich beschrieben. Besonders beeindruckend finde ich, wie Wien im 19. Jahrhundert zur Hauptstadt der Zuckerlherstellung aufstieg und wie österreichische Marken wie Heller, PEZ, Englhofer und Kirstein international bekannt wurden.

Es ist interessant zu erfahren, wie die Zuckerindustrie durch die Verbreitung des Zuckerrohrs von Neuguinea über Indien bis Amerika und später durch die Einführung der Zuckerrübe in Europa geprägt wurde. Die dunklen Seiten der Zuckerproduktion, wie die Ausbeutung afrikanischer Sklaven auf Zuckerplantagen, werden dabei nicht ausgespart. Mayer gelingt es, ein vollständiges Bild der Zuckerindustrie zu zeichnen, das sowohl ihre süßen als auch ihre bitteren Aspekte umfasst. Die persönliche Geschichte des Autors als Zuckerlmacher und seine Leidenschaft für das Handwerk bringen eine authentische und inspirierende Note in das Buch. Seine Reise, die mit der Entdeckung der Zuckerlmacherei im hohen Norden Europas begann und mit der Eröffnung seiner eigenen Manufaktur in Wien gipfelte, ist bemerkenswert. Seine Beschreibungen der handgemachten Zuckerlkunstwerke lassen die Faszination für dieses Handwerk lebendig werden.

Abschließend betrachtet, ist „Das Zuckerl“ nicht nur ein Buch über die Geschichte des Zuckerlmachens, sondern auch eine Würdigung eines Handwerks, das Teil des österreichischen Kulturerbes ist. Es ist ein lesenswertes Buch für jeden, der sich für Geschichte, Kultur und natürlich für Süßigkeiten interessiert. Die Balance zwischen historischen Fakten, kulturellen Einblicken und persönlichen Geschichten macht es zu einem informativen und zugleich unterhaltsamen Leseerlebnis.

Das Zuckerl: Geschichte und Tradition einer Handwerkskunst

9.3

Aufmachung

9.4/10

Umfang

9.2/10

Schreibstil / Bilder

9.2/10

Umsetzung

9.3/10

Hat mir besonders gefallen

  • Das Buch bietet eine umfassende und detaillierte Schilderung der Entwicklung des Zuckerlmachens, von seinen Anfängen als Luxusgut bis zu seiner heutigen Bedeutung.
  • Die Darstellung der Zuckerindustrie, einschließlich der Verbreitung des Zuckerrohrs und der Entdeckung der Zuckerrübe, verknüpft kulinarische Entwicklungen mit wichtigen historischen Ereignissen.
  • Christian Mayers persönliche Geschichte als Zuckerlmacher verleiht dem Buch Authentizität und Tiefe.
  • Das Buch beleuchtet auch die weniger bekannten, dunkleren Aspekte der Zuckerindustrie, wie die Ausbeutung von Sklaven.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE