Das böse Buch

Das böse Buch ist ein Thriller aus dem Bastei Lübbe Taschenbuchverlag von 2017. Geschrieben von Kai Erik und übersetzt von Thorsten Alms.

[AMAZONPRODUCTS asin=“3404175484″]

Das böse Buch: Kann ein Buch? böse sein? Oh ja! Leander Granlunds Gedichte haben bisher jeden ins Unglück gestürzt, der mit ihnen in Berührung kam. Michel Backman ist daher tödlich erschreckt, als ihn ein Student in einer Vorlesung auf das ominöse Manuskript anspricht. Es ist offenbar aufgetaucht – und hat den Studenten in eine tiefe Depression gestürzt. Auch Michel Backmans Leben gerät aus den Fugen, weil die Erinnerung an ein schlimmes Unglück zurückkehrt. Damals, als das Buch von ahnungslosen Menschen gelesen wurde …

Ich weiß gar nicht, ich glaube das ist das erste „finnische Buch“ also Buch eines finnischen Autoren, das ich in den Händen hatte und war am Anfang etwas skeptisch. Letztendlich dann aber doch froh, weil das Buch okay war. Mal etwas anderes, der Schreibstil unterscheidet sich schon etwas. Nicht wirklich viel, aber ich meine es gemerkt zu haben. Mir hat das insgesamt gefallen, wenn es auch an einigen Stellen etwas in die Länge gezogen war, so kann ich die Geschichte dennoch empfehlen.

7,0 von 10 bösen Büchern

Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE