Wenn Turnschuhe nichts bringen: Der CEO-CODE für starke Führungskräfte

Wenn Turnschuhe nichts bringen: Der CEO-CODE für starke Führungskräfte ist ein Buch von Frankfurter Allgemeine Buch vom 1. März 2019.

Wenn Turnschuhe nichts bringen: Der CEO-CODE für starke Führungskräfte
2 Bewertungen
Wenn Turnschuhe nichts bringen: Der CEO-CODE für starke Führungskräfte
  • Benjamin Schulz, Brunello Gianella
  • Herausgeber: Frankfurter Allgemeine Buch
  • Auflage Nr. 1 (01.03.2019)
  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten

Letzte Aktualisierung am 5.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wenn Turnschuhe nichts bringen: Der CEO-CODE für starke Führungskräfte: Für Unternehmer und Führungskräfte, vom Teamleiter bis zum Topmanager: Lernen Sie, worauf es bei authentischen Führungspersonen ankommt und ob auch Sie den CEO-Code in sich tragen! Provokativ und erhellend, ein revolutionär neuer Ansatz.

Sneakers machen Chefs auch nicht ehrlicher. Topmanager geben sich immer legerer, lassen Krawatten weg und tragen Sneakers. Sie wollen dabei authentischer und nahbarer verstanden werden. Doch nimmt man ihnen den Kumpel auch ab? Nur wenn der persönliche „Markenkern“ stimmt und zum Umfeld passt, können CEOs und Unternehmen dauerhaft erfolgreich sein und Menschen in Bewegung setzen. Entdecken Sie daher Ihren persönlichen Markenkern und wie Sie ihn sinnstiftend nach außen tragen. Lernen Sie, worauf es bei authentischen Führungspersonen ankommt und ob auch Sie den CEO-Code in sich tragen!

Von Wachstum und Werten: Globale Wertschöpfungsketten im Fairen Handel
  • Jutta Kister
  • Herausgeber: oekom verlag
  • Taschenbuch: 336 Seiten

Letzte Aktualisierung am 5.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wer sich darüber hinaus noch mehr für die Wirtschaft im generellen interessiert, dem kann ich das Buch Von Wachstum und Werten: Globale Wertschöpfungsketten im Fairen Handel empfehlen: In unserer globalisierten Welt werden Waren, Rohstoffe und auch immer mehr Lebensmittel überregional gehandelt. Die beteiligten Global Player nutzen dabei Ungleichheiten ökonomisch aus. Dass es dabei selten gerecht oder fair zugeht, kritisiert der Faire Handel und stellt damit eine Alternative für ethisch handelnde Konsumentinnen und Konsumenten dar. Seit einigen Jahren erfährt der Faire Handel in der Kooperation mit dem konventionellen Handel eine starke Wachstumsdynamik. Wie viel »Fairness« lassen die enormen Wachstumsraten der vergangenen Jahre noch zu? Mit der vorliegenden Publikation bringt Jutta Kister Licht in die Blackbox der »globalen Wertschöpfungskette«, die von vielen als undurchschaubar empfunden wird. Diese Analyse verdeutlicht nicht nur die aktuelle Situation, sondern führt durch die umfangreichen empirischen Ergänzungen auch die Motive und systemischen Verflechtungen der Akteure vor Augen. Die Autorin liefert damit einen wichtigen Beitrag zur Funktionsweise des Fairen Handels heute, deckt Probleme auf und liefert Ansätze zu seiner Optimierung.

7,0 von 10 CEO´s

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.