Walter Bauer – ein Lebensweg von Merseburg nach Toronto: Eine Biographie

Walter Bauer – ein Lebensweg von Merseburg nach Toronto: Eine Biographie ist ein Buch aus dem Mitteldeutscher Verlag vom 7. August 2018.

Walter Bauer - ein Lebensweg von Merseburg nach Toronto: Eine Biographie
1 Bewertungen
Walter Bauer - ein Lebensweg von Merseburg nach Toronto: Eine Biographie
  • Günter Hess
  • Herausgeber: Mitteldeutscher Verlag
  • Auflage Nr. 0 (07.08.2018)
  • Gebundene Ausgabe: 408 Seiten

Letzte Aktualisierung am 17.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Walter Bauer – ein Lebensweg von Merseburg nach Toronto: Eine Biographie: Der Schriftsteller Walter Bauer (1904-1976) lässt sich mit seinem reichen Werk nur schwer in eine literarische Richtung einordnen. Klarer ist sein Schaffen in Bezug auf die Intentionen: die Humanisierung der Welt, der Einsatz für Frieden und die Machtlosen. Günter Hess zeichnet den Lebensweg des Merseburger Fuhrmannssohnes von den ersten literarischen Veröffentlichungen in den 1920er Jahren bis zu seiner Auswanderung nach Kanada, von wo aus er bis zu seinem Tod weiter publizierte.

Kennt ihr Walter Bauer? Nein? Ich kannte ihn bis diese Tage auch nicht wirklich und das Buch hatte ich eher per Zufall in den Händen. Ich konnte es dann so schnell nicht weglegen, weil das Leben von Walter Bauer spannend war. Er war Lehrer und schreib seine ersten Werke, das ihm dann aber verboten wurde zu Kriegszeiten. Nach der Kriegsgefangenschaft fing sein spannender Werdegang erst an. Das liest sich hier flüssig und spannend. Immer wieder gibt es Zeilen von dem Schriftsteller und auch Bilder. Letztere waren nicht sehr hochwertig, aber trotzdem interessant den Schriftsteller dann auch zu sehen, so braucht man nicht weiter im Internet recherchieren. Ich kann euch diese Biografie empfehlen, sehr viele Details, sehr viel Wissen und sehr spannend.

Pemmikan
  • Peter Gosse
  • Herausgeber: Mitteldeutscher Verlag
  • Auflage Nr. 1 (07.08.2018)
  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten

Letzte Aktualisierung am 17.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Aus demselben Verlag kann ich euch das Buch Pemmikan empfehlen: Pemmikan, das Trockenfleisch der nordamerikanischen Indianer, steht am Anfang der Erinnerungen von Peter Gosse, der sein Leben einem Enkel schildert. Sie beginnen mit den Zeiten, als er und seine Freunde Indianer nicht nur spielten, sondern gleichsam waren, auch wenn der Originalproviant durch verkohlte Kartoffeln ersetzt wurde. Pemmikan ist zugleich Synonym, dafür ein ganzes Leben in 88 Texte zu raffen – dies geschieht in Gosse-typischer Manier: mit einer an Lyrik geschulten Sprache die immer wieder bei einzelnen Sätzen verweilen lässt.

7,5 von 10 interessanten Biografien

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.