Tanzen lernen: Standard, Latein und Freizeittänze

Tanzen lernen: Standard, Latein und Freizeittänze ist ein Buch aus dem Meyer & Meyer Verlag vom 19. November 2018.

Tanzen lernen: Standard, Latein und Freizeittänze
1 Bewertungen
Tanzen lernen: Standard, Latein und Freizeittänze
  • Peter Simon
  • Herausgeber: Meyer & Meyer
  • Auflage Nr. 1 (19.11.2018)
  • Taschenbuch: 432 Seiten

Letzte Aktualisierung am 16.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tanzen lernen: Standard, Latein und Freizeittänze: Tanzen lernen richtet sich sowohl an den reinen Freizeittänzer als auch an den ambitionierten Breitensportler. Tanzneulinge können mithilfe des Buches die ersten Schritte im Selbststudium erlernen, während ein Tanzkursabsolvent die erlernten Schritte nachlesen und sich weitere Figuren aneignen kann. Das Buch beginnt mit einem kurzen Einblick in die Tanzgeschichte – unterschiedliche Tanzformen werden präsentiert und die Entstehung der Gesellschaftstänze wird unterhaltsam beschrieben.

Der Hauptteil befasst sich mit der Praxis der Standardtänze und der lateinamerikanischen Tänze. Zunächst gibt es jeweils einen allgemeinen Abschnitt zu Ausführung und Technik. Hier findet man Erklärungen zur jeweiligen Tanzhaltung und Fußtechnik sowie Erläuterungen zu Grundbewegungen. Anschließend folgt jeweils ein eigener Abschnitt zu den Standardtänzen langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow Fox und Foxtrott bzw. Quickstep sowie zu den lateinamerikanischen Tänzen Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso doble und Jive. Einer kurzen Einführung zum entsprechenden Tanz folgen dann jeweils einige Figuren. Dabei werden sowohl die Damen- und Herrenschritte unter Angabe von Rhythmus, Drehgraden und technischen Hinweisen in Tabellenform präsentiert als auch Tipps zur Führung bzw. Ausführung der jeweiligen Figuren gegeben. Neben Fotos, die den Tanz veranschaulichen, werden die zu tanzenden Abläufe durch Schrittgrafiken erläutert, die die Fußpositionen zeigen.

Im anschließenden Abschnitt Freizeittänze werden Discofox und Salsa kurz vorgestellt und dazu die jeweiligen Grundschritte bzw. einfache Figuren erklärt. Die Tänze werden auch hier wieder durch Fotos und Abbildungen ergänzt. Im Anhang findet man Hinweise zu Tanzmusik, Tanzschulen, Tanzsportklubs und Verbänden sowie tänzerische Fachausdrücke im Überblick.

HipHop Navigator: Das 'MUST-HAVE' für Lehrer und Tänzer
2 Bewertungen
HipHop Navigator: Das "MUST-HAVE" für Lehrer und Tänzer
  • Stefan Sauter
  • Herausgeber: Meyer & Meyer
  • Auflage Nr. 1 (19.11.2018)
  • Taschenbuch: 256 Seiten

Letzte Aktualisierung am 16.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wer es gerne etwas moderner mag, dem kann ich aus demselben Verlag das Buch HipHop Navigator: Das „MUST-HAVE“ für Lehrer und Tänzer empfehlen: In den 1980er- und 1990er-Jahren steckte die HipHop-Kultur noch in den Kinderschuhen. Nun ist die Welt rund um die Tanzstile erwachsener und anspruchsvoller geworden, sodass nicht nur viele Lehrer und Übungsleiter, sondern auch Tänzer selbst auf der Suche nach professionellen Erklärungen sind. Der Einstieg in die HipHop-Tänze in der Unterrichtspraxis wird systematisch erläutert ― auf verständliche Weise werden Methoden und didaktische Wege aufgezeigt, um Einsteiger gekonnt an das HipHop-Tanzen heranzuführen und zu motivieren.

9,0 von 10 einfachen Tanzschritten

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.