Zum Glück geht’s immer weiter: Von Alaska bis Uruguay

Zum Glück geht’s immer weiter: Von Alaska bis Uruguay ist ein Buch aus dem Verlag Delius Klasing vom 15. Juli 2019.

[amazon box=“3667116934″ description=““]

Zum Glück geht’s immer weiter: Von Alaska bis Uruguay: Wie soll man sein Lebensglück finden, wenn man nicht danach sucht? Torsten Lindemeier wollte immer weg, raus aus dem Ruhrgebiet, auf in ferne Länder. Nach dem Abitur geht er zur Marine, wandert nach Mallorca aus und gründet eine gut gehende Firma für Berufstaucher. Doch den Sinn des Lebens findet er darin nicht.

Kalter Bach statt warmer Dusche – eine Reise von Alaska bis Feuerland So zieht er los, nicht für einen Abenteuerurlaub, sondern um den einen Ort zu finden, der für ihn Lebensglück bedeuten könnte. Acht Jahre lang ist er unterwegs, entlang der längsten Straße der Welt, mit dem Fahrrad und auf Pferden, mit Schiffen und Bussen, quer durch den amerikanischen Kontinent, von Nord nach Süd.

Auf dem Rad fährt von Alaska über Kanada und die Westküste der USA bis hinunter nach Mexiko. In den Anden steigt er vom Fahrradsattel um auf den Pferderücken. Durch die peruanischen Anden reist er per Pferd, ohne jemals zuvor auf einem Pferd gesessen zu haben. Unterwegs lernt er Samba tanzen auf Kuba, gründet eine Döner-Imbisskette in Montevideo und wird Gaucho in Argentinien. Er trifft viele besondere Menschen, doch keiner lässt Lindemeier auf seiner Transamerika-Reise sesshaft werden.

Ein klasse Buch, bzw. eine klasse Reise, bei der man das Gefühl hat mit dabei gewesen zu sein, denn der Schreibstil des Autors lädt dazu auf jeden Fall ein. Das auf so einer Reise nicht immer alles gut geht ist klar, ich fand es spannend wie er mit Enttäuschungen und Rückschlägen umgeht, daraus kann man auch viel für sich selbst lernen. Ich fand es nur schade, dass das Buch wenig Bilder beinhaltet hat, ich hätte mir da durchaus noch ein paar mehr gewünscht, dennoch bekommt man durch die vorhandenen einen sehr guten Eindruck seiner langen Reise, der Reise auch zu sich selbst. Ich kann euch sehr empfehlen hier einfach selbst mal reinzuschauen.

9,0 von 10 aufgepumpten Fahrradreifen

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.