Witchstone

Witchstone ist ein Strategie-Brettspiel aus dem Huch Verlag und erschien am 3. November 2020.

Witchstone

Alle 100 Jahre treffen sich bedeutende Hexen und Zauberer beim altehrwürdige Hexenstein, um dessen Kraft aufs Neue mit magischen Formeln und Riten zu beschwören. Um dieses Ziel zu erreichen, versucht jeder, in seinem Kessel eine eigene kraftvolle Formel zusammenzubrauen. Doch obwohl allen grundsätzlich das gleiche Repertoire zur Verfügung steht, kann vertrackterweise immer nur auf eine begrenzte, stets variierende Auswahl an Mitteln zurückgegriffen werden. Wer diese am cleversten kombiniert, gewinnt das Spiel und die Macht am Hexenstein.

Als erprobte Vertreter ihrer Zunft versammeln sich die Spieler um den Spielplan und beziehen je einen der vier Türme am Hexenstein. Von dort aus erschaffen sie ein Netz aus magischer Energie um den Stein herum, senden ihre Hexen und Zauberer aus, nutzen das Pentagramm und den Zauberstab, schöpfen Kristalle aus ihren Kesseln und behalten dabei stets die Prophezeiungen im Blick. „Witchstone“ nutzt einen Plättchen-Legemechanismus als Aktionsgenerator, wodurch sich viele spielerische Möglichkeiten ergeben und jede Partie einen neuen Verlauf nimmt. Runde für Runde platziert jeder Spieler ein neues Hexplättchen in seinem eigenen Zauberkessel und generiert so seine persönliche Zauberformel. Von den Entscheidungen, die die Spieler beim Entwickeln ihrer magischen Formeln treffen, hängt ab, was auf dem Spielplan geschieht – wer wo Erster ist, wer welche Boni, welche Karten und welche Sonderaktionen bekommt. Die Herausforderung bei „Witchstone“ besteht darin, große Aktionscluster im eigenen Kessel zu bilden, sich passende Prophezeiungen zu sichern sowie die 6 verschiedenen Aktionsarten möglichst optimal zu kombinieren – und das, indem man „einfach“ nur 1 Hexplättchen legt!

Ein klasse Spiel für die ganze Familie mit Anspruch. Also schon in Richtung Kennerspiel, mit hervorragenden Spielmechaniken. Dabei fällt beim auspacken sofort auf wie hochwertig alles ist. Es fässt sich gut an, ist in einer sagenhaften Qualität und mega schön gestaltet, mit viel Liebe zum Detail. Auch die Altersangabe mit ab 12 Jahren passt hervorragend, denn das Spiel hat einige Regeln die man erstmal verstehen muss, sind Anfangs nicht so leicht, da die Abfolge aber relativ einfach ist, sollten Kinder und Jugendliche in dem Alter keine Probleme haben. Viel jünger würd ich aber nicht empfehlen.

Es fehlt zwar hier und da ein bisschen an Story, im Grunde ist es sehr technisch mit dem legen und kombinieren von Plättchen in seinem Kessel und das anhäufen möglichst vieler Aktionen und das letztendliche Sammeln von Siegpunkten. Dennoch macht auch gerade das wieder Spaß. Für mich bedarf es hier gar keine große Story, wer diese allerdings braucht bei einem Brettspiel, der sollte Alternativen suchen, das muss man auch ganz klar sagen. Wie gesagt, ich fand das so wie es ist gut. Mir hat es einen riesen Spaß gemacht, weil es eben doch anspruchsvoll ist, man es aber zeitglich auch mit Jugendlichen und Kindern spielen kann. Also nicht einfach ein Brett aufbauen und würfeln, sondern schon das Hirn etwas anstrengen. Ein kleines Highlight würd ich behaupten, das ich euch sehr empfehlen kann. Viel Spaß beim spielen.

Witchstone

9.4

Qualität

9.5/10

Verarbeitung

9.5/10

Haptik

9.8/10

Umsetzung

9.0/10

Wiederspielbarkeit

9.0/10

Hat mir besonders gefallen

  • Sehr gut verarbeitet
  • Macht einen riesen Spaß
  • Anspruchsvoll doch nicht zu schwer
  • Schönes Setting

War nicht ganz so toll

  • Leider wenig Story
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.