Was ist los, Joschi Bär?

Was ist los, Joschi Bär? ist ein Buch aus dem aracari Verlag vom 28. August 2019.

Was ist los, Joschi Bär?

Joschi Bär lebt in einer gemütlichen Bärenhöhle. Er hat eine Mama, einen Papa und eine Babyschwester. In der Nachbarhöhle wohnt Herr Bruse. Alle mögen ihn. Joschi hat auch einen besten Freund, den Toni. Die beiden spielen fast jeden Tag miteinander. Seit einiger Zeit zieht Toni sich aber immer mehr zurück. Er hat ein Geheimnis, das er nicht verraten darf. Joschi will wissen, was dahintersteckt. Durch seine Neugier bringt er sich in eine brenzlige Situation und muss erfahren, dass Herr Bruse alles andere als nett ist. Zum Glück hat Joschi Eltern, denen er sich anvertrauen kann …

Ein witziges Kinderbuch, so empfand ich das zumindest, weil es eine Bärengeschichte mit Computerspielen verbindet. Die Kernaussage ist dabei, dass man keine Spiele spielen sollte, die für sein eigenes Alter nicht vorgesehen sind, auch nicht bei Freunden. Damit bringt man Kindern zur heutigen Zeit etwas sehr wichtiges bei und kann ihnen von klein auf genau die richtige Lehre mit auf den Weg geben. Die Versuchung wird allerdings immer irgendwann da sein. Ich fand die Geschichte süß, doch kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass diese auch hilfreich ist, weil Kinder viel zu früh damit in Berührung kommen und diese Computerspiele wesentlich später spielen. Der Zeitraum dazwischen ist zu groß, da erinnert man sich mitunter wohl nicht mehr an diese Geschichte, probieren kann man es aber allemal und dazu meine Empfehlung.

Was ist los, Joschi Bär?

7.5

Aufmachung

8.5/10

Umfang

7.2/10

Schreibstil

7.3/10

Umsetzung des Themas

7.1/10

Hat mir besonders gefallen

  • Gut gemeinte Geschichte
  • Man kann es einfach mal versuchen

War nicht ganz so toll

  • Ob das wirklich klappt?
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.