StartUncategorizedUpgrade auf Windows 10 - erfüllt mein PC die Voraussetzungen?

Upgrade auf Windows 10 – erfüllt mein PC die Voraussetzungen?

Noch immer läuft das veraltete Windows 7 auf einigen Rechnern. Und das, obwohl es seit Anfang 2020 keine Sicherheitsupdates mehr für Windows 7 gibt, wodurch Sicherheitslücken nicht geschlossen werden können und ein erhöhtes Risiko für Cyberangriffe besteht. Dies gilt ebenso für Windows 8.1, den Nachfolger von Windows 7, der aufgrund von zahlreichen Sicherheitslücken wohl einer der größten Tiefpunkte von Microsoft ist. Experten raten daher bereits seit vielen Jahren zur Umstellung auf Windows 10.

Image by Gerd Altmann from Pixabay

Windows 10: Welche Vor- und Nachteile gibt es? 

Wer die Betriebssysteme Windows 7 oder 8.1 nutzt, der hat die Möglichkeit, kostenlos Windows 10 zu installieren – zur Freude von zahlreichen Nutzern. Bestandskunden werden von Microsoft außerdem mit einem Upgrade belohnt – diese erhalten, je nach OS-Edition, entweder Windows 10 Pro oder Windows Home N. Ein weiterer positiver Aspekt an Windows 10 ist, dass der Virenschutz sehr umfangreich ist und dass das Betriebssystem selbst kostenpflichtigen Virenprogrammen die Stirn bieten kann. Hinzu kommt, dass Updates automatisch im Hintergrund installiert werden, wodurch kein Neustart des PCs erforderlich ist.

Natürlich gibt es auch bei diesem Betriebssystem Nachteile bzw. Mankos. So konnten zum Beispiel einige Nutzer schnell feststellen, dass Media Center-Anwendungen bei Windows 10 fehlen, wodurch man keine DVDs mehr abspielen kann. Dies wird damit begründet, dass solche Medien heutzutage inzwischen veraltet sind. Häufig gemeldet wurden auch temporäre Probleme mit Dateioperationen, wie dem Kopieren oder Speichern von diversen Dateien. 

Mindestanforderungen für Windows 10: Welche müssen erfüllt sein?

Um Windows 10 nutzen zu können, muss ein PC laut Microsoft unterschiedliche Voraussetzungen erfüllen. Dabei handelt es sich um Mindestanforderungen, die zwingend notwendig sind. Folgende Punkte werden in diesem Zusammenhang genannt: 

  • Das Display sollte mindestens 800 mal 600 Pixel aufweisen. Dies ist in der Regel bei allen Flachbildschirmen der Fall.  
  • Der PC sollte über einen gewissen Arbeitsspeicher (RAM) verfügen. Für die 32-Bit Version von Windows 10 werden 1 GB RAM und für die 64-Bit Version 2 GB RAM  benötigt.
  • In dem Gerät sollte eine Grafikkarte, die DirectX 9 oder höher unterstützt, verbaut sein. Dies sollte bei neueren Grafikkarten in jedem Fall zutreffend sein. Wer ein älteres Modell besitzt, muss die DirectX-Unterstützung manuell überprüfen.
  • Der Computer sollte außerdem einen Prozessor oder SoC mit mindestens 1 GHz vorweisen können, um Windows 10 nutzen zu können.
  • Für die Installations des Betriebssystems müssen 16 GB Festplattenspeicher für die 32-Bit-Version und 20 GB für die 64-Bit-Version verfügbar sein.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE