True Fear: Forsaken Souls Part 1

True Fear: Forsaken Souls Part 1 ist ein Hidden-Object Spiel von Goblinz Enterprises Ltd. und erschien am 19. Oktober 2016 auf Steam und am 3. Februar 2022 auf der Xbox.

True Fear: Forsaken Souls Part 1

Du läufst eine Straße entlang, die du nicht kennst, der Nebel macht dich langsamer und in der Dunkelheit kannst du kaum etwas sehen. Du hältst an und siehst vor dir ein Haus. In jedem Fenster flackern Kerzen, wie ein Signalfeuer. Du steigst die wenigen Stufen bis zur Vordertür hoch und siehst, dass sie zuletzt vor langer Zeit geöffnet wurde – sie ist rostig und nur schwer zu öffnen. Unerklärlicherweise weißt du nicht nur, dass die Kerzen für dich bestimmt sind, du weißt auch, dass jemand drinnen auf dich wartet. Jemand, der schon in diesem Haus weilte, bevor das Eisen zu rosten begann. Dieser Jemand war geduldig und hat mehr als zwei Jahrzehnte lang gewartet. Auf dich.

True Fear: Forsaken Souls vereint das Beste eines psychologischen Thrillers mit Spaß und intuitiver Gameplay-Mechanik. Die Videosequenzen, Rätsel und Wimmelbildphasen wurden mit Sorgfalt entwickelt und sind in eine einzigartige und beklemmende Atmosphäre eingebettet. Episode 1, die erste einer Trilogie, wirst du so schnell nicht mehr vergessen.

Hin und wieder spiele ich mal Hidden-Object Spiele, früher waren was einfach gesagt Wimmelbildspiele. Die waren meistens auch billig inszeniert und sagen wir es wie es ist, meistens schlecht. Aber ein schöner Zeitvertreib, wenn man sonst nichts zu spielen hatte. True Fear: Forsaken Souls Part 1 ist da völlig anders. Zwar hat das Spiel schon einige Jahre auf dem Buckel, sieht dafür aber noch recht in Ordnung aus. Viel wichtiger ist aber die Story dahinter und die hat es in sich. Ich würde soweit gehen und behaupten, dass es bisher eines der besten Hidden-Object Spiele ist, die ich gespielt habe und aufmerksam darauf bin ich eher aus Zufall geworden, denn es erschien kürzlich in diesen Tagen erst auf der Xbox.

Die Story war mega spannend, man fragt sich die ganze Zeit was das alles auf sich hat und erfährt die allermeisten Dinge erst ziemlich am Endes von diesem Teil. Tolles Prinzip, denn damit ist es so spannend, dass man immer weiter spielen möchte, was bei mir insgesamt knappe 3,5 Stunden gedauert hat. Mir war nicht einmal währenddessen langweilig, ich habe das Spiel nicht einmal unterbrochen, im Grunde war es wie ein sehr spannender Film bei dem man nicht wegsehen kann. Die Denkpassagen waren auch alle nicht schwierig, der Spielfluss wurde also nie unangenehm unterbrochen. Man weiß auch ohne Hinweise immer was zu tun ist, genau der richtige Schwierigkeitsgrad.

Sind dir Spiele manches mal zu schwer? Mit plitch wird es einfacher

Ich bin froh diese kleine Perle entdeckt zu haben, es hat mir viel Spaß gemacht. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil und will endlich wissen wie die Story weiter geht. Daher klare Empfehlung für dieses Spiel, bei dem man im übrigen nicht schreckhaft sein darf, denn an einigen Stellen ist es schon etwas erschreckend. Aber auch das hat viel Spaß gemacht.

True Fear: Forsaken Souls Part 1

8

Spielspaß

9.1/10

Umfang

7.0/10

Langzeitmotivation

8.3/10

Grafik

7.4/10

Hat mir besonders gefallen

  • Spannend
  • Tolle Szenen
  • Nie zu schwer
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.