Tragödie in einer Wohnwagenstadt

Tragödie in einer Wohnwagenstadt ist ein spannender Lynchjustiz-Krimi nach einer Vorlage von Reginald Rose von Pidax Film aus dem Jahr 1967.

Tragödie in einer Wohnwagenstadt

Superba ist eine von Wald umgebene Wohnwagensiedlung irgendwo in den USA, zwölf Meilen von der nächsten Stadt entfernt. Die Einwohner sind einfältig, manche primitiv. Als eines Tages die fünfzehnjährige Dotty Fisher verstört nach Hause kommt und erzählt, sie wurde im Wald von einem Mann belästigt, bildet sich ein aus Siedlungsbewohnern bestehender Untersuchungsausschuss. Diesem gehören drei Männer an, die von der Polizei nichts halten und um jeden Preis Richter spielen wollen. Denn Recht muss Recht bleiben. Es beginnt eine Hetzjagd auf den Übeltäter …

Dieser spannende Film basiert auf einer Vorlage von Reginald Rose („Die 12 Geschworenen“). Das packende Geschehen wird von Günter Gräwert („Der Alte“, „Derrick“) richtig in Szene gesetzt. In Titelrollen überzeugen Friedrich Georg Beckhaus, Ruth Maria Kubitschek, Werner Schumacher, Peter Kuiper, Peter Schiff und Benno Hoffmann. Ein Film über Lynchjustiz, der zum Nachdenken anregt.

Der Film ist über 50 Jahre alt und spiel in einem Setting, dass es so heute nicht mehr gibt, ich dachte zunächst „Soll ich mir den wirklich anschauen“. Doch ich wurde eines bessern belehrt. Der Film ist absolut großartig und zeigt so viele menschliche Abgründe und Ängste, die auch heute natürlich noch top aktuell sind und genau so in einem anderen Setting passieren könnten. Der Film ist dabei sehr bedrückend. Also nix für schwache Nerven, ich habe die Spannung kaum ausgehalten teilweise. Ich kann euch also wirklich nur raten hier einmal reinzuschauen, es lohnt sich sehr.

Tragödie in einer Wohnwagenstadt

9.1

Story

9.7/10

Qualität

8.0/10

Schauspieler

9.8/10

Umsetzung

9.0/10

Hat mir besonders gefallen

  • Spannend ohne Ende
  • Sehr bedrückend
  • Hochdramatisch
  • Tolle Schauspieler
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.