The Vigil – Die Totenwache

The Vigil – Die Totenwache ist ein Horrorfilm mit u.a. Dave Davis und Menashe Lustig von EuroVideo vom 11. Februar 2021.

The Vigil – Die Totenwache

Der junge Yakov (Dave Davis) möchte die strenge chassidische Gemeinde in Brooklyn am liebsten verlassen, weil er seinen Glauben verloren hat. Da er dringend Geld braucht, stimmt er widerwillig dem Angebot des Rabbiners zu, die nächtliche Totenwache für ein verstorbenes Gemeindemitglied zu übernehmen. Kurz nach seiner Ankunft in dem baufälligen Haus wird Yakov klar, dass hier etwas sehr, sehr falsch läuft. Schon bald findet sich der junge Held in einem unheimlichen Albtraum wieder, der von einem furchteinflößenden Wesen orchestriert wird: Einem „Mazik“, wie im jüdischen Volksglauben jener Totengeist bezeichnet wird. In dieser Nacht des surrealen Schreckens muss sich Yakov nicht nur bösen Geistern, sondern auch den Dämonen seiner Vergangenheit stellen.

Der Film hat so ein bisschen was vom Exorzisten, entfernt, sicher hat man sich hier und da inspirieren lassen. Dennoch bietet der Film dabei ganz eigene Ideen. Ich fand ihn, ehrlich gesagt, zum Anfang etwas lahm und hatte Befürchtung, dass es so bleibt, aber zum Ende hin wurde es immer spannender. Selbst die Effekte haben sehr gut gepasst, es war zum Ende richtig bedrückend. Sicher kein Top Film in dem Genre, aber auf jeden Fall was anderes und sehenswert. Daher gebt dem Film mal eine Chance und schaut einfach mal rein.

The Vigil - Die Totenwache

7.7

Story

7.3/10

Qualität

8.5/10

Schauspieler

7.5/10

Umsetzung

7.4/10

Hat mir besonders gefallen

  • Zum Ende richtig spannend
  • Interessante Geschichte
  • Inspiriert vom Exorzisten
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.