The Beyond

The Beyond ist ein Film mit u.a. Jane Perry, Nigel Barber, David Bailie, Amy Argyle und Kosha Engler von Studio Hamburg aus dem Jahr 2017.

The Beyond: Kurz nachdem ein mysteriöses Wurmloch über der Erde auftaucht, treten fremdartige Himmelskörper aus ihm heraus und verteilen sich über die ganze Welt. Die Chefin der Raumfahrtbehörde, Gillian Laroux, will entgegen aller Warnungen Astronauten in die Anomalie schicken, um sie genauer erforschen zu können und mögliche Angriffe zu verhindern. Doch normale Menschen würden die Gravitationskräfte des Wurmloches nicht überleben. Eine geheime US-Militärorganisation bietet Laroux hochentwickelte Robotertechnologie an, die menschliche Gehirne mit künstlichen Körpern verbinden kann und so äußerst widerstandsfähige Astronauten, die Humans 2.0, erschafft. Jessica Johnson meldet sich freiwillig für diese bahnbrechende und riskante interstellare Weltraummission an und tritt als erster Mensch in das Wurmloch ein. Bereits wenige Tage später kehren sie und ihre Crew zurück – mit Erlebnissen und Erinnerungen, die die Zukunft der gesamten Menschheit für immer verändern werden.

Für einen B-Movie fand ich diesen Film gar nicht mal so schlecht. Er fing spannend an mit dieser Human 2.0 Geschichte. Wahnsinn, wenn man mal darüber nachdenken würde was passieren könnte, wenn das wirklich möglich wäre. Da regt der Film sehr zum nachdenken an. Im weiteren Verlauf hat es der Film aber nicht wirklich geschafft die Spannung zu halten, weil einfach viel zu wenig passiert ist. Man sollte aber auf jeden Fall bis zum Ende schauen, denn die Message am Ende hat es in sich, darüber muss man selbst erst einmal ein Weilchen nachdenken und der Film hat damit absolut recht. Daher meine Empfehlung, auch wenn das keine Granate als Film ist, lohnt er sich deswegen trotzdem sehr anzuschauen.

7,0 von 10 neuen Planeten

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.