Take Care

Take Care ist eine Liebeskomödie mit u.a. Leslie Bibb und Thomas Sadoski von Studio Hamburg Enterprises und erschien am 12. Februar auf DVD.

Take Care

Die junge New Yorkerin Frannie wurde von einem Auto angefahren. Mit Gipsarm und Beinschiene wird sie nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt nach Hause entlassen – und merkt schnell, dass selbst die kleinsten alltäglichen Sachen damit alleine nicht mehr möglich sind. Wer macht ihr Essen, wäscht ihr die Haare und bringt sie zum Klo? Nachdem ihre Freunde und ihre Schwester kaum Zeit haben und der attraktive Nachbar auch nicht hilfreich ist, bleibt ihr nichts anderes übrig, als ihren verhassten Ex-Freund Devon zu bitten, sich um sie zu kümmern. Dessen eifersüchtige Verlobte Jodi ist davon gar nicht begeistert. Zwischen verletzten Gefühlen, alten Wunden und missbilligenden Freunden erkennt Frannie schnell, dass ihre Verletzungen nicht ihr einziges Problem sind …

Ich bin hin- und hergerissen von dem Film. Am Anfang war dieser sehr übertrieben und hat übertrieben auf witzig gemacht. Ich bin gar kein Fan von solcher Art Filme und war kurz davor auszumachen. Dann wurde der Film überraschend tiefgründig. Auch wenn diese tiefgründigen Momente eher selten waren, bin ich dran geblieben und wurde nicht enttäuscht. Man muss den Film auf sich wirken lassen um die Story dahinter zu verstehen, auch wenn der Quatsch, die lustigen Szenen manchmal etwas zu übertrieben sind. Aber schaut doch einfach selbst mal rein und macht euch ein Bild von diesem Film, viel Spaß dabei.

Take Care

8.2

Story

7.3/10

Qualität

9.0/10

Schauspieler

8.4/10

Umsetzung

8.1/10

Hat mir besonders gefallen

  • Manchmal durchaus tiefgründig
  • Sehr süß wie die beiden sich wieder annähern

War nicht ganz so toll

  • Oft einfach zu übertrieben
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.