StartBücher & ComicsBelletristikStar Trek – Zeit des Wandels 1: Geburt

Star Trek – Zeit des Wandels 1: Geburt

Star Trek – Zeit des Wandels 1: Geburt ist ein Buch von Cross Cult und erschien am 6. November 2023. 

Star Trek – Zeit des Wandels 1: Geburt

Kurz nach der epischen Schlacht des Raumschiffs Enterprise gegen Shinzon nahmen viele langjährige Besatzungsmitglieder von Captain Jean-Luc Picard neue Posten und neue Herausforderungen an. Unter den vielen Veränderungen war auch William Rikers Beförderung zum Captain und sein neues Kommando, Rikers Hochzeit mit Counselor Deanna Troi und Dr. Beverly Crushers neue Karriere beim Medizinischen Korps der Sternenflotte. Doch die Geschichte, wie es dazu kam, wurde nie erzählt … BIS JETZT.

 

Der Rashanar-Sektor, einst Schauplatz einer der brutalsten Schlachten des Dominion-Kriegs, gleicht inzwischen einem riesigen interstellaren Friedhof voller zerstörter Schiffe. Die explosive Zerstörung so vieler unterschiedlicher Warpantriebe hat das Raum-Zeit-Kontinuum in dieser Region verzerrt, was zu gefährlichen Energieansammlungen und bizarren Gravitationsanomalien führt. Die Enterprise wurde damit beauftragt, diese Gefahrenzone zu überwachen, während andere Schiffe die schwierige und hochriskante Aufgabe übernehmen, die Toten aus den Wracks zu bergen. Einigen Spezies gilt das ehemalige Schlachtfeld als heiliger Boden. Für andere, darunter die habgierigen Androssi, ist es ein Paradies für Plünderer. Niemand erwartet, dass dieser Schiffsfriedhof ein tödliches Geheimnis birgt, das den Androiden Data dazu drängen wird, über den weiteren Verlauf seines Lebens zu entscheiden – und das nicht nur die Enterprise, sondern auch Picards Zukunft in der Sternenflotte gefährdet.

Björn Sülter nimmt uns in „Star Trek – Zeit des Wandels 1: Geburt“ mit auf eine Reise in den Rashanar-Sektor, der nach dem Dominion-Krieg zu einem interstellaren Friedhof geworden ist. Die Geschichte spielt acht Jahre nach „Am Ende der Reise“ und konzentriert sich auf Captain Jean-Luc Picard und seine Crew, die mit den Herausforderungen und Gefahren der Region konfrontiert werden. Das Buch, das als erster Teil einer Fortsetzungsstory konzipiert ist, trägt dazu bei, die Lücken zwischen dem neunten und zehnten Star Trek-Kinofilm zu füllen. Sülter setzt die Handlung jedoch nicht nach „Der Aufstand“ an, sondern acht Jahre später. Die Geschichte verspricht, die Hintergründe von Wesley Crushers Anwesenheit bei Rikers und Trois Hochzeit in „Nemesis“ zu erklären.

Das neu gestaltete Cover der deutschen Ausgabe zeigt Picard und die Captain’s Yacht, die im Buch eine größere Rolle spielt. Die Reise führt die Enterprise zu einem alten Schlachtfeld des Dominion-Kriegs, was zu gefährlichen Energieansammlungen und Gravitations-anomalien führt. Die Handlung wird durch das mysteriöse Geheimnis in der Rashanar-Region getrieben, das den Androiden Data vor eine existenzielle Entscheidung stellt. Trotz des interessanten Settings und des spannenden Rätsels offenbart das Buch einige Schwächen. Die Charaktere, besonders Captain Leeden, wirken zuweilen steif und schwer identifizierbar. Die Androssi als Bösewichte werden als einfache Plünderer dargestellt, und die Antagonistin Ghissel stirbt frühzeitig, was als Verlust von Potential betrachtet wird. Die zweite Hälfte des Buches beschäftigt sich mit einer Anklage gegen Picard, die, obwohl gut aufgebaut, von negativen Aspekten wie der (quasi) gewaltsamen Entfernung des Emotionschips überschattet wird.

Trotz der genannten Mängel in „Star Trek – Zeit des Wandels 1: Geburt“ gibt es Raum für Optimismus. Die fesselnde Geschichte im Rashanar-Sektor und das mysteriöse Rätsel verleihen dem Buch eine gewisse Anziehungskraft. Die neu gestaltete deutsche Ausgabe und die Bemühungen, die Lücken im Star Trek-Universum zu schließen, sind lobenswert.

Star Trek – Zeit des Wandels 1: Geburt

8.4

Aufmachung

8.7/10

Umfang

8.4/10

Schreibstil

8.0/10

Umsetzung

8.4/10

Hat mir besonders gefallen

  • Fesselnde Geschichte im Rashanar-Sektor mit einem mysteriösen Rätsel.
  • Lobenswerte Bemühungen, Lücken im Star Trek-Universum zu schließen.
  • Neu gestaltetes Cover der deutschen Ausgabe ansprechend.
  • Gute Ansätze für die Fortsetzung mit einer Anklage gegen Picard und offenen Fragen.

War nicht ganz so toll

  • Charaktere wirken in Teilen steif und schwer identifizierbar.
  • Schwächen in der Darstellung der Bösewichte, insbesondere frühzeitiger Verlust von Potenzial.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

Das Beste kommt noch!

Gewinne eine von drei DVDs, von dem Film Das Beste kommt noch! mit u.a. Til Schweiger und Michael Mertens. Fülle dazu einfach das Formular...