StartBücher & ComicsBelletristikSchnablerrennen: Kriminalroman (Kommissar Manfred Besener)

Schnablerrennen: Kriminalroman (Kommissar Manfred Besener)

Schnablerrennen: Kriminalroman (Kommissar Manfred Besener) ist ein Roman aus dem Gmeiner Verlag und erschien am 10. Januar 2024.

Schnablerrennen

Ein Hauptverdächtiger, der es nicht gewesen ist und eine frische Beziehung, die er nicht recht einordnen kann – Kommissar Besener hat in Gaißach alle Hände voll zu tun. Der Schuppen des Schnablervereins ist explodiert und ein Zeuge des Anschlags wurde tot aufgefunden. Ist das traditionelle Schnablerrennen, das in ein paar Wochen stattfinden soll, das Ziel? Die Gaißacher lassen sich nicht in die Karten schauen, die üblichen Ermittlungsmethoden stoßen bei dieser eingeschworenen Dorfgemeinschaft an ihre Grenzen. Beseners Team zieht alle Register.

Beim Lesen von „Schnablerrennen“ von Kurt Kment wurde ich in eine fesselnde Krimiwelt entführt, die vor der malerischen Kulisse des bayerischen Voralpenlandes spielt. Kment, ein gebürtiger Bad Tölzer mit einer Leidenschaft für Geologie und Literatur, nutzt sein profundes Wissen über die Region und ihre Menschen, um eine Geschichte zu weben, die ebenso authentisch wie spannend ist. Die Handlung dreht sich um Kommissar Besener, der in Gaißach mit einem besonders kniffligen Fall konfrontiert wird: Ein Schuppen des Schnablervereins ist in die Luft geflogen, und ein Zeuge des Vorfalls wird tot aufgefunden. Mit dem traditionellen Schnablerrennen vor der Tür, einem Event, das tief in der lokalen Kultur verwurzelt ist, scheint der Fall nicht nur eine persönliche, sondern auch eine gesellschaftliche Dimension zu bekommen. Der Autor schafft es geschickt, das Lokalkolorit einzufangen und die Leser*innen in die eng verwobene Gemeinschaft von Gaißach einzuführen, wo jeder jeden kennt und die üblichen Ermittlungsmethoden an ihre Grenzen stoßen.

Besonders beeindruckend finde ich, wie Kment die Charaktere zeichnet. Kommissar Besener, mit seinen ganz eigenen Herausforderungen – nicht zuletzt eine frische Beziehung, die er nicht recht einordnen kann – wird als vielschichtige Figur dargestellt, die Sympathien weckt. Die Dynamik innerhalb seines Teams und das Ringen um die Aufklärung des Falles, trotz der verschlossenen Dorfgemeinschaft, werden realitätsnah und mit einem guten Gespür für menschliche Zwischentöne beschrieben. Das Buch ist mehr als nur ein Krimi; es ist eine Hommage an die Region und ihre Traditionen. Kment nutzt seine persönlichen Erfahrungen und sein Interesse an der Geologie, um die Handlung mit detailreichen Beschreibungen der Landschaft und kulturellen Besonderheiten anzureichern. Diese Verbindung von Krimispannung und kultureller Tiefe macht „Schnablerrennen“ zu einem einzigartigen Leseerlebnis.

Für mich als Leser war es besonders bereichernd zu sehen, wie der Autor die Spannung aufbaut und gleichzeitig ein Fenster in eine Welt öffnet, die mir bis dahin unbekannt war. Die Verstrickungen der Dorfgemeinschaft, die Herausforderungen bei den Ermittlungen und die persönlichen Verwicklungen des Protagonisten halten die Spannung bis zur letzten Seite aufrecht. Zusammenfassend ist „Schnablerrennen“ ein Krimi, der nicht nur durch seinen spannenden Plot, sondern auch durch seinen tiefen Einblick in die bayerische Kultur und Lebensweise besticht. Kment gelingt es meisterhaft, die Leserinnen auf eine Reise mitzunehmen, die sowohl unterhaltsam als auch informativ ist. Ein absolutes Muss für alle Krimi-Liebhaberinnen, die auf der Suche nach Authentizität und regionaler Verankerung sind.

Schnablerrennen: Kriminalroman (Kommissar Manfred Besener)

8.4

Aufmachung

8.0/10

Umfang

8.6/10

Schreibstil / Bilder

8.5/10

Umsetzung

8.3/10

Hat mir besonders gefallen

  • Kurt Kment gelingt es hervorragend, das Lokalkolorit und die kulturellen Besonderheiten der Region Bad Tölz einzufangen, was dem Krimi eine besondere Tiefe verleiht.
  • Die Figuren, insbesondere Kommissar Besener, sind vielschichtig und realitätsnah gestaltet, was eine starke emotionale Bindung zum Leser aufbaut.
  • Das Buch bietet interessante Einblicke in das traditionelle Schnablerrennen und vermittelt Wissen über lokale Bräuche.
  • Die Geschichte hält mit unerwarteten Wendungen und gut konstruierten Spannungsbögen bis zum Schluss die Neugier des Lesers aufrecht.
  • Durch Kments Hintergrund in den Geowissenschaften sind die Beschreibungen der Landschaft und der geologischen Besonderheiten besonders detailreich und bereichernd.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

Das Beste kommt noch!

Gewinne eine von drei DVDs, von dem Film Das Beste kommt noch! mit u.a. Til Schweiger und Michael Mertens. Fülle dazu einfach das Formular...