StartBücher & ComicsBelletristikRISE: Zwei Schicksale - Zwei Nationen

RISE: Zwei Schicksale – Zwei Nationen

RISE: Zwei Schicksale – Zwei Nationen ist ein Buch aus dem ISEGRIM Verlag und erschien am 18. April 2023. 

RISE: Zwei Schicksale – Zwei Nationen

»Schmerz ist die falsche Währung für eine mutige Idee.« Sam gehört nicht hierher. Nicht auf die schwebenden Inseln und nicht in die Reihen der Divisionen Elysiums. Doch welche anderen Optionen hat schon ein Mädchen ohne Erinnerungen? Mit den damasischen Wilden auf der Erde zu leben, die sie töten würden, ohne mit der Wimper zu zucken? Wenn ihnen die schwarze Seuche nicht zuvorkommt. Dennoch quälen sie Träume aus Feuer und Rauch. Von einem Jungen, dessen Todesschreie sie schweißgebadet aufschrecken lassen. Eine Begegnung wird nicht nur ihre Fragen beantworten, sondern auch ganze Nationen zu Fall bringen.

„RISE: Zwei Schicksale – Zwei Nationen“ von Meike Piechota entführt die Leser in eine fesselnde dystopische Welt, die durch ein erstklassiges World-Building überzeugt. Die schwebenden Inseln Elysiums und die düstere Erde Damasias sind meisterhaft in Szene gesetzt, und bereits das Buchcover vermittelt eine düstere Atmosphäre, die sich durch die gesamte Handlung zieht. Der Klappentext weckte meine Neugier, und die Geschichte erwies sich als ein mitreißender Actionfilm, immer stärker, immer rasanter. Die Autorin Meike Piechota präsentiert eine Welt, geprägt von der schwarzen Seuche, der Feindschaft zweier Nationen und einem unterdrückerischen System in Elysium. Besonders beeindruckend ist die Kontrastwelt Damasias, die geschickt mit den Vorurteilen der elysischen Bevölkerung spielt. Die Charaktere sind sorgfältig ausgearbeitet, allen voran die Protagonistin Sam, eine starke und unbeugsame Frau mit einer faszinierenden Charakterentwicklung.

Der Schreibstil der Autorin ist gefühlvoll, fesselnd und bildgewaltig. Die düstere Atmosphäre wird durch die Hauptfigur Sam verkörpert, die trotz Gedächtnisverlust und harter Ausbildung ihre eigene Identität bewahrt. Die Nebencharaktere, wie Maggie, Bruce und andere, tragen zur Vielschichtigkeit der Handlung bei und machen die Welt von „RISE“ lebendig. Piechota webt einen hochspannenden Handlungsstrang, der auf den Höhepunkt zusteuert und mit unvorhersehbaren Wendungen aufwartet. Die Geschichte berührt ernste Themen, wie den Kampf zwischen Arm und Reich, Missstände und Ungerechtigkeiten, die durch schockierende Szenen authentisch dargestellt werden. Die schwebenden Inseln, Gleiter und die Fusion von Technologie und Magie verleihen der Handlung eine einzigartige Atmosphäre.

Trotz der packenden Handlung und der beeindruckenden Charaktere hätte ich mir mehr Informationen zu den Hintergründen gewünscht, und die Vielfalt der Welt hätte sicherlich Platz für mehrere Bände geboten. Dennoch bleibt „RISE: Zwei Schicksale – Zwei Nationen“ eine empfehlenswerte Lektüre für Fans von düster-dystopischer Fantasy, die sich gerne auf dem schmalen Grat zwischen Fantasy und Science-Fiction bewegen. Meike Piechota hat eine Welt geschaffen, die durch ihre Intensität und Emotionalität fesselt und zum Nachdenken anregt.

RISE: Zwei Schicksale - Zwei Nationen

8.6

Aufmachung

8.7/10

Umfang

8.6/10

Schreibstil

8.4/10

Umsetzung

8.5/10

Hat mir besonders gefallen

  • Erstklassiges World-Building mit fesselnder dystopischer Atmosphäre.
  • Faszinierende Charakterentwicklung der Protagonistin Sam.
  • Gelungene Kontrastwelt Damasias und geschickte Vorurteilsaufarbeitung.
  • Bildgewaltiger, gefühlvoller Schreibstil mit packendem Handlungsstrang.
  • Authentische Darstellung ernster Themen, Fusion von Technologie und Magie.

War nicht ganz so toll

  • Wünschenswert wären mehr Informationen zu den Hintergründen.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

Das Beste kommt noch!

Gewinne eine von drei DVDs, von dem Film Das Beste kommt noch! mit u.a. Til Schweiger und Michael Mertens. Fülle dazu einfach das Formular...