Österreichisch-ungarische Unterseeboote: und ihre Werften 1906-1918

Österreichisch-ungarische Unterseeboote: und ihre Werften 1906-1918 ist ein Buch aus dem Motorbuch Verlag und erschien am 23. Februar 2022.

Österreichisch-ungarische Unterseeboote

Wilhelm M. Donko beschreibt in diesem Band die ganze Geschichte der Entstehung und Fertigung der U-Bootflotte der k.u.k. Monarchie. Er stellt nicht nur alle österreichisch-ungarischen U-Boote mit ihren Einsätzen und Erfolgen vor, sondern auch die strategische Zusammenarbeit mit der Kaiserlich Deutschen Marine im Mittelmeer.

Ich fand das Buch schon spannend, vor allem habe ich mich immer gefragt wann es so die ersten „richtigen“ Uboote gab. 1906 gab es das U1, schon beachtlich, was damals alles möglich war. In diesem Buch bekommt man einen wunderbaren Eindruck über den Bau der Uboote und was diese damals bedeuteten. Dazu bekommt man jede Menge Bilder, die natürlich entsprechend der Zeit und des Alters nicht alle super aussehen. Dennoch beeindruckt die Masse an Bildern hier sehr. Ich hatte großen Spaß mit diesem Buch, viel gelernt und empfehle es euch deswegen gerne.

Österreichisch-ungarische Unterseeboote: und ihre Werften 1906-1918

8.3

Aufmachung

8.1/10

Umfang

8.5/10

Schreibstil

8.3/10

Umsetzung

8.4/10

Hat mir besonders gefallen

  • Tolle und vor allem viele Bilder
  • Interessant
  • Viel neues Wissen
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.