Neue Romane im neuen Jahr

Neue Romane im neuen Jahr: Welche Romane lohnen sich in diesem Jahr zu lesen? Ich möchte euch hier einige Empfehlungen aussprechen.

Romane

Neue Romane im neuen Jahr

Diese Romane und Hörbücher im Januar/Februar 2019 kann ich empfehlen. jeden Monat stelle ich euch einige Romane vor, die unbedingt erwähnt werden müssen, aber einzeln untergehen würden, weil sicher der ein oder andere weniger bekannt ist. Ich stelle sie euch in einem gesammelten Beitrag vor, denn dann hast Du die Chance nicht nur eben den Mainstream zu sehen, sondern auch die vielen kleinen Geheimtipps die es so gibt.

[amazon box=“3959361343″ description=““]

Beyond Berlin: Teil 1: Ein kleiner Schritt für ein Mädchen: Die Menschen haben die Sterne erreicht, ihre Heimat jedoch vernachlässigt. Aus den Ruinen West-Berlins macht sich Yula in den blühenden Osten der Stadt auf, um ihre Familie zu vereinen, beginnt damit aber eine Reise, die ihr eigenes Schicksal und das der gesamten Menschheit beeinflussen könnte …

[amazon box=“3499276291″ description=““]

Opfer: Nördlich von Stockholm findet ein Bauer einen Mann in seiner Scheune, nackt und brutal gefoltert. Als Kommissar Carl Edson von der Reichsmordkommission mit seinem Team eintrifft, stellen sie schockiert fest, dass der Mann noch lebt. Noch bevor Edson tiefer in die Ermittlungen einsteigen kann, berichtet Reporterin Alexandra Bengtsson über den Fall. Das Opfer, Marco Holst, ist ein Krimineller, er hatte viele Feinde. Persönliche Rache? Ein blutiger Krieg in der Unterwelt? Doch bevor Holst eine Aussage machen kann, stirbt er im Krankenhaus. Als scheinbar wahllos weitere Morde an Kriminellen begangen werden, sucht die Reichsmordkommission fieberhaft nach einem Muster. Bis eine Spur Carl Edson und Alexandra Bengtsson in die Vergangenheit führt, zu äußerst düsteren, gewalttätigen Ereignissen.

[amazon box=“3498001035″ description=““]

Morduntersuchungskommission: Von Krimipreisträger Max Annas: Der erste große Kriminalroman, der in der DDR spielt. An einer Bahnstrecke nahe Jena wird 1983 eine entstellte Leiche gefunden. Wie ist der junge Mosambikaner zu Tode gekommen? Oberleutnant Otto Castorp von der Morduntersuchungskommission Gera sucht Zeugen und stößt auf Schweigen. Doch Indizien weisen auf ein rassistisches Verbrechen. Als sich dies nicht länger übersehen lässt, werden die Ermittlungen auf Weisung von oben eingestellt. Denn so ein Mord ist in der DDR nicht vorstellbar. Also ermittelt Otto Castorp auf eigene Faust weiter. Und wird dabei beobachtet. Ein eminent politisches Buch nach einem historischen Fall.

[amazon box=“3499000989″ description=““]

Zu Staub: Zwei Brüder treffen sich am Zaun, der ihre Farmen voneinander trennt. Tief im Outback sind sie einander die einzigen Nachbarn. Ihre Häuser liegen vier Stunden Autofahrt voneinander entfernt. Cam, der mittlere Bruder, der die Familienranch verwaltete, liegt tot zu ihren Füßen. Er ist allein in der Hitze gestorben. Die beiden Männer bringen ihren Bruder heim auf die Ranch. Aber in der tiefen Trauer wächst das Misstrauen. Was, wenn Cam keines natürlichen Todes gestorben ist? Was, wenn Isolation und Einsamkeit hier im Nirgendwo die Menschen verändern – zum Bösen?

[amazon box=“3499626918″ description=““]

Vagina: Eine Geschichte der Weiblichkeit: Eine radikale und faszinierende Entdeckungsreise durch den Körper und die Seele von Frauen – von der Leitfigur des amerikanischen Feminismus. Die Vagina ist die Essenz der Weiblichkeit, davon ist Naomi Wolf überzeugt. Sie widmet sich nicht nur ihren sexuellen, sondern auch den kulturgeschichtlichen Aspekten. Welche Rolle spielt die Vagina in der Kunst? Inwieweit hat Pornografie unseren Blick auf den weiblichen Körper verändert? Welche Auswirkungen hat sexuelle Gewalt auf das Gehirn von Frauen? Weshalb muss heute die Vagina bestimmten Schönheitsidealen entsprechen? Naomi Wolf entschlüsselt, wie sehr der Umgang mit dem weiblichen Körper auch für den Umgang mit Frauen in unserer Gesellschaft steht.

[amazon box=“3842522193″ description=““]

Tödlicher Kontrollverlust. Karlsruhe-Krimi. Band 2: Ein grausamer Prostituiertenmord schreckt die Öffentlichkeit und die Polizei in Karlsruhe auf. Details der Tatausführung lassen darauf schließen, dass man es mit einem gerissenen und rücksichtslosen Täter zu tun hat. Einzige Spur zunächst: Der Täter fährt einen grauen SUV einer bestimmten Marke. Schritt für Schritt ziehen der Hauptkommissar und sein Team die Schlinge um die Verdächtigen enger, und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der Druck den Täter zum Handeln zwingt.

[amazon box=“3959361289″ description=““]

N3RDASTY: Die Macht von verlorenen Träumen: Es wird nicht besser! Sabine klaut und Greta ist die Einzige, die sich dazu berufen fühlt der selbsternannten und ehemaligen Moralapostel der Klasse auf den Zahn zu fühlen. Rückendeckung holt sie sich dabei von ihrem Patchwork-bruder Sven, der selbst lieber auf Abstand zu Greta gehen möchte, denn der Schatten in ihm giert nach Gretas wunderschönen Träumen.

[amazon box=“3947185693″ description=““]

Sie nannten mich Unkraut: in Einfacher Sprache: Jakob haut von zu Hause ab. Weil sein Vater brutal ist. Jakob schwänzt die Schule. Weil er nichts versteht und ausgelacht wird. Er schlägt sich als Hilfs-Gärtner durch. Denn er hat ein Geheimnis, das niemand wissen soll: Er kann kaum lesen und schreiben. Und genau das bedroht seine erste große Liebe. Und das Leben von seinem Baby. Als alles beinahe verloren ist, verändert Jakob sein ganzes Leben. Marion Döbert ist Autorin und freie Publizistin. Sie schreibt Lektüren in verständlicher Sprache und ist Gründungsund ehemaliges Vorstandsmitglied im Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. Ihr Roman „Sie nannten mich Unkraut“ zeigt, wie schwer es ist, ohne Lesen und Schreiben zu leben. Aber das Buch macht auch Mut, ein schweres Leben in ein glückliches Leben zu verwandeln.

[amazon box=“394718588X“ description=““]

Rüssel, Rock und Regen: In Einfacher Sprache: Pedro verbringt seine Sommerferien bei seiner Tante Dora. Ihm ist langweilig, denn es regnet die ganze Zeit. Und außer seinem kleinen Cousin Matts gibt es niemanden, mit dem Pedro etwas unternehmen kann. Bis er eines Tages die hübsche Mel kennenlernt … Es ist echt komisch. Dauernd sehe ich Mel vor mir. Ihre süßen Sommersprossen. Ihr Lächeln. Und wie cool sie aussieht, wenn sie Bass spielt. Habe ich mich etwa in Mel verknallt? Ich glaube, ja.

[amazon box=“3944648277″ description=““]

Mea Culpa: Im Herzen der Dunkelheit: An einem nebligen Novemberabend liest Kjell Anderson die Tramperin Jona Engel und ihren kleinen Sohn Joshua an einer Autobahnraststätte auf. Er ist auf dem Weg nach Sylt, seine Heimat. Kjell entschließt sich dazu, den beiden, die ohne festes Ziel sind, vorübergehend ein Dach über dem Kopf zu bieten. Er ahnt nicht, dass er damit dem Teufel die Türen öffnet, mit dem er selbst noch eine Rechnung offen hat …

[amazon box=“3962510656″ description=““]

Die Studentin, die nach Cannes wollte: Jörg Tropp, Professor für Medien- und Kommunikationswissenschaft, versucht auszuloten, was unsere menschliche Kommunikation in ihrem Innersten ausmacht. Doch sein Buch ist keine wissenschaftliche Abhandlung. Er erklärt dieses komplexe Thema unterhaltsam und eingängig. Aus seinen Gesprächen mit Kommunikationsexperten, Eisenbahn-Bekanntschaften und einer unbekannten Studentin, die zum internationalen Werbefestival nach Cannes fahren möchte, entsteht eine kurzweilige Erzählung, eine Momentaufnahme eines zeitgemäßen Verständnisses von Kommunikation.

[amazon box=“3944720393″ description=““]

Wilder Winter: Ein Hap & Leonard-Roman: Die beiden ungleichen Freunde haben schon bessere Tage gesehen und schlagen sich mit Gelegenheitsjobs auf den Rosenfeldern von Texas durch. Eines schönen Wintermorgens tauchen Haps Ex-Frau Trudy und ein paar Kumpels aus den 60er Jahren auf, die den bewaffneten Kampf gegen das Establishment wiederbeleben wollen.

[amazon box=“3946503861″ description=““]

Die letzten Tage von Neu-Paris: 1941, inmitten des vom Zweiten Weltkrieg bedrohten Marseilles, stolpert der amerikanische Ingenieur und Okkultist Jack Parsons in eine Widerstandsgruppe, zu der auch der surrealistische Dichter André Breton zählt. In dieser Résistance aus regimekritischen Diplomaten, exilierten Revolutionären und Avantgarde-Künstlern sieht Parsons einen Hoffnungsschimmer. Aber was er aus Versehen freisetzt, ist die Macht der Träume – und der Albträume –, die den Krieg für immer verändert.

[amazon box=“3963520256″ description=““]

totus tuus: dies ist das volk ohne land das sich der mutter eines menschengottes in legenden und gebeten das königreich aus den verstreuten blöcken geschmiedet die goldenen fäden wie fasern durchs herz an ihnen eine alte sehnsucht die lebensglocke schlägt

[amazon box=“3963520221″ description=““]

Die Abgewiesene: Für die Bankangestellte Marga beginnt ein nicht enden wollender Albtraum. Ihre beste Freundin Lina eröffnet ihr ein grausames Geheimnis, was sie ihr über Jahre verschwiegen hat, eine ehemalige Klassenkameradin verschwindet spurlos und ein befreundeter Restaurantbesitzer fällt in einer Tiefgarage einem Verbrechen zum Opfer. Marga gerät unter Verdacht und landet in Untersuchungshaft.

[amazon box=“3887696840″ description=““]

Alberta und ihre Männer: Alberta geht es in jeder Hinsicht gut. Sie lebt in Berlin und ist einigermaßen erfolgreich in ihrer Arbeit als Drehbuchautorin, sie tanzt gerne Tango und auch in der Liebe hat sie Glück. Vor Kurzem ist sie mit dem Musiker Daniel zusammengekommen. Eine große Liebe entwickelt sich. Doch im Sommer kann er nicht bei ihr sein. Zuerst produziert er mit seiner Band eine CD, dann ist er auf Konzertreise. Der Sommer dehnt sich ewig aus und Albertas Sehnsucht ist kaum aushaltbar. Sie lenkt sich ab, indem sie in ihr Lieblingsland reist, nach Argentinien. Dort lernt sie Serge kennen, einen sehr sexy aufregenden Mann … und lässt sich auf eine wilde Affäre ein. Das alles klingt wie ein Märchen. Doch bald meldet sich der Alltag zurück. Kann sie wirklich zwei Männer lieben? Auch die Männer offenbaren ihre düsteren Seiten. Was hat Serge zu verbergen?

[amazon box=“3887692543″ description=““]

Lügen: Konkursbuch 54: Lügen können nicht nur komplizierte Gebäude einstürzen lassen, Lügen können auch Brücken bauen. Wenn wir es für nötig erachten, schummeln wir eben ein bisschen. Wir stellen Schutzbehauptungen auf, um unser Gesicht zu wahren. Mit unseren Lügen und deren tausendfachen Ausprägungen einschließlich Kalkül und Opportunismus soll etwas erreicht werden. Macht, Ansehen, Vorteile, Beachtung. Mehr Liebe. Und, bitte kein Liebesentzug, keine Strafen oder Schmähungen. So ernsthaft wir uns auch unser Leben lang zugleich um das Verstehen des Gegenteils bemühen, um Ehrlichkeit, oder, höher gegriffen, um Wahrheit, und so eifrig wir in diesem Bemühen uns selbst und anderen etwas vormachen; so gekonnt wir auch schwindeln, mogeln und Ausreden erfinden,wir erreichen immer nur Annäherungen an das Eigentliche. Wäre Wahrheit der Nachthimmel, funkelten von dort oben in uns hinein auch Lügensterne. Denn wir können nicht sicher sein, ob alles was wir sehen, noch existiert. Essays aus den Bereichen Geschichte, Politik, Religion, Philosophie, Psychologie, Soziologie. Berichte. Beichten. Biographisches. Kurzgeschichten. Gedichte. Glossen. Witze. Und Bilder.Essays aus den Bereichen Geschichte, Politik, Religion, Philosophie, Psychologie, Soziologie. Berichte. Beichten. Biographisches. Kurzgeschichten. Gedichte. Glossen. Karikaturen. Fotos.

[amazon box=“3887696921″ description=““]

Ladys, Lust und Leidenschaft: Erzählungen: Mal romantisch leidenschaftlich, dann hinreißend schräg werden queere Lebenswelten durcheinandergewirbelt. Flughäfen und Filmsets, Gärten und Hotels, Bars, die Insel Lanzarote und der wilde Westen sind Schauplätze. Ihre Geschichten sind orgasmenreich und voller Humor. Mitreißend schildert sie tiefe Gefühle und verwebt sie mit erotischen Begegnungen. Helga Pankratz schrieb zur Autorin in der Zeitschrift Weiberdiwan: Rick hat zu einer konsequent durchgehaltenen Sprache über Sex gefunden, deren entspannter, ungekünstelt-natürlicher Tonfall ohne jede süßliche Falschheit mich angenehm überrascht hat.

[amazon box=“3887696581″ description=““]

Lesbe ist nur ein Wort: Texte und Lieder rund um Spaß bei Saite: Glossen, Kurzgeschichten und Lieder über die Fallstricke der digitalen und analogen Welt. Die Nachbarin ist plötzlich genderqueer und pansexuell, alle Lesbenpaare in der Nähe haben Kinder und können nach Einbruch der Dunkelheit das Haus nicht mehr verlassen. Haben alle vor lauter Dating-apps vergessen, wie das mit Flirten im richtigen Leben war? Über Singles, die sich nicht alle 11 Minuten verlieben, über die Selbsthilfegruppe nach der Trennung, über das Leben an sich und immer wieder über die Liebe natürlich, mit viel Romantik, ein wenig Tragik, einem Hauch Erotik. Bei Anne Bax, der lesbischen Kurzgeschichtenqueen aus dem Ruhrpott, bleibt kein Auge trocken. Anika singt und schreibt Lieder. Beide zusammen treten mit ihrem erfolgreichen Bühnenprogramm Spaß bei Saite auf.

[amazon box=“3887696956″ description=““]

Sieben von hundert: Luca ist zweiundzwanzig. Eine Wirbelsäulenerkrankung kostet ihn fast das Leben. Er liegt im Krankenhaus. Manchmal fragt er sich, ob es je wieder wird wie früher. Ob er wieder wird gehen können. Ob er sich überhaupt noch an früher erinnern kann. An die Männer im Schwimmbad. An den, den er liebte. In Rückblenden wird seine Geschichte erzählt. Der Junge wächst in einer italienischen Familie auf. 60er-,70er-Jahre. Sein Vater ist fort, seine Mutter Anna Montevecchi heiratet wieder. Der neue Mann bringt einen Sohn mit. Luca bekämpft ihn, ist eifersüchtig. Doch dann wird er von unbekannten Gefühlen überrascht. Schwule seien keine Männer, behauptet die Mutter, sie trügen Stöckelschuhe und hätten geschwungene Münder. So möchte er nicht sein! Irgendwann in seiner Pubertät macht er eine Hochrechnung: Sieben von hundert Erektionen sind mit Gedanken an Männer verbunden. Ist er ein Siebenprozent-Schwuler? Seiner Mutter macht der Junge zunehmend Sorgen; sie hat Pläne mit ihm, er soll das traditionsreiche Familiengeschäft übernehmen und sich der Etikette gemäß verhalten, man muss DAS doch nicht offen ausleben. Doch Luca widersetzt sich, stürzt sich in eine Welt aus Parks, Klappen, schwarzem Leder und Sex und in eine gefährliche Liebe zu einem älteren Mann. Bis etwas passiert. Nun liegt er im Zimmer 3.08 des Krankenhauses. Im Verlauf der Zeit werden sich (und den Leserinnen und Lesern) die Männer aus diesem Zimmer immer sympathischer …

[amazon box=“3946503926″ description=““]

Tassilo der Mumienabrichter: Die Stadt Elon ist prächtig und vergnügungssüchtig, herzlos, barock und elegant. Hier lebt Tassilo, ein großer Feigling, der genau deshalb in Elon als Niete gilt. Dann lässt er jedoch die Mumien tanzen und wird bei den feinen Pinkeln zum gefeierten Star. Doch sein übelwollendes Schicksal hält immer wieder lebensbedrohliche Überraschungen für ihn bereit, wie seine unverschämt intelligente Leibsklavin mit der skandalösen Hautfarbe. Sollten ihm am Ende nicht einmal mehr seine geliebten Drogen helfen können? Das Zeug zum Romanhelden hat Tassilo nicht. Dumm für ihn, dass er genau das ist …

[amazon box=“394650390X“ description=““]

Die Reinsten: Die Erde im Jahr 2191: Nach einer verheerenden Zeit von Kriegen, Seuchen und Klimakatastrophen führt die künstliche Intelligenz „Askit“ die letzten Überlebenden in eine Ära des Friedens. Elite der neuen Welt sind die von Askit ständig überwachten „Reinsten“, die als Wissenschaftler für die Regeneration des Planeten arbeiten.

[amazon box=“3946503578″ description=““]

Hotel Zum verunglückten Bergsteiger: Eigentlich möchte Polizeiinspektor Glebski nur Urlaub machen. Doch die anderen Gäste, mit denen er im Hotel Zum verunglückten Bergsteiger untergebracht ist, entpuppen sich als ein Haufen schräger Vögel. Da wären unter anderem das Millionärsehepaar Moses, Brun, ein kleiner Junge – oder ein Mädchen (wer weiß das schon), der unscheinbare Olaf Andvarafors und der vermeintlich lungenkranke Anwalt für Minderjährige namens Hinkus. Und als wäre das nicht genug, munkelt man, dass der Geist eines verunglückten Bergsteigers hier herumspukt. Fehlen nur noch Außerirdische und die Mafia. Aber die lassen auch nicht mehr lange auf sich warten …

[amazon box=“3946503985″ description=““]

Quo Vadis, Armageddon?: In den neun Geschichten dieses ersten Bandes der zweibändigen Werkschau mischt Michael Marrak alle phantastischen Genres und schafft daraus seine eigenen skurrilen, wunderbar farbigen und zuweilen bedrückenden Welten, die die Atmosphäre der Werke von Samuel Beckett oder Franz Kafka ins 21. Jahrhundert transportieren.

[amazon box=“3946503942″ description=““]

Die Geschichte der schweigenden Frauen: In der modernen Metropole Green City, der Hauptstadt von Südwest-Asien, ist das Verhältnis von Männern und Frauen aufgrund von vorgeburtlicher Geschlechtsauswahl, Krieg und Krankheit extrem unausgewogen. Mithilfe von Gewalt und Technologie hält die Regierung die Bevölkerung unter Kontrolle, und Frauen sind verpflichtet, mehrere Ehemänner zu haben, um so viel Nachwuchs wie möglich mit diesen zu zeugen.

[amazon box=“3941248928″ description=““]

Star Trek – Deep Space Nine: Ein Stich zur rechten Zeit: „Fast ein Jahrzehnt lang hat sich Garak nur nach einer Sache gesehnt – nach Hause zurückzukehren. Im Exil auf einer Raumstation, umgeben von Fremden die ihn verabscheuen und ihm misstrauen, war die Rückkehr nach Cardassia Garaks einziger Traum. Nun endlich ist er zu Hause. Doch dieses Zuhause ist eine Landschaft voller Tod und Zerstörung. Verzweiflung und Staub sind stete Begleiter, und ein Glas sauberes Wasser und ein warmer Schlafplatz sind wahrer Luxus…

[amazon box=“3960960816″ description=““]

Viggo: A PietSmiet Story: Am 29.7.2012 wurden die Zuschauer des Kanals “PietSmiet” Zeugen eines folgenschweren Verbrechens. In Folge 99 des Let’s Plays zum Videospiel “DayZ” wird ein unschuldiger Zivilist namens Viggo von Peter Smits auf einem Krankenhausdach erschossen. Seit diesem Tag rätselt die Community: War es kaltblütiger Mord, oder wurde Peter von seinem PietSmiet-Kollegen Brammen zur Tat nur angestiftet? Eine Legende formt sich. Die Frage nach der Schuld bleibt bis zum heutigen Tage ungeklärt. Der Roman “Viggo” klärt die Frage nach dem Opfer. Wer war Viggo? War er bloß zur falschen Zeit am falschen Ort? War er wirklich unschuldig, oder hat die plötzlich hereinbrechende Zombieapokalypse auch in ihm die schlechtesten Seiten geweckt? Der Roman schildert die letzten Tage in Viggos Leben und setzt dem Verstorbenen damit ein Denkmal in Schriftform, auf dass er niemals in Vergessenheit gerate. #NeverForgetViggo

[amazon box=“3805200404″ description=““]

Bullenbrüder: Tote haben keine Ferien: Privatschnüffler Charlie Brinks ist unter die Bodyguards gegangen. Er kutschiert den CEO der insolventen Air Brandenburg durch die Gegend, weil der gerade tausende von Mitarbeitern entlassen musste und nun Fracksausen hat. Zu Hause bei Charlies Bruder, Kommissar Holger Brinks, treibt Mutter Anita alle in den Wahnsinn. Sie hat einen neuen Lover: Jean-Pierre, einen Steward,der gerade bei Air Brandenburg entlassen wurde. Holger ist dankbar für einen neuen Fall: Ein Maik Schuster hat Selbstmord begangen, mit einer eigens dafür besorgten Knarre. Doch zu Hause bei dem Toten findet Holger als erstes einen Schrank mit registrierten Waffen.Wer erschießt sich mit einem Gewehr vom Scharzmarkt, wenn er genug davon zu Hause hat? Dann wird der CEO, den Charlie bewacht, mit einer Waffe angeschossen, die auf Maik Schuster zugelassen war …

[amazon box=“3747200109″ description=““]

Traum von meinem Vater: Im Jahr fünfundvierzig bekam meine Mutter die Nachricht, dass es besser wäre, mit mir wegzugehen, da mir Deportation und Gaskammer drohten.““ So beginnen Karol Sidons literarische Erinnerungen an seine Kindheit im Prag der Vierziger- und Fünfzigerjahre, an die Bewohner der Stadt und diejenigen, die nicht mehr zurückgekehrt sind – allen voran der Vater, der im KZ Theresienstadt umgebracht wurde. Der kleine Karol, zu diesem Zeitpunkt erst zwei Jahre alt, vermisst ihn trotzdem und deshalb ein Leben lang.

[amazon box=“395981688X“ description=““]

Star Trek – Rise of the Federation 4: Prinzipientreue: Admiral Jonathan Archer hat sich kaum an seine Aufgabe als Stabschef der Sternenflotte gewöhnt, als er schon vor einer neuen Krise steht. Die Einsatzgruppe unter dem Kommando von Captain Malcolm Reed kämpft gegen die tödliche Ware-Technologie. Nun aber wurde eins der Schiffe gekapert und seine andorianische Besatzung wird von einer interstellaren Sozietät festgehalten …

[amazon box=“3885091682″ description=““]

Unter dem Kreidekreis: Ein Roman über die Liebe und doch kein Liebesroman. Eine einfühlsame Streitschrift für das Leben jenseits von Trennung, Umgang und Verweigerung. Ein Plädoyer für Veränderung. Ein Junge wird entführt. Die Mutter hadert mit ihrer Arbeit als Verfahrensbeistand. Als in ihr der Verdacht wächst, dass die Entführung etwas mit ihrer Arbeit zu tun haben könnte, folgt sie einer Spur nach Holland. Während ihr Sohn auf sich allein gestellt ist, gerät ihr bislang unverwüstliches Selbstbild ins Wanken.

[amazon box=“3958901980″ description=““]

Operation Peruggia: Ein Tom-Grip-Thriller: Kopenhagen, im Juni 2016: In einem aufsehenerregenden Coup wird das teuerste Gemälde Dänemarks – »Interiør« von Vilhelm Hammershøi – aus dem Dänischen Nationalmuseum gestohlen. Eine Leihgabe von Brian Frost, dem »König« von Kopenhagens Unterwelt. Dieser beauftragt den international agierenden Kunstdieb Tom Grip, das Gemälde wiederzubeschaffen. Tom bleiben kaum mehr als 24 Stunden Zeit, um das Bild aufzuspüren. Denn das exklusive Werk ist mit einem Mechanismus gesichert, der es zerstört, sollte es nicht rechtzeitig zurückgehängt werden …

[amazon box=“3958902367″ description=““]

Ferdinand Sauerbruch und die Charité: Operationen gegen Hitler: Ungeachtet seiner medizinischen Verdienste zählt Ferdinand Sauerbruch zu den umstrittensten Ärzten der Zeitgeschichte. In den Jahrzehnten nach dem Krieg dominierte in den Medien ein positives, fast heroisches Bild des Menschen und Mediziners, der ab 1928 als Professor für Chirurgie an der Berliner Charité arbeitete. Dafür gesorgt hat er selbst durch seine mit fiktionalen Inhalten angereicherte Biografie „Das war mein Leben“, in der er sich überwiegend als »Halbgott in Weiß« darstellen lässt. Erst seit Beginn dieses Jahrhunderts wird dieses Bild erschüttert, wirft man ihm Sympathie, ja sogar Zusammenarbeit mit den Nationalsozialisten vor.

[amazon box=“3958902596″ description=““]

Ben Salomo bedeutet Sohn des Friedens: Ben Salomo gehört zu den erfolgreichsten und zugleich außergewöhnlichsten Rappern Deutschlands. Denn der in Israel geborene Musiker ist bekennender Jude und verarbeitet seine jüdische Identität offensiv in seinen Texten – eine Ausnahme in der deutschen Hip-Hop-Szene, die immer wieder durch gewaltverherrlichende, homophobe und frauenverachtende Aussagen auffällt und zuletzt bei der Verleihung des „Echo 2018“ für einen handfesten Skandal sorgte. Mit seinem klaren Bekenntnis zum Judentum tritt Ben Salomo nicht nur antisemitischen Tendenzen im Deutschrap entgegen, sondern macht auch auf den wachsenden Antisemitismus in der Gesellschaft aufmerksam.

[amazon box=“377515891X“ description=““]

Unter dem Radar: Gott, die CIA und ich: Als Christin im Dienst der CIA! Michele Rigby Assad: entschiedene Jesus-Nachfolgerin und CIA-Agentin. Nicht selten fragt sie sich, ob dieser Job nicht eine Nummer zu groß für sie ist – undercover arbeiten, gefährliche Einsätze durchstehen, ein Doppelleben führen. Über zehn Jahre ist sie als Agentin und Expertin für Terrorismusbekämpfung im Nahen Osten aktiv. Dabei erlebt sie, dass gerade ihre vermeintlichen Schwächen zu Stärken werden und Gott sie nicht ohne Grund an ihren Platz gestellt hat. Doch die Antwort auf die Frage nach ihrer wahren Berufung findet sie in einem Einsatz, der zu ihrem letzten werden soll. In „Unter dem Radar“ lässt sie ihre Tarnidentität fallen und berichtet über ihr geheimes Leben. Und wie der Glaube ihr über alle Ängste hinweghilft. Ein fesselnder Lebensbericht, der zeigt, wie Gott jeden Einzelnen von uns gebrauchen kann – so wie wir sind.

[amazon box=“3958281729″ description=““]

Ochs am Berg: Eine Kindheit auf der „Hohen Tanne“. 1940-1957: Ein imaginärer alter Apothekerschrank: In Gedanken mache ich behutsam eine kleine Schublade in diesem schon von Wurmlöchern durchsetzten Schrank auf. Ganz vorsichtig ziehe ich sie nach vorne. Kein noch so kleines Fitzelchen der Erinnerung an meine Kinder-und Jugendzeit soll verloren gehen. Manches Mal finde ich nur ein paar Krümel ganz unten auf dem Boden. Ich versuche sie zusammenzusetzen zu einem Mosaik.

[amazon box=“3805250029″ description=““]

Die ewigen Toten (David Hunter, Band 6): Im 6. Teil der Bestsellerreihe um David Hunter ermittelt der forensische Anthropologe in einem verlassenen Krankenhaus mit schreckensreicher Vergangenheit. Nur Fledermäuse verirren sich noch nach St. Jude. Das Krankenhaus im Norden Londons, seit Jahren stillgelegt, soll in Kürze abgerissen werden. Doch dann wird auf dem staubigen Dachboden eine Leiche gefunden, eingewickelt in eine Plastikhülle. Die Tote, das sieht David Hunter sofort, liegt schon seit langer Zeit hier. Durch das trockene und stickige Klima ist der Körper teilweise mumifiziert. Als beim Versuch, die Leiche zu bergen, der Boden des baufälligen Gebäudes einbricht, entdeckt der forensische Anthropologe ein fensterloses Krankenzimmer, das nicht auf den Plänen verzeichnet ist. Warum wusste niemand von der Existenz dieses Raumes? Und warum wurde der Eingang zugemauert, obwohl dort nach wie vor Krankenbetten stehen? Betten, in denen noch jemand liegt…

[amazon box=“3945763541″ description=““]

Kühe, Kappes und Kartoffeln: „Die gute alte Zeit“ im Bergischen Land“ Bei der Heuernte gibt es für alle „Muckefuck“ aus der Blechkanne. Der „Kappes“ aus dem Garten wird noch eigenhändig zu Sauerkraut verarbeitet und im Tornister der Kinder finden sich Griffelkasten und Schiefertafel. Zum Nachtisch gibt es Dickmilch mit Zimt und Zucker oder Rhabarberkompott mit Vanillepudding – ein herrlicher Geschmack! Von diesen und anderen Erinnerungen an ihre Kindheit auf dem Bauernhof der Familie erzählt die Autorin Dorothee Kotthaus-Haack auf anrührende Art und Weise – eine Zeitreise in die 1950er und 1960er Jahre.

[amazon box=“3958281583″ description=““]

Weltenlos – Menschenschicksal: Mit »Weltenlos – Menschenschicksal« legt der Autor ein Lesebuch vor, dessen Texte sich in kurzgefasster, lockerer Form als Aphorismus, Essay und Lyrik aneinanderreihen. Im Mittelpunkt steht, wie der Titel andeutet, die allgemeine Beziehung zwischen Welt und Mensch, besonders aber das heutige Verhältnis, Vorlieben, Schwierigkeiten, das Zeitverständnis. Gerade die Moderne mit ihren Umbrüchen, Verwerfungen, Neuorientierungen zwingt den Menschen, seine Positionen in ihren sozialen, philosophischen und psychologischen Ausrichtungen zu hinterfragen und neu zu bewerten.

[amazon box=“3959818122″ description=““]

Das Lied von Usgar: Nachdem Aoleyn ihre Eltern verloren hat, muss sie sich allein in einem Stamm bösartiger Barbaren behaupten. Sie träumt davon, in die Welt jenseits ihrer Bergheimat zu entkommen. Die einzige Hoffnung, die Freiheit zu erlangen, besteht darin, das Lied von Usgar zu erlernen, die mysteriöse Kraft des magischen Zirkels ihres Stammes. Glücklicherweise scheint Aoleyn die mächtigste Hexe zu sein, die jemals gelebt hat. Doch die Magie hat ihren Preis. Adeys Fähigkeiten wecken nicht nur das Interesse des brutalen Stammesführers, sondern auch das des Dämons der Berge, der all jene jagt, die über die Macht des Zirkels verfügen. Aoleyns Talent macht sie zu einem Signalfeuer in der Nacht.

[amazon box=“3959811586″ description=““]

Star Trek Corps of Engineers: Sammelband 3: Die Dilithiummine auf BorSitu Minor ist ein unterbesetzter, uninteressanter und unspektakulärer Außenposten. Er wird von Minenarbeitern, Technikern und Wissenschaftlern bevölkert, die nie auch nur einer Fliege etwas zuleide getan haben. Und sie besitzen auch nichts Wertvolles. Dennoch wurde der Außenposten brutal angegriffen und zerstört – und beinahe alle Arbeiter dabei getötet. Die Überlebenden haben keine Ahnung, wer hinter dem grausamen Überfall steckt. Und was noch schlimmer ist: Die Waffen, mit denen sie angegriffen wurden, konnten sogar den Schutzschild, der die Siedlung umgab, durchschlagen. Der Crew der U.S.S. da Vinci macht das große Sorgen, denn das könnte auch größeren Raumschiffen gefährlich werden. Jetzt muss das S.I.K.-Team mit Commander Sonya Gomez an der Spitze herausfinden, wer oder was hinter dem Anschlag steckt. Und sie können nur hoffen, dass niemand eine Waffe erfunden hat, die sie alle zerstören könnte …

[amazon box=“3959816901″ description=““]

Star Trek Voyager 12: Kleine Lügen erhalten die Feindschaft 1: Captain Regina Farka von der U.S.S. Vesta stellt einen vielversprechenden Erstkontakt mit dem Nihydron her – humanoiden Fremden, die Geschichtsforscher sind. Selten interagieren sie mit den Spezies, die sie studieren. Allerdings haben sie eine riesige Datenbank zahlreicher Rassen, bewohnter planeten und geo-politischer Informationen eines großen Teils des Quadranten zusammengestellt. Bei einem Treffen zum Datenaustausch sind die Vertreter der Nihydron sichtlich schockiert, von Admiral Janeway begrüßt zu werden. Seit fast hundert Jahren kämpfen zwei Spezies, die Rilnar und die Zahl, um die Kontrolle über den nahen Planeten Sormana. Beide Seiten beanspruchen ihn als ihre Ursprungswelt. Doch seit einigen Jahren konnten die Rilnar dank der Taktiken ihres kommandierenden Offiziers beständig Boden gewinnen: einer Menschenfrau, die niemand anderes zu sein scheint als Kathryn Janeway.

Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.