Moneten fürs Kätzchen

Moneten fürs Kätzchen ist ein Film mit u.a. Bernadette Lafont, Michel Constantin, Claire Maurier, Julien Guiomar und Georges Geret von Pidax film aus dem Jahr 1969.

Moneten fürs Kätzchen

Ein Dorf, irgendwo in Frankreich. Die attraktive Marie lebt nach dem Tod ihrer Mutter als Außenseiterin in einer Waldhütte. Ihr Geld verdient sie sich als Putzfrau bei einer gut situierten Dame, die es mit ihren Neigungen auf sie abgesehen hat. Aber nicht nur die Gutsbesitzerin, sondern vor allem die Männer sind an Marie interessiert. Sie entschließt sich, für ihre Dienst Geld zu verlangen. So kommt sie rasch zu einer stattlichen Summe, denn auch der örtliche Pfarrer und der Bürgermeister zählen zu ihren Kunden. Ihren Körper setzt Marie nach und nach als Waffe gegen die heuchlerische Gesellschaft ein …

Regisseurin Nelly Kaplans Film aus den revolutionären End-1960ern ist heute Kult. Sie provoziert mit Schärfe und Ironie und bildet die damalige Gesellschaft gestochen scharf ab. Ein wunderbar freches Lehrstück mit einer großartigen Bernadette Lafont in der Hauptrolle.

Also eines muss man wirklich sagen, Bernadette Lafont war eine wunderschöne Frau, selbst im höheren Alter sah sie immer top aus, sie hier in diesem Film zu sehen war ein Genuss, vor allem aber weil der Film auch richtig gut umgesetzt war, wenn auch alle anderen Darsteller etwas lahm waren, so kam die Story ganz wunderbar an, die Story um die heuchlerische Gesellschaft von damals, wo ich nun einfach mal behaupten würde, dass sich so viel heute auch nicht verändert hat. Ich kann euch sehr empfehlen hier einfach selbst mal reinzuschauen.

Moneten fürs Kätzchen

8.1

Story

9.0/10

Qualität

7.5/10

Schauspieler

7.1/10

Umsetzung

8.8/10

Hat mir besonders gefallen

  • Top Story
  • Gut umgesetzt

War nicht ganz so toll

  • Schauspieler etwas lahm
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.