Luftfahrt: Der Flughafen Tegel

Luftfahrt: Der Flughafen Tegel: Die Geschichte einer Legende in rund 200 faszinierenden Bildern von den Anfängen bis zur Schließung 2020 ist ein Buch aus dem Sutton Verlag vom 31. Januar 2022.

Luftfahrt: Der Flughafen Tegel

Mit rund 200 faszinierenden Bildern dokumentiert Kai Ortel die bewegte Geschichte des einst wichtigsten Flughafens Berlins. Von der Luftschiffhalle in der Jungfernheide über die Luftbrücke 1948, der die zu jener Zeit längste Start- und Landebahn Europas und die Eröffnung des Flughafens zu verdanken waren, bis zur Etablierung des erfolgreichen Zivilluftverkehrs und zur Schließung 2020. Ein Bildband für jeden Berliner und Luftfahrtenthusiasten.

Ein sehr spannendes Buch über eine Zeitgeschichte des Flughafens. Auch ein bisschen eine traurige, peinliche und teure Geschichte. Denn wenn man mal das Passagierabkommen rechnet und heute sieht, hätte man Tegel einfach günstig sanieren können und hätte BER nicht gebraucht. Aber die Diskussion darüber wäre wohl noch peinlicher und ehrlich gesagt, kann ich es auch kaum noch hören. Besinnen wir uns auf das Wesentliche. Den Flughafen Berlin Tegel und seine Geschichte. Beeindruckend wie man ihn früher gebaut hat, wie er gewachsen ist über die Jahre und wie viele Millionen Menschen hier angereist und abgeflogen sind. Die Bilder zeigen dies alles sehr beeindruckend und mächtig. So ganz sinnlos ist er aber jetzt nicht, es sollen u.a. Wohnungen drinnen entstehen und das ist doch auch wieder was gutes. Die Geschichte geht also im Grunde weiter.

Luftfahrt: Der Flughafen Tegel

8.7

Aufmachung

8.0/10

Umfang

9.2/10

Schreibstil

8.9/10

Umsetzung

8.5/10

Hat mir besonders gefallen

  • Tolle Bilder
  • Beeindruckende Geschichte
  • Die Geschichte geht noch weiter
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.