StartBücher & ComicsFreizeit & HobbyLügen, bis das Fallbeil fällt: True Crime Sachsen

Lügen, bis das Fallbeil fällt: True Crime Sachsen

Lügen, bis das Fallbeil fällt: True Crime Sachsen ist ein Buch aus dem Mitteldeutscher Verlag und erschien am 5. Februar 2024. 

Lügen, bis das Fallbeil fällt: True Crime Sachsen

Eine Berufsverbrecherin nimmt eine Stelle als Haushälterin an. Als eines Tages ihr Arbeitgeber spurlos verschwindet, fällt das lange nicht auf. Die Ermittlungen offenbaren finstere menschliche Abgründe. Ein Polizist wird ermordet, die Täter sind nach kurzer Flucht gefasst. Die Polizeiakte schließt mit dem Vermerk, dass die „Verdächtigen an das MfS übergeben“ wurden. In der dazugehörigen Stasi-Akte tauchen der Name von Geheimdienstchef Mielke und seine Forderung nach „Absprachen“ auf. Und das MfS verfälscht die polizeilichen Ermittlungsergebnisse. Mit tödlichen Folgen. Aber es gibt auch Täter, die sich derart amateurhaft anstellen, dass das Opfer auch nach dem vierten Mordversuch nicht bemerkt, welches Schicksal ihm zugedacht ist. Frank Kreisler hat in Archiven des Landes zehn authentische Kriminalfälle aus Sachsen von Anfang des 20. Jahrhunderts bis in die 1970er Jahre recherchiert, spannend aufgearbeitet und mit Polizeifotos ergänzt.

Mit „Lügen, bis das Fallbeil fällt: True Crime Sachsen“ taucht der Leser in eine Welt ein, die ebenso faszinierend wie erschreckend ist. Frank Kreisler entführt uns in die dunklen Winkel Sachsens, die vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis in die 1970er Jahre reichen. Durch seine akribische Recherche in Archiven des Landes bringt der Autor zehn authentische Kriminalfälle zum Vorschein, die nicht nur spannend aufgearbeitet sind, sondern auch mit Polizeifotos ergänzt wurden, die die Realität dieser Verbrechen unmittelbar spürbar machen. Kreisler, ein in Rostock geborener und in Leipzig lebender freiberuflicher Schriftsteller, zeigt sein außergewöhnliches Talent für die Darstellung von True Crime. Seine Fähigkeit, tief in die menschliche Psyche einzutauchen und die Motive hinter den Verbrechen zu beleuchten, macht jedes Kapitel zu einem packenden Leseerlebnis. Die Geschichten reichen von einer Berufsverbrecherin, die eine Stelle als Haushälterin annimmt und deren dunkles Geheimnis erst aufgedeckt wird, als ihr Arbeitgeber spurlos verschwindet, bis hin zu einem Polizistenmord, der die Involvierung des Ministeriums für Staatssicherheit und dessen Manipulationen der Ermittlungsergebnisse offenbart.

Was dieses Buch besonders macht, ist die Vielfalt der Kriminalfälle. Einige Täter agieren so amateurhaft, dass ihre Mordversuche vom Opfer unbemerkt bleiben, während andere Fälle in den finsteren Abgründen menschlichen Verhaltens wurzeln. Kreislers Schreibstil, unterstützt durch seine umfangreichen Recherchen, verleiht den Geschichten eine Lebendigkeit, die den Leser tief in die Ereignisse eintauchen lässt. Als jemand, der sich für die dunkleren Aspekte der menschlichen Natur interessiert, fand ich „Lügen, bis das Fallbeil fällt“ besonders ansprechend. Die Mischung aus historischem Kontext, tiefgründiger Analyse und der Beleuchtung der Schattenseiten der Gesellschaft ist beeindruckend. Kreisler, der für den Leipziger Krimipreis nominiert war, bestätigt mit diesem Werk seinen Ruf als meisterhafter Erzähler im Genre True Crime.

Insgesamt bietet „Lügen, bis das Fallbeil fällt: True Crime Sachsen“ einen tiefen Einblick in die Kriminalgeschichte Sachsens. Frank Kreisler gelingt es, die Leser mit seinen detailreichen Erzählungen zu fesseln und gleichzeitig zum Nachdenken über die menschliche Natur und die Geschichte zu animieren. Ein Muss für alle True Crime-Enthusiasten und diejenigen, die sich für die Geschichte Sachsens interessieren.

Lügen, bis das Fallbeil fällt: True Crime Sachsen

8

Aufmachung

7.9/10

Umfang

8.0/10

Schreibstil

8.0/10

Umsetzung

8.0/10

Hat mir besonders gefallen

  • Frank Kreisler zeigt durch seine akribische Arbeit in den Archiven, wie detailliert und fundiert die Kriminalfälle aufgearbeitet sind.
  • Der Autor fesselt mit einem packenden Schreibstil, der die Leser tief in die Geschichten eintauchen lässt.
  • Die Einbettung der Verbrechen in ihren historischen Kontext verleiht den Geschichten eine zusätzliche Tiefe und macht das Buch auch für Geschichtsinteressierte attraktiv.
  • Die Ergänzung der Erzählungen durch authentische Polizeifotos verstärkt die Realität der beschriebenen Fälle und erhöht die Immersion.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE