StartBücher & ComicsComputer & InternetKI für Kreative: Künstliche Intelligenz für Grafik und Design

KI für Kreative: Künstliche Intelligenz für Grafik und Design

KI für Kreative: Künstliche Intelligenz für Grafik und Design. So binden Sie KI sinnvoll in den Designprozess ein. Mit vielen Praxisbeispielen aus dem Rheinwerk Verlag erschien am 5. März 2024. 

Möchten Sie das digitale Leseerlebnis für sich entdecken? Dann empfehle ich Ihnen diesen eReader als ausgezeichnete Wahl: eReader tolino epos 3.

KI für Kreative

Durch die Integration von KI-Technologien in ihre Arbeit können Designer und Designerinnen heute auf eine völlig neue Art kreativ sein. Sie können schneller Daten sammeln und analysieren, Bilder, Texte und Videos erstellen und vieles mehr. Doch was bedeutet das für die Zukunft des Grafikdesigns? Wie verändert sich die Rolle von Kreativschaffenden in einer Welt, in der KI nun für alle zugänglich ist? Dieses Buch zeigt, wie KI den Designprozess vereinfachen und verbessern kann und wie Sie KI-Systeme effektiv nutzen, um die eigene Kreativität zu beflügeln. Praxiskapitel beschäftigen sich mit den aktuellen KI-Modellen Midjourney, DALL-E, Adobe Firefly, Stable Diffusion, Runway und dem Einsatz von KI in Photoshop und Illustrator. Durch konkrete und bebilderte Einsatzbeispiele erfahren Sie, wie Sie mithilfe von KI z. B. Ihre Arbeit eindrucksvoll präsentieren, aufmerksamkeitsstarke Produktfotos kreieren, Bilder bearbeiten oder Bildvarianten erstellen. Hilfreich sind auch die zahlreichen Tipps zum Prompten, auch zu fortgeschrittenen Techniken wie Seeds, Styles, Parametern und Negativprompts.

In der heutigen Zeit, in der künstliche Intelligenz (KI) aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken ist, wirft das Buch „KI für Kreative“ von Jenny Habermehl ein neues Licht auf die Rolle und die Möglichkeiten der KI im kreativen Prozess. Als jemand, der sich bereits mit verschiedenen KI-Tools auseinandergesetzt hat, war ich besonders gespannt darauf, wie dieses Buch den Einsatz von KI in der Kreativbranche beleuchtet und welche neuen Perspektiven es bietet. Von Anfang an beeindruckt das Buch mit einer klaren Struktur und einem tiefgehenden Einblick in die Welt der generativen KI. Es beginnt mit einer fundierten Einführung in die Grundlagen der künstlichen Intelligenz, die nicht nur theoretisch bleibt, sondern durch anschauliche Beispiele und den Einsatz von generierten Bildern lebendig wird. Dieser Teil des Buches verdeutlicht, dass der Einsatz von KI nicht nur eine Frage des richtigen Werkzeugs ist, sondern vielmehr eine Frage des kreativen Umgangs mit diesen Technologien.

Besonders hervorheben möchte ich die gelungenen Illustrationen und die Einbindung der verwendeten Prompts. Diese Aspekte machen das Buch nicht nur visuell ansprechend, sondern bieten auch einen praktischen Mehrwert, indem sie den Leserinnen und Lesern helfen, die Kunst des Promptings zu verstehen und zu meistern. Das Buch vermittelt erfolgreich, dass ein gut durchdachter Prompt entscheidend für das Ergebnis ist und stellt fortgeschrittene Techniken wie Seeds, Styles und Negativprompts vor. Ein weiterer Pluspunkt ist die Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Grenzen der KI im kreativen Bereich. Das Buch scheut sich nicht davor, auch die Herausforderungen und ethischen Bedenken zu thematisieren, die mit dem Einsatz von KI verbunden sind. Die realistische Darstellung der Technologie, sowohl in Bezug auf ihre Fähigkeiten als auch auf ihre Beschränkungen, hat mir besonders gefallen.

Die Praxisnähe des Buches wird durch zahlreiche Übungen und Anwendungsbeispiele unterstrichen. Diese laden dazu ein, das Gelernte direkt umzusetzen und eigene Erfahrungen zu sammeln. Das Kapitel zum Thema Prompting für generative KI, inklusive konkreter Formeln für Textprompts, hat mir persönlich wertvolle Einblicke und Anregungen gegeben, die ich in meiner eigenen Arbeit anwenden werde. Die Vorstellung der verschiedenen KI-Tools, von Midjourney über Adobe Firefly bis hin zu Stable Diffusion und Runway, und deren praktische Anwendung ist ein weiterer Höhepunkt des Buches. Diese Abschnitte bieten einen guten Überblick über die aktuellen Tools und deren Einsatzmöglichkeiten im kreativen Prozess. Es ist inspirierend zu sehen, wie vielfältig die Anwendungsbereiche von KI in der Gestaltung sind und welche neuen Wege sich dadurch eröffnen.

Abschließend thematisiert das Buch wichtige rechtliche Aspekte und ethische Überlegungen im Umgang mit KI-generierten Inhalten. Die Aufforderung, sich bewusst und verantwortungsvoll mit den Werken auseinanderzusetzen, rundet das Buch ab und stellt sicher, dass die Leserinnen und Leser nicht nur technisch, sondern auch rechtlich auf dem neuesten Stand sind. Insgesamt ist „KI für Kreative“ ein umfassender Leitfaden, der nicht nur Einsteigern in die Materie einen wertvollen Einblick bietet, sondern auch Fortgeschrittenen neue Impulse und Anregungen gibt. Das Buch motiviert dazu, die eigenen Grenzen zu erweitern und die Kreativität mithilfe von KI auf ein neues Level zu heben. Es zeigt auf eindrucksvolle Weise, dass die KI nicht als Bedrohung, sondern als Bereicherung für den kreativen Prozess gesehen werden sollte. Die Zukunft der Kreativität liegt in einer harmonischen Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine, und dieses Buch ist ein wichtiger Schritt auf diesem Weg.

KI für Kreative: Künstliche Intelligenz für Grafik und Design

9.4

Aufmachung

9.8/10

Umfang

8.7/10

Schreibstil

9.0/10

Thema

10.0/10

Aufbau

9.2/10

Lesbarkeit

9.3/10

Illustrationen Cover

9.5/10

Umsetzung

9.5/10

Hat mir besonders gefallen

  • Das Buch bietet eine klare Struktur und einen tiefgehenden Einblick in die Welt der generativen KI, angefangen bei den Grundlagen bis hin zu fortgeschrittenen Anwendungstechniken.
  • Durch die Einbindung von Prompts und gelungenen Illustrationen wird nicht nur die Theorie veranschaulicht, sondern auch praktisches Wissen vermittelt, das direkt angewendet werden kann.
  • Eine breite Palette an KI-Tools wird vorgestellt und deren praktischer Einsatz im kreativen Prozess erläutert, was einen guten Überblick über aktuelle Möglichkeiten bietet.
  • Das Buch thematisiert sowohl die Möglichkeiten als auch die Grenzen und ethischen Bedenken im Umgang mit KI, was zu einer ausgewogenen Perspektive führt.
  • Es wird erfolgreich vermittelt, wie KI als Werkzeug genutzt werden kann, um die eigene Kreativität zu erweitern und zu bereichern.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

Das Beste kommt noch!

Gewinne eine von drei DVDs, von dem Film Das Beste kommt noch! mit u.a. Til Schweiger und Michael Mertens. Fülle dazu einfach das Formular...