Inua – A Story in Ice and Time

Inua – A Story in Ice and Time ist ein Abenteuerspiel von The Pixel Hunt und erschien am 10. Februar auf Steam.

Inua – A Story in Ice and Time

Begib dich auf eine mystische Reise in den hohen Norden Kanadas mit Inua: A Story in Ice and Time, ein erzählerisches Point-and-Click-Abenteuer, das sich über mehrere Epochen erstreckt. Begegne Taïna, eine zeitgenössische Reporterin auf der Suche nach der Wahrheit hinter dem Verschwinden der Terror, eines der Schiffe der Franklin-Expedition, die im 19. Jahrhundert die Arktis erkunden sollte. Das Schicksal verbindet sie auf geheimnisvolle Weise mit Peter, einem jungen Filmemacher, der in den 1950ern eine Militärexpedition begleitet, und Simon, einem Seemann der Franklin-Expedition, der um das Überleben seiner Besatzung kämpft.

Reise durch die Zeit und finde heraus, was sie verbindet. Suche nach Ideen, lass sie in die Köpfe der Figuren eindringen und führe sie zu Nanurluk, dem mythischen Eisbären, der vor 10.000 Jahren lebte. Die originelle und übernatürliche Welt von Inua basiert auf einer wahren Geschichte: Im 19. Jahrhundert kam es bei der Franklin-Expedition in der Arktis zu Schiffbruch, Krankheit und Meuterei. Das Schicksal der Expedition ist noch immer in weiten Teilen ungeklärt. Sammle Hinweise und gehe der Geschichte auf den Grund!

Spiel zu schwer? Versuch doch mal plitch

PLITCH ist eine intuitive, all-in-one Trainersoftware, die es Dir erlaubt  42.200+ cheats für  3.200+ PC Spiele mit Hilfe unseres Desktop-Clients oder den Begleit-Apps zu aktivieren. klicke hier

Als ich das Spiel gesehen habe, wusste ich sofort, dass ich das spielen werde, weil ich so kreative Grafikstile eben klasse finde. Außerdem finde ich Storys rund um Inuit interessant, ich schaue mir was das angeht auch sehr viele Dokus an. Was bei Inua – A Story in Ice and Time direkt auffällt, dass der Umgang zwischen Inuit und westlichen Bewohnern stark thematisiert wird. Was beide voneinander haben, lernen und denken. Das fand ich eigentlich auch am spannendsten. Davon abgesehen hat das Spiel noch eine wunderbare Story parat, die sehr spannend und voller Wendungen bzw. Überraschungen ist.

Es geht los mit einer Journalistin, die auf der Suche nach Informationen zu einem versunkenem Schiff ist, dass die Arktis erkunden sollte. Sie stößt dabei nicht nur auf Begeisterung, erschließt sich aber die „wahre Geschichte“. Dies immer auch mir eine Art Rückblenden und das ist auch schon das Besondere an dem Spiel.

Man Steuert dieses gesamte Abenteuer aus der Sicht von verschiedenen Protagonisten in verschiedenen Zeiten und wird so Zeuge einer ganz wunderbaren und spannenden Geschichte, die sich nach und nach immer mehr aufklärt. Dabei muss man spielerisch eigentlich fast nur auf Personen klicken und sich deren Gedanken anhören über verschiedene Aspekte der jeweiligen Spielszene, ich denke so kann man es am besten ausdrücken. Das wirkt dann mehr wie ein interaktiver Film, was für mich völlig in Ordnung war, denn hier ist der Mittelpunkt wirklich die Geschichte zu erfahren und zu genießen.

Ich kann euch dies Spiel sehr empfehlen, in diesem Jahr definitiv eine der besten Storys die ich gespielt habe in einem der kreativsten Settings. Meine absolute Empfehlung. Auch wenn man nach guten drei Stunden durch ist, lohnt sich der Preis für das was man bekommt auf jeden Fall.

Inua - A Story in Ice and Time

8.2

Spielspaß

9.0/10

Umfang

7.8/10

Langzeitmotivation

7.5/10

Grafik

8.3/10

Hat mir besonders gefallen

  • Ein tolles Setting
  • Eine der besten Storys in diesem Jahr
  • Spielt sich wie ein interaktiver Film

War nicht ganz so toll

  • Hätte ruhig noch etwas länger gehen können
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.