For Love or Money

For Love or Money ist eine Komödie mit u.a. Robert Kazinsjy und Samantha Barks von Studio Hamburg Enterprises aus dem Jahr 2019.

For Love or Money

Pech in der Liebe, aber Glück im Spiel? Bei Mark sieht es ganz danach aus, er blitzt regelmäßig bei der Damenwelt ab und sammelt eine Menge Körbe – auch bei seinem Schwarm und Ex-Klassenkameradin Connie. Als diese jedoch erfährt, dass Mark ziemlich vermögend sein soll, beschließt sie daraus Kapital zu schlagen. So spielt sie ihm die große Liebe vor und akzeptiert schließlich sogar seinen Heiratsantrag. Doch durch Zufall durchschaut Mark ihr falsches Spiel und beschließt, den Spieß von nun an umzudrehen. Er ’spielt‘ weiterhin den verliebten Naivling und beginnt, Connie mit gezielten Gemeinheiten das Leben immer mehr zur Hölle zu machen. Mit zunehmenden Erfolg. Doch was wird am Tag der Hochzeit, der unausweichlich immer näher rückt?

Eine wahrlich (un)romantische Komödie: Robert Kazinsky (True Blood, Pacific Rim) und Samantha Barks (Les Misérables) als hämisch-durchtriebenes Pärchen, das es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt. In Nebenrollen glänzen Anna Chancellor (Vier Hochzeiten und ein Todesfall) und Ivan Kaye (Borgias, Vikings) als Connies frivole Eltern mit exquisitem Timing und einem sehr pointierten Humor.

Ich bin etwas hin- und hergerissen von dem Film. Eigentlich total super, hat viel Spaß gemacht und selbst das Ende war schön, wenn auch genau so erwartet. Aber zwischendrin hat er es nicht wirklich überzeugend geschafft die Darstellerin sympathischer zu machen, vielmehr wurde mir der Hauptdarsteller irgendwann kurz unsympathisch durch seine Aktionen, die viel zu viele und übertrieben waren. Eigentlich war der Film echt gut, so mittendrin war es halt echt zu übertrieben, aber ich würde ihn immer wieder schauen, weil die Geschichte dahinter schön ist und am Ende gabs es bei mir fast sogar eine Träne. Ich kann euch also empfehlen hier einmal selbst reinzuschauen.

For Love or Money

8.2

Story

8.2/10

Qualität

8.5/10

Schauspieler

7.9/10

Umsetzung

8.1/10

Hat mir besonders gefallen

  • Tolle und unterhaltsame Geschichte
  • Schönes aber nicht unerwartetes Ende
  • Es gab fast eine Träne

War nicht ganz so toll

  • Zwischendrin war es einfach zu viel der Aktionen
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.