StartBücher & ComicsKunst & FotografieFICTIONS Я FRICTIONS: EIN GEDICHTBILDERBAND

FICTIONS Я FRICTIONS: EIN GEDICHTBILDERBAND

FICTIONS Я FRICTIONS: EIN GEDICHTBILDERBAND ist ein Buch von Traugott Bautz und erschien am 14. Dezember 2023. 

FICTIONS Я FRICTIONS: EIN GEDICHTBILDERBAND

Aus dem Vorwort: Meine Bilder verorten sich im ambivalenten Verhältnis von Fotografie und Malerei. Die bewusste Beschränkung auf Fotografie als Ausgangsmaterial thematisiert die zeitgenössische Lebenswirklichkeit, in der das Handyfoto für viele Menschen zum Bildmaßstab geworden ist. Meine Bilder verstehen sich als Arbeit an der Formentwicklung von Bildern, die zwar Ausschnitte aus der Welt zeigen, darüber hinaus aber aus Bildern entstehen. In meinen Bildern tritt das Ornamentale als grundlegende Strategie des Entwickelns von Formen aus Formen in doppelter Weise auf: einmal im Übergang von der „natürlichen“ Form zur „bildkünstlerischen“ Form und dann von der anfänglich rein fotografisch entwickelten Form zur komplexen Struktur des fertigen Bildes. Ich setze Wiederholung dermaßen ein, dass sie im Wiederholen und durch das Wiederholen alles verändert, alles anders macht – sowohl das einzelne Wiederholte als auch die sich daraus ergebenden Bildfindungen. Meine Bilder führen zu einem verlangsamten Sehen: Die Blicke auf Weltstücke führen zu einem durch kleine Zeitabstände auch räumlich versetzten Bild, das nur durch verlangsamtes Sehen wahrgenommen werden kann.

„FICTIONS Я FRICTIONS: EIN GEDICHTBILDERBAND“ ist ein faszinierendes Werk, das die Grenzen zwischen Fotografie und Malerei auf eine einzigartige Weise verschwimmen lässt. In diesem Buch offenbart sich eine tiefgründige Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen Lebenswirklichkeit, in der das Handyfoto für viele Menschen zum zentralen Bildmaßstab avanciert ist. Die Beschränkung auf Fotografie als Ausgangsmaterial wirkt nicht einschränkend, sondern eröffnet vielmehr einen spannenden Dialog zwischen dem Medium und der daraus entstehenden Kunst. Der Autor betont in seinem Vorwort, dass seine Bilder als Arbeit an der Formentwicklung zu verstehen sind. Diese Aussage fasziniert mich besonders, da die Bilder nicht nur Ausschnitte aus der Welt zeigen, sondern vielmehr aus Bildern entstehen. Die Transformation von der „natürlichen“ Form zur „bildkünstlerischen“ Form ist bemerkenswert und zeugt von einem tiefen Verständnis für bildliche Komposition und Ästhetik.

Die Verwendung von Wiederholung als künstlerisches Mittel ist besonders eindrucksvoll. Durch das Wiederholen verändert sich alles – sowohl das einzelne Wiederholte als auch die daraus resultierende Gesamtkomposition. Diese Technik ermöglicht es dem Betrachter, die Bilder auf eine neue, tiefere Ebene zu erleben. Es erfordert ein verlangsamtes, intensives Sehen, um die subtilen Nuancen und die komplexen Strukturen, die sich aus der ursprünglichen fotografischen Form entwickeln, vollständig zu erfassen. Die Betonung des Ornamentalen als grundlegende Strategie des Entwickelns von Formen aus Formen ist ein weiterer Aspekt, der dieses Werk so außergewöhnlich macht. Es demonstriert eine beeindruckende Fähigkeit, die verschiedenen Ebenen der Bildgestaltung zu verbinden und dabei etwas völlig Neues und Einzigartiges zu schaffen.

Insgesamt ist „FICTIONS Я FRICTIONS: EIN GEDICHTBILDERBAND“ ein beeindruckendes Zeugnis zeitgenössischer Kunst, das zum Nachdenken anregt und den Betrachter dazu einlädt, die Welt durch eine andere Linse zu sehen. Die Werke in diesem Band sind nicht nur visuell ansprechend, sondern tragen auch eine tiefere Bedeutung in sich, die den Leser dazu anregt, über die Natur der Fotografie und ihre Rolle in unserem Leben nachzudenken.

FICTIONS Я FRICTIONS: EIN GEDICHTBILDERBAND

9

Aufmachung

8.9/10

Umfang

8.2/10

Schreibstil / Bilder

9.0/10

Umsetzung

9.7/10

Hat mir besonders gefallen

  • Einzigartige Verschmelzung von Fotografie und Malerei, die die Grenzen beider Medien auslotet.
  • Tiefgründige Auseinandersetzung mit der Rolle des Handyfotos in der zeitgenössischen Lebenswirklichkeit.
  • Innovative Arbeit an der Formentwicklung, die zeigt, wie aus Bildern neue Bilder entstehen.
  • Einsatz von Wiederholungen, die in ihrer Ausführung sowohl einzelne Elemente als auch das Gesamtbild transformieren.
  • Fokus auf das Ornamentale als Strategie zur Entwicklung neuer Formen, was eine tiefere Ebene der Bildbetrachtung eröffnet.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

Das Beste kommt noch!

Gewinne eine von drei DVDs, von dem Film Das Beste kommt noch! mit u.a. Til Schweiger und Michael Mertens. Fülle dazu einfach das Formular...