Farthest Frontier

Farthest Frontier ist ein Städtebausimulation von Crate Entertainment und erschien am 9. August 2022 auf Steam.

Farthest Frontier

Beschütze und führe deine kleine Gruppe von Siedlern, um in der ungezähmten Wildnis am Rande der bekannten Welt eine Stadt aufzubauen. Baue Rohstoffe ab, jage, fische und lege Farmen an, um deine Stadt zu entwickeln. Stelle Handwerksgegenstände her, die deine Dorfbewohner verbrauchen, mit denen sie handeln, sich ausrüsten und kämpfen können, während du dich um die Elemente und Bedrohungen von außen kümmerst, um zu überleben. (Für Spieler, die nicht kämpfen wollen, gibt es den Pazifisten-Modus.)

  • Abbauen, anbauen, herstellen – Sammle und baue 14 verschiedene Rohstoffe ab: von Holz, Stein und Ton bis hin zu Metallerzen, Wildkräutern und Honig. 17 verschiedene Nahrungsarten, darunter sammelbare Pflanzen, Fisch und Wild, sowie 10 Feldfrüchte mit unterschiedlichen Merkmalen. Stelle 32 Handwerksgegenstände und Materialien in einer mehrstufigen Wirtschaft her.
  • Bauen und vorankommen – Errichte mehr als 50 verschiedene Gebäudetypen, während du deine kleine Siedlung zu einer geschäftigen Stadt entwickelst. Dein Stadtzentrum und deine Häuser verbessern sich mit steigendem Wohlstand und wachsender Beliebtheit deiner Siedlung über mehrere Gebäudestufen. Verbessere die Produktionsgebäude, um die Effizienz zu steigern und die Produktion von fortschrittlicheren Gegenständen zu ermöglichen.
  • Detailliertestes Landwirtschaftssystem aller Zeiten – Wähle strategisch aus 10 Pflanzen mit einzigartigen Anbaumerkmalen und lege Fruchtfolgen fest, um die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten, Hitze- und Frostschäden zu vermeiden und Krankheiten einzudämmen. Bearbeite deine Felder im Laufe der Zeit, indem du Unkraut und Steine entfernst, die Fruchtbarkeit erhöhst und die Bodenmischung anpasst, um eine optimale Ernte zu erzielen und deine wachsende Bevölkerung zu ernähren.
  • Fortgeschrittene Stadtsimulation – Die Dorfbewohner führen realistische Leben und erledigen ihre Aufgaben in Echtzeit. Du siehst, wie die Dorfbewohner Waren von abgelegenen Arbeitsstätten in die Stadt tragen, um sie zu Materialien und Gegenständen zu verarbeiten. Du siehst, wie Lebensmittel und Waren in Häuser oder zum Handelsposten geliefert oder für spätere Verwendung gelagert werden. Baue Straßen und Transportwagen und verbessere die Lagermethoden, um den Warenverkehr in deiner Stadt effizient zu gestalten und einen Verderb von Nahrung zu verhindern.

  • Zufallsgenerierte Karten – Farthest Frontier hat einen hohen Wiederspielwert und kein Spiel gleicht dem anderen, da das Terrain und die Ressourcenverteilung nach dem Zufallsprinzip generiert werden. Mit den Steuerelementen können Spieler nach Belieben den Anteil an Wasser oder Bergen festlegen, wobei extreme Karten zu einzigartigen Herausforderungen führen.
  • Idyllisch bis brutal – Anpassbare Schwierigkeitsoptionen ermöglichen es den Spielern, für ein entspannteres Spielerlebnis Funktionen wie Invasoren und Krankheiten auszuschalten, oder den Schwierigkeitsgrad zu maximieren, um ihre Fähigkeiten als Städtebauer auf die Probe zu stellen.
  • Interaktion mit der Umwelt – Entwickle deine Wirtschaft auf der Grundlage der Ressourcen, die in der Umgebung reichlich vorhanden sind, und stelle Gegenstände für den Handel her, um fehlende Ressourcen zu erwerben. Errichte Zäune, um Wildtiere von den Feldern fernzuhalten und Bären daran zu hindern, Nahrungsvorräte zu plündern. Kümmere dich um den Baumbestand, damit das Grundwasser nicht versiegt. Sorge für ein Gleichgewicht zwischen der Notwendigkeit, Land für den Anbau zu roden, und lebenswichtigen natürlichen Ressourcen wie wild wachsenden Heilpflanzen und sammelbarer Nahrung.
  • All die Krankheiten aus vergangenen Zeiten! – Sorge dafür, dass deine Dorfbewohner sauberes Wasser haben, um Ausbrüche von Ruhr und Cholera zu verhindern. Sammle Beeren und pflanze Grünzeug, um Skorbut zu vermeiden und eine gesunde Ernährung sicherzustellen. Achte darauf, dass die Dorfbewohner ausreichend beschuht und gekleidet sind, um das Risiko von Tetanus, Tollwut oder Erfrierungen zu verringern. Baue ein Heilkundehaus, um die Infizierten unter Quarantäne zu stellen und Kräuter und Medizin für die Behandlung bereitzustellen. Kümmere dich um die Nagerpopulationen, indem du Abfälle einsammelst, Lebensmittel sicher lagerst und Rattenfänger einsetzt, um die gefürchtete Beulenpest abzuwehren.
  • Wehre Möchtegern-Invasoren ab – Entscheide dich, ob du als Pazifist spielst und den Kampf ganz vermeidest oder ob du dich auf höhere Schwierigkeitsgrade einlässt, um den Einsatz für das Überleben deiner Siedlung zu erhöhen. Baue Türme und Kasernen, rekrutiere Soldaten und rüste sie aus, um deine Stadt zu verteidigen, sobald der steigende Wohlstand die Aufmerksamkeit von Plünderern und fremden Armeen auf sich zieht.

Als erstes möchte ich sagen, dass sich das Spiel noch im Early-Access befindet. Also noch nicht fertig ist. Man kann aktiv mitwirken Fehler zu verbessern. Ich habe die Version 0.7 gespielt und muss ehrlich sagen, dass mir bei meiner Spielzeit nicht sehr viel aufgefallen ist, man kann es also schon ziemlich gut spielen, wenn ich ehrlich bin. Das Spielprinzip fand ich auch klasse, man kann sich vor dem Spielstart alles so anpassen wie es einem am meisten liegt. Magst Du es eher ruhig und lockerer am Anfang, oder willst Du direkt Action? Alles kein Problem das nach seinen Vorstellungen anzupassen.

Allerdings gibt es noch keine Tutorials, der Spieleinstieg selbst ist dann ein bisschen krampfig noch. Man muss alles selbst herausfinden. Das heißt die erste Spielstunde ist ein bisschen Try and Error, wie man so schön sagt, danach hat man allerdings auch das meiste heraus, ich kann da empfehlen einfach zum Stark eine leichte Stufe einzustellen und auf einer kleinen Karte zu spielen. Mir hat das Spaß gemacht, ich fand besonders den Wechsel der Jahreszeiten gut, da gibt es dann verschiedene Schwierigkeiten auf die man achten muss. Ich bin sehr gespannt was bis zum vollem Release noch alles kommt und kann euch empfehlen einfach schon mal reinzuschauen.

Farthest Frontier

7.9

Spielspaß

8.0/10

Umfang

7.7/10

Langzeitmotivation

7.8/10

Grafik

8.2/10

Hat mir besonders gefallen

  • Schon weit für Early-Access
  • Jahreszeiten machen es anspruchsvoll
  • Schwierigkeit bis ins Detail einstellbar

War nicht ganz so toll

  • Keine Tutorials
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.