StartBücher & ComicsFreizeit & HobbyEine Marke für sich: Die Deutsche Post der DDR

Eine Marke für sich: Die Deutsche Post der DDR

Eine Marke für sich: Die Deutsche Post der DDR ist ein Buch aus dem Bild und Heimat Verlag und erschien am 8. November 2022. 

Eine Marke für sich: Die Deutsche Post der DDR

Zum ersten Mal wird die Geschichte der Deutschen Post der DDR umfassend dokumentiert. Hartmut Trier, ein ausgewiesener Kenner des ost- und westdeutschen Postwesens, erzählt sie – jedoch keine Geschichte von Beamten, Juristen und Verwaltungswirten, sondern von Ingenieuren und Beschäftigten, die von 29 Hauptpostämtern, mehr als 2.000 Postämtern und über 9.500 Poststellen aus wirkten und sich den Herausforderungen der sozialistischen Planwirtschaft stellten. Wie gelang es, obwohl nur wenig Staatsgeld in die Instandhaltung von Gebäuden und Maschinen sowie in den Fuhrpark floss, eine stabile Postbeförderung zu gewährleisten? Wie beeinflussten das Technologie-Embargo und die Einschränkungen durch die CoCom-Liste den technischen Fortschritt im Postwesen?

Der Postexperte berichtet von kuriosen Investitionsmaßnahmen, wie etwa in eine bei der Firma Siemens erworben Ortsvermittlungsstelle für Erfurt, wobei die dazugehörige Computertechnik zur Steuerung der Anlage ausblieb. Er blickt zudem auf die wichtigen Einrichtungen der Deutschen Post, zu denen nicht nur eine Ingenieurschule und eigene Studiengänge an der Hochschule für Verkehrswesen »Friedrich List« in Dresden gehörten, sondern auch Kultureinrichten, Ferienanlagen, Polikliniken und ein Kindererholungsheim im Harz. »Es entwickelte sich eine Postfamilie«, konstatiert der Autor und legt mit beherztem Blick ein unterhaltsames wie informatives und opulent bebildertes Standardwerk zur deutschen Postgeschichte vor, in dessen Zentrum die Menschen stehen, die das Postwesen der DDR am Laufen hielten.

Ich habe ein großes Interesse an der Post. Mein Opa war Zusteller, noch mit Bollerwagen unterwegs, also zu einer Zeit in der es noch keine online Bestellungen gab, weil es kein online gab. Die Geschichten aus der Zeit fand ich als Kind schon immer sehr spannend und habe denen gerne zugehört. Da ich viele Freunde im Osten habe, durch meine Ex-Frau, die gebürtig aus dem Osten kommt, habe ich mich auch diese Tage mal für die Post Geschichte der ehemaligen DDR interessiert und in diesem Buch ein Buch gefunden, dass mir alle Fragen beantwortet hat. Ich fand es total interessant und vor allem gut bebildert, da sieht man erstmal die Unterschiede zu unserer Westdeutschen Post. Ein absolut gutes Buch für alle Post Interessierten und vielleicht auch für alle die selbst mal Zusteller waren oder noch sind, schaut einfach selbst mal rein, es lohnt sich.

Eine Marke für sich: Die Deutsche Post der DDR

9

Aufmachung

8.9/10

Umfang

8.7/10

Schreibstil / Bilder

9.4/10

Umsetzung

9.0/10

Hat mir besonders gefallen

  • Spannend
  • Tolle Bilder
  • Vermittelt viel Wissen
  • Hat alle meine Fragen beantwortet
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

AKTUELLE GEWINNSPIELE

10 Jahre Mediennerd.de #36 mit Creature Zone – Die Krieger des TAO Universums

Liebe Leserinnen und Leser, wir sind überwältigt und dankbar, denn Mediennerd.de wird diesen Monat 10 Jahre alt! Ein Jahrzehnt voller spannender Inhalte, leidenschaftlicher Diskussionen über...