StartBücher & ComicsBelletristikEin schwarzer Flügel in Florenz: Reiseerzählungen auf den Spuren der Musik

Ein schwarzer Flügel in Florenz: Reiseerzählungen auf den Spuren der Musik

Ein schwarzer Flügel in Florenz: Reiseerzählungen auf den Spuren der Musik ist ein Buch aus dem Verlag edition karo und erschien am 11. März 2024. 

Möchten Sie das digitale Leseerlebnis für sich entdecken? Dann empfehle ich Ihnen diesen eReader als ausgezeichnete Wahl: eReader tolino epos 3.

Ein schwarzer Flügel in Florenz

„Meine Spaziergänge führten mich zu Klavieren aus dem 19. und 20. Jahrhundert; fasziniert blieb ich immer wieder stehen vor den Werken der berühmtesten Klavierbauer Europas und der perfekten Restaurierung. Die Sammlung geht auf jahrelange Recherche von Franco Angeleri und Micaela Mingardo zurück, beide renommierte Pianisten, und beide sind Dozenten am Konservatorium Cesare Pollini in Padua. Die teilweise ungewöhnlichen Formen der Instrumente waren mir unbekannt. – Hatte ich jemals ein Schrank-Klavier gesehen? Oder ein Lyra-Klavier?« Ulrike Rauh berichtet in diesem Buch anschaulich und spannend von den Hintergründen und der Entstehung bewunderungswürdig restaurierter Musikinstrumente, die ihr auf ihren Reisen zu den Wirkstätten berühmter Künstlerinnen und Künstler begegneten.

Bei meiner neuesten literarischen Entdeckung, „Ein schwarzer Flügel in Florenz: Reiseerzählungen auf den Spuren der Musik“ von Ulrike Rauh, begab ich mich auf eine fesselnde Reise durch Italien, die mich nicht nur geografisch, sondern auch musikalisch bereicherte. Diese Sammlung von Reiseerzählungen öffnete mir die Türen zu einer Welt, in der Musik und Kultur untrennbar miteinander verbunden sind. Rauhs lebendige Beschreibungen von Klavieren aus dem 19. und 20. Jahrhundert, die sie auf ihren Streifzügen durch Italien entdeckte, fesselten mich von Anfang an. Die Geschichten hinter diesen prächtig restaurierten Instrumenten, erzählt mit einer solchen Detailgenauigkeit und Leidenschaft, machten es mir leicht, mich in den Wirkstätten berühmter Klavierbauer wiederzufinden. Die Erwähnung exotischer Klaviertypen wie des Schrank- und Lyra-Klaviers erweiterte meinen musikalischen Horizont und weckte meine Neugier auf mehr.

Ulrike Rauhs umfangreiches Wissen, gewonnen durch jahrelange Recherchen und ergänzt durch ihre persönlichen Erlebnisse, verleiht dem Buch eine besondere Tiefe. Ihre Fähigkeit, Begegnungen mit Menschen, die ihre Leidenschaft für Musik teilen, in fesselnde Geschichten zu verwandeln, hat mich besonders beeindruckt. Diese Begegnungen, oft gespickt mit Anekdoten über bekannte und unbekannte musikalische Talente, veranschaulichen die universelle Sprache der Musik und deren Kraft, Menschen zusammenzubringen. Die Autorin, selbst eine versierte Schriftstellerin und Malerin mit einem reichen kulturellen Hintergrund, bringt ihre Liebe zu Italien und zur Musik in jeder Zeile zum Ausdruck. Ihre Beschreibungen sind nicht nur ein Fenster zur italienischen Kultur und Geschichte, sondern auch eine Einladung, die Welt der Musik tiefer zu erforschen.

„Ein schwarzer Flügel in Florenz“ ist mehr als nur ein Reisebericht; es ist eine Hommage an die Musik und ihre Fähigkeit, Menschen zu inspirieren und zu vereinen. Ulrike Rauhs Werk ist eine empfehlenswerte Lektüre für jeden, der sich für Musik, Geschichte und italienische Kultur interessiert. Es ist ein Buch, das nicht nur informiert, sondern auch inspiriert und zum Nachdenken anregt. Beim Lesen spürt man die Leidenschaft der Autorin für ihr Thema, und es ist diese Leidenschaft, die das Buch zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. Als Leser fühle ich mich nach der Lektüre dieses Buches bereichert und inspiriert. Die Geschichten und Begegnungen, die Ulrike Rauh so meisterhaft schildert, haben mich dazu angeregt, meine eigene musikalische Reise fortzusetzen und die Welt mit offenen Augen und Ohren zu erkunden. „Ein schwarzer Flügel in Florenz“ ist ein Muss für jeden, der sich von der Schönheit der Musik und der Tiefe der italienischen Kultur verzaubern lassen möchte.

Ein schwarzer Flügel in Florenz: Reiseerzählungen auf den Spuren der Musik

8.1

Aufmachung

8.2/10

Umfang

7.9/10

Schreibstil

8.1/10

Thema

8.2/10

Aufbau

8.2/10

Lesbarkeit

8.2/10

Illustrationen Cover

8.2/10

Umsetzung

8.1/10

Hat mir besonders gefallen

  • Fesselnde Reise durch Italien mit einem tiefen Einblick in die musikalische Kultur und Geschichte.
  • Detaillierte und lebendige Beschreibungen restaurierter Klaviere aus dem 19. und 20. Jahrhundert.
  • Einblicke in die Welt berühmter und unbekannter musikalischer Talente durch persönliche Begegnungen und Geschichten.
  • Die Autorin vermittelt ihre Leidenschaft für Musik und Kultur auf inspirierende Weise.
  • Fördert die Neugier und das Verständnis für die universelle Sprache der Musik und deren verbindende Kraft.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Black Witch

Missionsbericht: NW1

AKTUELLE GEWINNSPIELE