Ein Mann jagt sich selbst

Ein Mann jagt sich selbst ist ein Film mit u.a. Roger Moore, Hildegard Neil, Anton Rodgers, Olga Georges-Picot und Thorley Walters von Pidax film aus dem Jahr 1970.

Ein Mann jagt sich selbst

Nach einem schweren Verkehrsunfall liegt der Manager Harold Pelham (Roger Moore) im Koma. Er wird wieder gesund, merkt aber zunehmend, dass etwas nicht stimmt. Leute behaupten, dass er Dinge gesagt oder getan habe, an die er sich jedoch nicht erinnern kann. Man unterstellt ihm auch eine außereheliche Affäre mit einer attraktiven Frau, aber auch davon weiß Harold nichts mehr. Für den Familienvater stellt sich schließlich die Frage: Wahn oder Verschwörung?

Ich fand den Film richtig spannend, er braucht so ein Weilchen bis er richtig in Fahrt kommt, aber ab dem Moment wo der Protagonist auch so langsam realisiert, dass irgendwas nicht stimmt, wird der Film total spannend und man sieht Roger Moore in Hochform, wie in Bond Zeiten, er war damals eben einer der angesagtesten Schauspieler und das merkt man dann in jeder Sekunde. Viele Gründe also euch den Film einfach mal selbst anzusehen, ich kann ihn euch mehr als empfehlen.

Ein Mann jagt sich selbst

8.5

Story

8.8/10

Qualität

7.9/10

Schauspieler

9.1/10

Umsetzung

8.2/10

Hat mir besonders gefallen

  • Sehr spannend
  • Tolles Ende
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.