StartHörbücher & HörspieleBelletristikEin Gespräch über Franz Kafka

Ein Gespräch über Franz Kafka

Ein Gespräch über Franz Kafka – Der Bau + Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse: Klassiker der Literaturgeschichte ist ein Hörbuch aus dem Diwan Hörbuchverlag und erschien am 15. Dezember 2023. 

Ein Gespräch über Franz Kafka

Klassiker der Literaturgeschichte Ulrike Draesner und John von Düffel sprechen über zwei Werke von Franz Kafka Der Bau und Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse 2024 jährt sich der 100. Todestag von Franz Kafka, einem der weltweit meistgelesenen Schriftsteller. Wir nehmen dieses Jubiläum zum Anlass, um über zwei seiner für heute zentralen Erzählungen zu sprechen. „Der Bau“, 1923-1924 posthum erschienen und nie vollendet, erzählt von einem namenlosen tierischen Protagonisten, der ein unterirdisches Bauwerk erschafft. In diesem komplexen Tunnelsystem lebt er geschützt und in Isolation vor der Außenwelt. Doch die aufkommende Paranoia wegen eines seltsamen Geräuschs lässt sein Sicherheitsgefühl kontinuierlich schwinden. Auch die zweite Geschichte erzählt von einem Tier als Hauptfigur. Die Maus Josefine wird vom Mäusevolk für ihre Stimme bewundert. Gleichzeitig stößt ihr Gesang nicht ausschließlich auf Zustimmung, ihre Starallüren sorgen für Unmut. Kafka beschreibt in „Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse“ die Fragilität von Ruhm und Popularität und stellt in seiner Erzählung universelle Fragen nach dem Wert von Kunst und der Wahrnehmung von Künstler:innen durch das Publikum. Der Text gehört zum Sammelband „Der Hungerkünstler“, seinem letzten zu Lebzeiten veröffentlichten Werk. Ins Gespräch über Franz Kafka kommen die Schriftstellerin Ulrike Draesner und der Dramaturg und Autor John von Düffel. Eine Veranstaltungsreihe von LpZ Stuttgart und DerDiwan Hörbuchverlag, gefördert vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Anne-Dore Krohn (Moderation) Timo Brunke (Prolog und Epilog)

In meinem Hörerlebnis des Audiobuchs „Ein Gespräch über Franz Kafka – Der Bau + Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse: Klassiker der Literaturgeschichte“ fand ich mich in einer faszinierenden Diskussion über zwei von Kafkas Werken wieder. Das Gespräch zwischen Ulrike Draesner und John von Düffel, moderiert von Anne-Dore Krohn und mit Timo Brunke im Prolog und Epilog, bietet einen tiefen Einblick in die Welt Kafkas und seine Bedeutung für die heutige Zeit. Die Erzählung „Der Bau“, posthum veröffentlicht und unvollendet, spiegelt eine tiefe psychologische Introspektion wider. Das namenlose Tier, das sich in ein komplexes Tunnelsystem zurückzieht, verkörpert die menschliche Neigung zur Isolation und die damit einhergehende Paranoia. Die Diskussion hebt hervor, wie Kafka das Gefühl der Unsicherheit und Angst vor dem Unbekannten einfängt, eine Erfahrung, die auch heute noch resoniert.

In „Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse“ wird die Zerbrechlichkeit von Ruhm und Anerkennung eindrucksvoll dargestellt. Josefines Gesang und ihr Status im Mäusevolk wecken eine Mischung aus Bewunderung und Missgunst. Kafka thematisiert hier die universellen Fragen nach dem Wert von Kunst und der Wahrnehmung von Künstlern durch das Publikum. Die Autoren im Audiobuch schaffen es, die zeitlose Relevanz dieser Themen herauszustellen. Die Veranstaltungsreihe, gefördert vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, bietet nicht nur literarische Einblicke, sondern auch einen Dialog über die Kunst des Erzählens selbst. Draesner und Düffel nähern sich Kafka auf eine Weise, die sowohl respektvoll als auch kritisch ist. Ihre Perspektiven, ergänzt durch Krohns Moderation und Brunkes Prolog und Epilog, schaffen ein rundum bereicherndes Hörerlebnis.

Als jemand, der sich mit Literatur beschäftigt, empfand ich dieses Audiobuch als eine wertvolle Ressource, um Kafkas Werk und seinen Einfluss auf die moderne Literatur besser zu verstehen. Es ist ein Muss für jeden Kafka-Enthusiasten und bietet gleichzeitig für Neulinge in seinem Werk einen zugänglichen Einstieg. Dieses Hörbuch ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie literarische Diskussionen inspirieren und neue Perspektiven auf klassische Werke eröffnen können.

Ein Gespräch über Franz Kafka

8.5

Sprecher

8.8/10

Thema

8.5/10

Umfang

8.2/10

Hat mir besonders gefallen

  • Das Gespräch bietet einen tiefen Einblick in Kafkas Werk und seine Bedeutung in der heutigen Zeit.
  • Besondere Betonung der psychologischen Aspekte in "Der Bau" und der Zerbrechlichkeit von Ruhm in "Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse".
  • Die Einsichten von Ulrike Draesner und John von Düffel bereichern das Verständnis von Kafkas Werk.
  • Der Dialog zwischen den Teilnehmern beleuchtet sowohl literarische als auch allgemein kulturelle Aspekte.
Mediennerd
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.
DIESES KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

This is not the End

Himmelwärts

Zepter und Hammer

AKTUELLE GEWINNSPIELE