Die Schöngrubers

Die Schöngrubers ist eine Serie mit u.a. Hans Holt, Marika Rökk, Gaby Jacoby, Rosemarie Kühn und Dieter Hallervorden von Pidax film aus dem Jahr 1972.

Die Schöngrubers

Die Wiener Familie Schöngruber, bestehend aus Vater Franz, Mutter Therese und Tochter Agnes, zieht um 1910 nach Berlin. Ein Grund dafür ist, dass Agnes im fortschrittlichen Preußen an der Universität studieren kann. Außerdem hat Vater Schöngruber einen Uhrmacherladen geerbt. In dem Mietshaus, das der Familie gehört, geht es oft recht turbulent zu. Das Gebäude ist außerdem recht heruntergekommen. Anfänglich ist es für die Wiener Familie nicht einfach, Fuß zu fassen und zu überleben …

Diese dreizehnteilige, prominent besetzte Serie war 1972 die Nachfolgeserie auf dem Sendeplatz des beliebten „Kleinstadtbahnhofs“. Das Hamburger Abendblatt (21.07.1972) schrieb: „Die Freuden eines Vermieters – Regisseur Klaus Überall holte sich für die Hauptrollen zwei ebenso prominente wie ansehnliche Damen: Marika Rökk und ihre Tochter Gabriele Jacoby. Die beiden tanzen, trällern und turteln munter über den Bildschirm.“ So beliebte Stars wie Dieter Hallervorden und Günter Pfitzmann sind ebenso wie viele bekannte Berliner Volksschauspieler mit an Bord.

Typische Serie aus den 70er Jahren mit typischen deutschen Humor, alleine schon weil Didi Hallervorden mitspielt und der Serie mit seinem Nebencharakter einen gewissen Humor verleiht. Das schaffen aber alle Nebendarsteller super. genau so stellt man sich eigentlich das Leben in Berlin vor um 1910. Ich war gut amüsiert und kann euch die Serie sehr empfehlen, vor allem aber weil so viele bekannte Darsteller mitwirken aus dieser Zeit.

Die Schöngrubers

8

Story

8.2/10

Qualität

7.0/10

Schauspieler

8.9/10

Umsetzung

7.8/10

Hat mir besonders gefallen

  • Amüsant
  • Tolle Familienserie
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.