Die kleinste Schau der Welt

Die kleinste Schau der Welt ist eine Komödie mit u.a. Peter Sellers und Margaret Rutherford von Pidax Film aus dem Jahr 1957.

Die kleinste Schau der Welt

Matt (Bill Travers), ein Schriftsteller ohne Einkommen, und seine Frau Jean (Virginia McKenna) träumen vom großen Geld. Da erbt Matt von einem Großonkel ein Kino im Städtchen Sloughborough. Das Pärchen wittert das große Geld, doch vor Ort müssen beide feststellen, dass das Lichtspielhaus ziemlich heruntergekommen ist. Das etwas skurril anmutende Personal, bestehend aus der Kassiererin (Margaret Rutherford), dem Filmvorführer (Peter Sellers) und dem Platzanweiser (Bernard Miles), zeigt in dem baufälligen Gebäude nur noch Stummfilme. Matt und Jean versuchen, alles auf Vordermann zu bringen …

Über diese grandiose Komödie mit der späteren „Miss Marple“ Margaret Rutherford als schrullige Kassiererin und Peter Sellers als Filmvorführer schrieb das Lexikon des Internationalen Films: „Glänzend gespielte Komödie mit britischem Sinn für skurrilen Humor“, Cinema.de urteilte: „Klein, aber fein: köstliche britische Schnurre“. In einer Nebenrolle ist auch Margaret Rutherfords Ehemann Stringer Davis zu sehen, der in den „Miss Marple“-Filmen Mr. Stringer, den treuen Gefährten der Detektivin, spielte.

Der Film hat schon über 60 Jahre auf dem Buckel und man merkt es ihm auch an, Kinos in denen geraucht werden durfte, Stummfilme zeigen etc. Das wirkt alles sehr veraltet und dennoch war die Story sehr interessant. Besser noch die Besetzung des Films, mit Größen der Filmgeschichte vor ihrem eigentlichen Durchbruch eigentlich. Fand ich spannend zu sehen und daher meine klare Empfehlung für diesen Fim.

Ich kann euch ebenfalls den Film mit Peter Sellers, von Pidax Film Himmlische Freuden empfehlen: John Smallwood (Peter Sellers) war bisher Gefängniskaplan. Nun wird er Vikar im kleinen, aber reichen Städtchen Orbiston Parva. Dort hat die Familie Despard das Sagen. Sie besitzt eine Fabrik für Beruhigungsmittel und ist der größte Arbeitgeber vor Ort. Die Familie war es auch, die John Smallwood als Priester haben wollte, allerdings kam es zu einer Verwechslung. Es gibt nämlich einen der Oberschicht zugetanen Reverend gleichen Namens (Ian Carmichael). Der ehemalige Gefängniskaplan denkt folgerichtig nicht daran, sich nach den reichen Gemeindemitgliedern zu richten, sondern hat ein Herz für Außenseiter. Dies passt der Unternehmerfamilie Despard ganz und gar nicht …

Die kleinste Schau der Welt

7.6

Story

7.2/10

Qualität

7.1/10

Schauspieler

8.6/10

Umsetzung

7.5/10

Hat mir besonders gefallen

  • Tolle Schauspieler
  • Gut gemachte Komödie
Mediennerd
Medienproduzent/Blogger, Katzenliebhaber und 1. FC Köln Fan im hohen Norden. Mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung teste und vermarkte ich seit 2009 Produkte aller Art. Sie erhalten immer ein ehrliches Feedback.